Von news.de-Redakteurin - Uhr

Corona-Impfung in Sonneberg: Bratwurst statt Impfpflicht! Twitter rastet nach Impfaktion aus

Im thüringischen Sonneberg sorgte eine besondere Impfaktion für einen großen Ansturm. Nach der Impfung mit einem Corona-Vakzin erhielten die Impflinge eine Bratwurst. Auf Twitter rasteten die Nutzer richtig aus.

In Sonneberg gab es Bratwürste nach der Corona-Impfung. Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Deutschland wird gerade von einer regelrechten Impfmüdigkeit ergriffen. Immer noch lassen sich einige Menschen nicht eine Corona-Impfung verabreichen. Dabei breitet sich die Delta-Variante weiter aus. Um die Menschen von den Vakzinen zu überzeugen hat sich Thüringen eine ganz besondere Aktion ausgedacht - und die kam richtig gut an.

Coronavirus-News: Bratwurst nach Impfaktion in Sonneberg verteilt

Würstchen gegen einen Piks! So ähnlich könnte man beschreiben, was sich am Freitag im thüringischen Sonneberg abgespielt hat. Die Impfstelle lockte mit einer Thüringer Bratwurst, die es nach der Impfung geben sollte. Der beliebte Roster trieb die Menschen in die Impfstelle der Stadt. 250 Menschen ließen sich dort impfen.

"Und wir diskutieren über #Impfpflicht!" Twitter-Nutzer feiern Impfanreiz

Die Aktion schlug medial große Wellen und beflügelte sogleich die Fantasie zahlreicher Twitter-Nutzer*innen, wie die Tweets unter dem Hashtag "#Bratwurst" zeigen. "In Sonneberg (Thüringen) gab es eine kostenlose Bratwurst und zack kamen fast doppelt so viele Menschen zum impfen wie sonst. Wer hätte gedacht, dass man die stagnierende Zahl an Impfwilligen soooo einfach lösen kann", fragt sich ein Nutzer. Wenn es nach einem Mann geht, ist die Diskussion um eine Impfpflicht nach dieser Aktion wohl hinfällig. "In #Thüringen reicht als Impf-Anreiz eine Bratwurst! Und wir diskutieren über #Impfpflicht". Eine Frau zeigte sich enttäuscht, weil sie nicht in eine krosse Bratwurst nach dem Piks beißen durfte. "War ja klar, kaum bin ich doppelt geimpft, bekommt man eine Bratwurst, wenn man sich impfen lässt. Das ist so gemein!"

Twitter-Nutzer sind fassungslos nach Bratwurst-Impfungen

Einige Nutzer sind wahre Dichter. "Wer andern eine #Bratwurst brät, der sorgt für Herdenimmunität." Andere wundern sich, dass erst das Fleischprodukt die Menschen dazu bringt, sich mit dem Corona-Vakzin impfen zu lassen: "Es gibt Menschen, für die eine Bratwurst ein größerer Anreiz zur #Impfung ist als sich selbst und andere vor einer unberechenbaren, gefährlichen Krankheit zu schützen. Ein Herr geht wohl auf die Kritik an den Substanzen ein und meint, "Im Übrigen ist klar, was die Impfung enthält. Im Gegensatz zur Bratwurst." Das konnte die Impfwilligen nicht abhalten. Wir sind gespannt, ob Thüringen noch weitere kulinarische Impfaktionen plant. 

Schon gelesen? XL-Penis und Mega-Busen? Neue Nebenwirkungen nach Impfungen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa

Themen: