Von news.de-Redakteurin - 21.07.2021, 14.54 Uhr

Baba Wanga: Düstere Vorhersagen und Co.! Das Erbe der blinden Wahrsagerin

Durch ihre Prophezeiungen wurde Baba Wanga weltberühmt. Auch mehr als 20 Jahre nach ihrem Tod sorgt die blinde Hellseherin noch immer für Schlagzeilen. Denn sie hinterließ der Menschheit nicht nur düstere Prognosen.

Baba Wanga hinterließ nicht nur düstere Prophezeiungen. Bild: dpa

Sie gilt als Nostradamus des Balkans. Baba Wanga sagte nicht nur den Anschlag auf das World Trade Center vor, sondern auch den Tsunami 2004. Außerdem soll sie die Corona-Pandemie prophezeit haben. Doch die blinde Hellseherin macht nicht nur mit ihren düsteren Prophezeiungen Schlagzeilen sondern auch mit ihren Tipps für ein langes Leben.

Baba Wanga schockt Menschheit mit düsteren Prognosen

Ewangelia Pandewa Guschterowa, wie Baba Wanga mit echtem Namen heißt, wurde 1911 in Strumica im heutigen Mazedonien geboren. Bei einem Wirbelsturm soll Baba Wanga so schwer verletzt worden sein, dass sie ihr Augenlicht verlor. Mit 16 Jahren war sie blind. Angeblich habe sie erst danach ihre hellseherischen Fähigkeiten entdeckt und wurde berühmt. Bis zu ihrem Tod prophezeite sie zahlreiche Ereignisse, die sich tatsächlich ereigneten. Jedoch sollte man dabei bedenken, dass ihre Prophezeiungen reichlich Spielraum für Interpretationen ließen. 1996 starb die blinde Hellseherin mit 85 Jahren in Bulgarien.

Tipps für ein langes und gesundes Leben: DAS empfiehlt der Nostradamus vom Balkan

Baba Wanga hinterließ jedoch nicht nur ihre düsteren Zukunftsprognosen sondern auch ein Rezept für ein langes und vor allem gesundes Leben. Demnach sollte man im Sommer möglichst ohne Schuhe laufen. Bodenkontakt sei laut Baba Wanga sehr wichtig. Zudem sollte man Kinder im Dreck spielen lassen, damit sie so oft wie möglich direkten Kontakt mit der Natur haben.

Außerdem empfiehlt die blinde Hellseherin Bäder in Wasser mit medizinischen Wiesenkräutern und Tee. Doch damit nicht genug: Man solle einmal pro Woche gekochtes Getreide essen und das Kochwasser trinken. Laut Baba Wanga solle man hauptsächlich flüssiges Essen mit reichlich Wasser und natürlichen Zutaten wie Gemüsesuppen verzehren. Auch Milchprodukte seien ihrer Meinung nach besonders gesund. Doch Obacht: Zuviel Essen schadet. Auch sollte man so wenig Fleisch und Fett wie möglich verzehren, Zucker sollte man am besten gänzlich meiden.

Zigaretten nein, Schnaps ja! Baba Wanga rät zur Stressvermeidung

Während Baba Wanga Zigaretten und Tabak gänzlich ablehnt, macht sie bei Alkohol eine Ausnahme. So solle man zur Desinfektion und besseren Durchblutung täglich ein bis zwei Gläser Schnaps vor den Mahlzeiten trinken.

Bei einem anderen Punkt dürften Mediziner:innen dem Nostradamus vom Balkan aber zustimmen: Stress sollte man absolut vermeiden. daher empfiehlt Baba Wanga, dass man am besten die Arbeit machen soll, die man liebt. Amen!

Lesen Sie auch:Bevölkerung in Europa ausradiert? So düster soll 2021 werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Themen: