22.04.2021, 14.55 Uhr

Gefälschter Corona-Impfstoff im Umlauf: Vorsicht, Abzocke! Menschen mit Fake-Vakzin gegen Covid-19 geimpft

Dreiste Betrüger wollen aus der Corona-Pandemie ihren Nutzen ziehen: Sie verteilen Fake-Impfungen und lassen Menschen in dem Glauben, sie seien nun vor dem Coronavirus geschützt. US-Pharmariese Pfizer bestätigte, dass gefälschte Corona-Impfstoffe im Umlauf sind.

Pfizer warnt vor gefälschten Impfstoff-Dosen. Bild: dpa

Es ist unfassbar, welches gefährliche Spiel Betrüger in Polen und Mexiko derzeit treiben. Wie aktuell unter anderem die "Frankfurter Rundschau" berichtet, brachten sie gefälschte Dosen des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer in Umlauf. Dutzende Menschen wurden offenbar mit dem Fake-Vakzin geimpft und in dem Glauben gelassen, sie seien nun vor Covid-19 geschützt.

Vorsicht, Abzocke! Menschen mit Fake-Vakzin gegen Covid-19 geimpft

Wie die "Frankfurter Rundschau" weiter berichtet, wurde der gefälschte Impfstoff unter anderem in einer Klinik in Mexiko sichergestellt. Gesundheitlichen Schäden müssen die Personen, die geimpft worden sind, aber offenbar nicht fürchten. Der Fake-Impfstoff sei harmlos. Auch in Polen wurden gefälschte Corona-Impfstoffe von Biontech/Pfizer konfisziert. Laut "Frankfurter Rundschau" soll sich in den beschlagnahmten Dosen eine ebenfalls harmlose kosmetische Substanz befunden haben. Mutmaßlich handelte es sich dabei um eine Anti-Falten-Creme.

Illegale Aktivitäten im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen nehmen zu

US-Pharmariese Pfizer hat bereits reagiert und eine Erklärung abgeben und vor den gefälschten Impfstoffen gewarnt. "Wir sind uns bewusst, dass in dieser Art von Umfeld - angeheizt durch die Einfachheit und Bequemlichkeit des Onlinehandels und die Anonymität, die das Internet bietet - Betrug, Fälschungen und andere illegale Aktivitäten im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen und Behandlungen für Covid-19 zunehmen werden", so ein Pfizer-Sprecher gegenüber dem Nachrichtensender ABC.

Gefälschte Corona-Impfstoffe in China: Kochsalzlösung statt echtes Vakzin

Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger von der Coronakrise profitieren wollen und gefälschte Impfstoffe in Umlauf bringen. Wegen der Fälschung von Corona-Impfstoffen sind in China Anfang Februar 80 Verdächtige festgenommen worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, hätten die Fälscher seit September 2020 unwirksame Kochsalzlösung abgefüllt, um sie als Impfstoff zu verkaufen. Insgesamt seien 3000 Impfdosen beschlagnahmt worden. Die Polizeiaktion sei an mehreren Orten im ganzen Land erfolgt. Der Umlauf der gefälschten Impfstoffe durch die Bande sei gestoppt worden.

Russischer Corona-Impfstoff in Privatflieger nach Honduras gefälscht

Ende März hatte der mexikanische Zoll nach eigenen Angaben in einem Privatflugzeug nach Honduras 5.775 Dosen des russischen Coronavirus-Impfstoffs Sputnik V beschlagnahmt. Diese wurden in 1.155 Ampullen, zwischen Getränken und Eiscreme versteckt, in zwei Kühlboxen in dem Flieger entdeckt, wie Mexikos Steuerbehörde mitteilte. Das Präparat war gefälscht, erklärte Russlands staatlicher Direktinvestmentfonds RDIF später.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser