09.04.2021, 10.29 Uhr

Tierischer Tod: Sie zerfetzten ihre Halsschlagader! Frau von Bulldoggen zerfleischt

Dieser Horror-Tod kam unerwartet! Zwei Bulldoggen rasten völlig aus und attackieren ihre Besitzerin in ihrem Zuhause. Es ist nicht das erste Mal, dass die Tiere durchdrehen. Für die Frau kommt jede Hilfe zu spät.

Zwei Bulldoggen haben ihre Besitzerin zerfleischt. Bild: AdobeStock / mutluproject (Symbolbild)

Diese blutige Tragödie schockt nicht nur alle Hundeliebhaber! Sie hätte vielleicht auch verhindert werden können. Die 44-jährige Elayne Stanley wurde bei einem Angriff in ihrem Haus im englischen Widnes (Cheshire) tödlich verletzt. Wie der britische "Daily Star" schreibt, wurde die Mutter dreier Kinder von ihren beiden amerikanischen Bulldoggen attackiert.

Tierischer Tod! Bulldoggen zerfleischen Besitzerin

Es klingt einfach grausam: Die Tiere zerfetzen bei ihrem Angriff die Halsschlagader der Frau. Bei der Horror-Attacke wurden Elayne Stanley zudem verheerende Wunden an den Oberarmen, am Rücken, an der Kopfhaut und am Hals zugefügt. Trotz der verzweifelten Versuche der Nachbarn, die Hunde mit Stöcken und durch das Werfen von Ziegelsteinen abzulenken, wurde die Frau tragischerweise noch am Tatort für tot erklärt.

Tödliche Hunde-Attacke: Hätten die Tiere eingeschläfert werden müssen?

In einer Anhörung zum Tode der Frau enthüllte ihre Tochter nun, dass sie möglicherweise nicht gewusst habe, dass ihr früherer Besitzer wegen des Verhaltens der Tiere schon einmal strafrechtlich verfolgt worden war. Dem Bericht zufolge sollen die Bulldoggen einst einen weiteren Hundebesitzer verletzt und einen anderen Hund angegriffen haben, der schließlich eingeschläfert werden musste. Hätte gleiches auch mit den Tieren geschehen müssen?

Nach dem neuerlichen Angriff sind die Tiere nicht mehr am Leben. Ein Hund wurde von der Polizei noch am Tatort eingeschläfert, die zweite Bulldogge ereilte wenig später dieses Schicksal ebenso.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Lesen Sie auch: Mutter (30) erstickt zwei Töchter (1 und 6) - Polizei sucht Motiv

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser