29.06.2021, 12.28 Uhr

Farmer geschockt nach Geburt: Mit Rüssel und nur EINER Augenhöhle! Mutiertes "Elefantenschwein" geboren

Da staunte ein Bauer nicht schlecht: Auf einer Farm auf den Philippinen wurde ein Ferkel mit einem riesigen Rüssel und nur einer Augenhöhle geboren. Bilder zeigen die seltsam mutierte Kreatur. So ein "Elefantenschwein" haben Sie garantiert noch nie gesehen.

Zur Erinnerung: So sieht ein normales Ferkel aus. Bild: Adobe Stock/HQUALITY

Da staunte ein Bauer auf den Philippinen wohl nicht schlecht, als er sah, was da auf seiner Farm das Licht der Welt erblickt hatte. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet und bebildert, wurde dem Farmer ein mutiertes "Elefantenschwein" mit schweren Deformationen geboren.

Deformiertes "Elefantenschwein" auf den Philippinen geboren

Videos, die auf der Farm auf den Philippinen aufgenommen wurden, zeigen das deformierte Ferkel, welches kaum in der Lage ist, sich zu bewegen. Kein Wunder, so wurde das Tier mit nur einer Augenhöhle und einem gewaltigen Rüssel, welcher ihm aus der Stirn herauswächst, geboren. Außerdem zieren eine lange, spitze Schnauze und ein weiteres schlaffes Körperteil das Maul des Tieres.

Mutiertes Ferkel kam mit Rüssel und nur einer Augenhöhle zur Welt

Da der Bauer nicht wusste, wie er das Tier versorgen sollte, rief er sofort den örtlichen Tierarzt. Leider kam für das Mutanten-Ferkel jede Hilfe zu spät. Es starb bereits kurz nach der Geburt. "Der Bauer, der um Hilfe bat, war verwirrt und hatte Angst, dass die anderen Ferkel krank sein könnten, also rief er uns an", zitiert das Briten-Blatt den örtlichen Viehzüchter James Embate.

Mutanten-Ferkel stirbt kurz nach Geburt

"Wir haben versucht, das Ferkel wiederzubeleben, weil es uns bei der Forschung helfen könnte, aber es war leider tot, als wir ankamen. Wir haben die anderen Ferkel überprüft, aber sie waren alle in Ordnung, ebenso wie die Mutter", so Embate weiter. Er geht davon aus, dass das Ferkel an einem Geburtsfehler litt, der während der Schwangerschaft des Muttertieres unerkannt geblieben war. Das "Elefantenschwein" wurde im Hinterhof des Landwirts begraben, während seine Geschwister Ergänzungsfuttermittel erhielten, um die Risiken der Afrikanischen Schweinepest zu vermindern, die derzeit die Industrie auf den Philippinen heimsucht.

Auch diese mutierten Kreaturen sorgten für Aufsehen

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Ferkel mit einer seltenen Genmutation geboren wurde. Im Mai dieses Jahres tauchte das Bild einer "Zyklopen"-Kreatur auf, die mit einem Auge und einem Rüssel statt einer Schnauze geboren wurde. In der Türkei kam vor kurzem ein Lamm mit einem Menschenkopf, aber ohne Nase zur Welt. In Thailand ehren Dorfbewohner eine Mutanten-Kuh mit zwei Köpfen, die Anfang des Jahres in der Provinz Buriram geboren wurde.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Themen: