17.07.2021, 16.45 Uhr

Pädophilen-Schock: Mann vergewaltigt Jungen und filmt sich beim Hunde-Sex

Einfach ekelhaft und grausam. Ein Mann wurde jetzt vor Gericht für schuldig befunden, einen Jungen vergewaltigt, ein Mädchen zu sexuellen Handlungen angestiftet und sich selbst beim Sex mit einem Hund gefilmt zu haben.

Ein Mann hat einen Jungen und einen Hund missbraucht. Bild: AdobeStock / Soloviova Liudmyla (Symbolbild)

Was für ein abscheuliches Treiben über das der britische "Daily Star" aktuell berichtet. Ein 29-jähriger Mann aus dem britischen North Yorkshire wird jetzt für 18 Jahre ins Gefängnis gesteckt, nachdem er für schuldig befunden wurde, einen Jungen vergewaltigt, ein Mädchen zu sexuellen Handlungen angestiftet und sich selbst beim Sex mit einem Hund gefilmt zu haben. Einfach widerlich!

Lesen Sie auch: 2 Dutzend Hunde zerfetzen 13-Jährige beim Spazieren

Perverser missbraucht Jungen und Mädchen und filmt sich beim Hunde-Sex

Kyle Stephenson wurde dem Bericht zufolge am Freitag, 16. Juli 2021, vor dem York Crown Court zu einer 18-jährigen Haftstrafe verurteilt. Der 29-Jährige sollte sich in dieser Woche beim Prozessbeginn vor Gericht verantworten, entschied sich aber dafür, sich für die Straftaten gegen den Jungen und das Mädchen schuldig zu bekennen. Stephenson gab auch zu, sich an einem Hund vergangen zu haben, nachdem die Polizei eindeutige Videobeweise sichergestellt hatte. Das Tier sei kurz nach dem Missbrauch gestorben, berichtet der "Daily Star".

Kyle Stephenson nach Missbrauchsanklage in Haft

Der Richter berücksichtigte dieses Vergehen bei der Urteilsverkündung. Kyle Stephenson wurde neben seiner Haftstrafe außerdem auf unbestimmte Zeit in das Register für Sexualstraftäter aufgenommen. Er muss weiterhin ein weiteres Jahr auf Bewährung absitzen, wenn er entlassen werden sollte. Stephenson wurde am 31. Januar 2021 aufgrund einer Anklage des missbrauchten Jungen verhaftet und befand sich seitdem in Untersuchungshaft. Polizeiliche Ermittlungen bestätigten, dass alle Straftaten zwischen diesem Zeitpunkt und Januar 2020 stattfanden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de