26.04.2021, 11.34 Uhr

Horror-Mord in Edinburgh: Weil er krank war! Mutter erschlägt Sohn (3) und entsorgt Leiche im Wald

Ein grausames Verbrechen sorgt Jahre später erneut für Schlagzeilen. Ein dreijähriger Junge wurde von seiner Mutter geschlagen und starb an den Verletzungen. Sie verscharrte seine Leiche danach im Wald. Jetzt wurde die Frau vorzeitig entlassen.

Eine Mutter, die ihren dreijährigen Sohn erschlug und in einem Koffer entsorgte, kam jetzt wieder frei. Bild: AdobeStock/ sirylok

Es ist einfach unfassbar, was Rosdeep Adekoya ihrem kleinen Sohn antat. Vor mehr als sieben Jahren hat sie Mikaeel Kular (3) in Edinburgh nach einem Familienausflug erschlagen. Ihre Tat versuchte sie zu vertuschen, doch die Polizei kam ihr auf die Schliche. Für den abscheulichen Mord wurde sie schließlich verurteilt, aber nicht lange genug. Denn nun durfte sie das Gefängnis wieder verlassen, berichtet das Portal "Metro.co.uk".

Horror-Mord: Mutter erschlägt Sohn und vergräbt Leiche im Wald

Die heute 41-jährige Rosdeep Adekoya soll am Freitag (23.04.2021) aus dem Cornton Vale Gefängnis in Stirling entlassen worden sein, nachdem sie im August 2014 wegen des Mordes und dem Verschweigen einer Straftat zu einer Haftstrafe von elf Jahren verurteilt wurde. Ein Sprecher der Gefängnisverwaltung wollte sich dazu nicht äußern.

Was Rosdeep Adekoya dazu trieb, Mikaeel Kular umzubringen, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Nachdem sie mit ihrem Sohn im Januar 2014 bei Nandos gegessen hatte und wieder nach Hause zurückkehrte, wurde der Dreijährige krank und übergab sich. Deshalb soll sie ausgerastet sein und ihn mehrmals geschlagen haben. Nach drei Tagen starb er an seinen schweren Verletzungen. Daraufhin wollte sie seinen Leichnam entsorgen und legte Mikaeel in einen Koffer. Den schleppte sie zu ihrem Auto und fuhr zu einem Waldstück in Kirkcaldy, Fife, das an das Haus ihrer Schwester grenzte. Dort vergrub sie den Koffer.

Schon gelesen?Nicht schuldfähig! Dementer Opa vergewaltigte Seniorinnen

40 Verletzungen! Mikaeel Kular von Mutter zu Tode geprügelt 

Später meldete sie den Jungen bei der Polizei als vermisst. Zwei Tage suchten die Ermittler nach ihm. Schließlich fanden sie den Koffer und waren schockiert über die mehr als 40 Verletzungen. Vor Gericht kam heraus, dass sie ihm nach dem Restaurantbesuch eine Ohrfeige gab und ihn mit der Faust auf Kopf und Körper schlug. Nachdem Mikaeel zum dritten Mal krank wurde, zerrte sie ihn an den Armen in die Dusche und schlug ihm "heftig" auf den Rücken.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser