Uhr

Herbst-Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Bodenfrost! Meteorologen geben Schock-Prognose

Noch herrschen vielerorts sommerlich warme Temperaturen. Doch bereits zum Ende des Septembers könnte das Wetter umschlagen. Meteorologen prophezeien einen massiven Temperatursturz und Bodenfrost. So wird das Wetter im Herbst.

Im September droht der erste Bodenfrost. Bild: AdobeStock/ kkolosov

Hoch Hermelinde sorgt aktuell in vielen Regionen Deutschlands für milde, sommerliche Temperaturen. Doch der Altweibersommer, also die letzte warme Periode vor dem Wechsel in den Herbst, könnte bald ein jähes Ende finden. Denn aktuellen Wetter-Prognosen zufolge droht noch Ende September ein Temperatursturz, der gebietsweise zu Bodenfrost führen könnte.

Temperatursturz und Bodenfrost! Meteorologen geben Schock-Prognose für den Herbst

Wie das Experten-Team von "Wetter.de" aktuell prophezeit, werden die Temperaturen in den kommenden Tagen und Wochen genauso schnell einbrechen, wie sie zuletzt in die Höhe geschnellt sind. "Der Übergang vom September in den Oktober zeigt sich unterkühlt. Die Temperaturen stürzen ab – Bodenfrost inklusive", lautet die düstere Herbst-Prognose der Meteorologen. Während auch in der zweiten Septemberhälfte mit milden Temperaturen am Tage zu rechnen ist, zeigen sich vor allem die Nächte deutlich abgekühlt. Es droht ein Wetterumschwung!

Unwetter-Warnung im September 2021: Kaltfront rollt auf Süddeutschland zu

Im Laufe des Donnerstags wird es vor allem im Süden Deutschlands ziemlich nass und ungemütlich. Laut Diplom-Meteorologin Corinna Borau von "Wetter.com" wird die schwülwarme Gewitterluft aus Deutschland ausgeräumt und aufgrund eines Tiefdruckgebietes an der Ostsee kommt eine Kaltfront an den Alpen an und sorgt hier für teils kräftigen Regen und eingelagerte Gewitter. Lokal seien auch Unwetter möglich.

Herbst-Wetter im September: Sonne und milde Temperaturen in ganz Deutschland am Wochenende

Doch bis es so weit ist, sorgt die Hochwetter-Lage zunächst einmal am Wochenende weiterhin für trockenes und sonniges Wetter vor allem im Südwesten Deutschlands.Die Temperaturen liegen dann bei 20 bis maximal 25 Grad. In der Nordosthälfte der Republik sind laut Deutschem Wetterdienst mehr Wolken und gebietsweise etwas Regen zu erwarten. An der Ostsee droht sogar ein stark böiger Nordostwind. Die Tiefstwerte liegen am Samstag zwischen 12 bis 7 Grad, Bodenfrost droht vorerst nicht.

Deutlich kühler zeigt sich der Sonntag. Laut "wetter.net" werden dann nur noch Temperaturen zwischen 11 und maximal 19 Grad gemessen. Über die gesamte Republik ziehen Regenschauer, so dass der Herbst vollends Einzug hält. Auch die neue Woche startet mit einem Mix aus Sonne und Regen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de