09.04.2021, 09.39 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Schützt uns das Sonnenlicht davor, an Covid-19 zu sterben?

Wissenschafter:innen der University Edinburgh fanden in einer Studie heraus, dass in Regionen mit einer hohen UVA-Strahlung das Risiko, an Covid-19 zu sterben, deutlich geringer ausfällt. Eine Erklärung könnte die Freisetzung eines bestimmten Gases sein. Verhindert die Sonne Corona-Todesfälle?

Schützt Sonnenlicht vor tödlichen Corona-Fällen? Bild: AdobeStock / Albert

Wenn im Frühling die Temperaturen steigen, sinkt nicht die Erkältungsgefahr, sondern auch Grippeviren verschwinden allmählich. Hat das Wetter auch Einfluss auf das Coronavirus? Wissenschaftler:innen der University Edinburgh untersuchten den Zusammenhang zwischen UVA-Strahlung und Covid-19-Todesfällen. Dabei fanden sie heraus, dass es an sonnigeren Orten rund ein Drittel weniger Corona-Tote gibt. Könnte Sonnenschein etwa dabei helfen, Covid-19 zu überleben?

Coronavirus-News aktuell: Schützt Sonnenlicht vor tödlichen Covid-19-Fällen?

Die Wissenschaftler:innen veröffentlichten ihre Studie im "British Journal of Dermatology". Darin heißt es, dass die UVA-Strahlen der Sonne Hautchemikalien freisetzen, die die Ausbreitung des Coronavirus offenbar stoppen. Für ihre Untersuchung verglichen die Wissenschaftler:innen registrierte Corona-Todesfälle mit den UV-Werten in 2.474 Bezirken der USA zwischen Januar und April 2020. Dabei fanden sie heraus, dass Menschen, die in Gebieten mit der höchsten UVA-Belastung leben, ein geringeres Sterberisiko hatten. In diesen Bezirken sank die Wahrscheinlichkeit, an Covid-19 zu sterben, um fast 32 Prozent. Anschließend wiederholten die Forscher:innen ihre Untersuchung in England sowie Italien. Die Ergebnisse wiederholten sich.

Aktuelle Studie: UVA-Strahlen setzen Hautchemikalien frei, die Corona-Ausbreitung verhindern

Der Rückgang der Sterbewahrscheinlichkeit gehe laut Expert:innen jedoch nicht auf einen höheren Vitamin-D-Spiegel zurück. Dafür sei die UVB-Strahlung in den untersuchten Gebieten zu niedrig. Die Wissenschaftler:innen erklären sich ihre Studien-Ergebnissen anders. Demnach veranlasse das Sonnenlicht die Haut, Stickstoffmonoxid freizusetzen. Dieses Gas könne die Vermehrung von Sars-CoV-2 hemmen.

Für ihre Studie berücksichtigten die Wissenschaftler auch andere Faktoren wie Alter, ethnische Zugehörigkeit, sozioökonomischer Status, Bevölkerungsdichte, Luftverschmutzung, Temperatur und Infektionsgrad in lokalen Gebieten, die mit dem Sterberisiko verbunden sein können."Es gibt noch so viel, was wir von Covid-19 nicht verstehen, das weltweit zu so vielen Todesfällen geführt hat", zitiert die "Daily Mail" Dr. Richard Weller von der Universität Edinburgh. 

Die aktuelle Studie zeigt, dass Sonnenlicht eine Möglichkeit sein könnte, das Sterberisiko zu reduzieren. Auch andere Untersuchungen haben bereits gezeigt, dass eine erhöhte Sonnenlichtexposition mit einer verbesserten kardiovaskulären Gesundheit verbunden sei. Herzerkrankungen erhöhen bekanntlich das Risiko, an Covid-19 zu sterben. 

Lesen Sie auch: Starke Blutung nach Impfung? Frauen klagen über schmerzhafte Beschwerden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser