Von news.de-Redakteurin - 25.06.2021, 07.12 Uhr

Vollmond gestern 24.06.2021: Heißer Erdbeermond! Sagt der Juni-Mond die nächste Hitzewelle voraus?

Der Vollmond leuchtete am 24.06.2021 als Strawberry Moon am Himmel. Konnten wir uns etwa auf einen roten Mond freuen? Alle Infos, Wettervorhersage und Hintergründe gibt's hier.

Im Juni leuchtete der Vollmond als Strawberry Moon am Himmel. Bild: AdobeStock / lukszczepanski

Kurz vor Monatsende dürfen sich Astro-Fans auf die kürzeste Vollmond-Nacht des Jahres freuen. Doch damit nicht genug: Der Vollmond erstrahlte als Erdbeermond am dunklen Juni-Himmel. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Vollmond am 24.06.2021: Erdbeermond erhellt Juni-Nächte

Am 24.06.2021 (Donnerstag) um exakt 20.40 Uhr erreichte der Mond seine Vollmondphase. Da die Sonne ein paar Tage zuvor ihren höchsten Punkt über den nördlichen Wendekreis erreicht und mit der Sommersonnenwende den längsten Tag des Jahres markiert hat, war die Juni-Vollmondnacht, die kürzeste des ganzen Jahres.

Heißer Erdbeermond im Juni! Darum trägt der Juni-Mond diesen Namen

Der kreisrunde Erdtrabant trägt im Juni übrigens einige Beinamen. So wird der Vollmond im sechsten Monat des Jahres auch als Rosenmond, Honigmond, heißer Mond und als Erdbeermond bezeichnet. Die Mondnamen stammen von Naturvölkern und sind oft durch Beobachtung der Natur entstanden. Ob der Mond im Juni wirklich rot gefärbt ist und vielleicht sogar heißes Wetter prophezeit?

Wir können bereits jetzt Entwarnung geben. Der Mond prophezeit kein heißes Wetter. Vielmehr basiert der Name "heißer Mond" vermutlich auf der Tatsache, dass die Sommernächte im Juni schon ganz schön heiß sein können. Doch wie sieht es mit dem Erdbeermond aus? Der nordamerikanische Ureinwohnerstamm der Algonkin benannte den Vollmond im Juni nach den Walderdbeeren, die genau in dieser Jahreszeit reifen. Der Mond erstrahlt im Juni also nicht in einem satten Erdbeerrot. Mit einer Ausnahme: Im Juni 2016 leuchtete der Vollmond in einem zarten Rotton, weil am selben Tag die Sommersonnenwende stattfand. Dieses Ereignis tritt nur alle 70 Jahre ein. Anders als bei einem Blutmond entsteht die rote Färbung nicht während einer Mondfinsternis. Da sich der Mond im Juni in der Nähe des Horizonts bewegt, färbt er sich leicht rot.

Wettervorhersage für 24.06.2021: Verhindert Petrus den Blick auf den Vollmond?

Laut Nasa kann man den Vollmond drei Tage lang rund um den 24.06.2021 beobachten. Einzige Voraussetzung: Das Wetter muss mitspielen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stehen die Chancen für einen freien Blick auf den Mond in den kommenden Nächten in einigen Regionen gut. So müsse in der Nacht zum Donnerstag in weiten Teilen des Landes mit Regen gerechnet werden. Nur im Norden soll es stärkere Auflockerungen geben. In der Nacht zum Freitag setzt sich dieses Wetter fort. Doch dann könne man schon im Westen und Norden mit Auflockerungen rechnen. Wir drücken die Daumen!

Lesen Sie auch:Alle Vollmond-Termine 2021 im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Themen: