Uhr

Wissenschaftliche Sensation: Mit 177.000 km/h! Schwarzes Loch rast durch Weltraum

Astronomen machten eine bizarre Entdeckung: In einer weit entfernten Galaxie rast ein gigantisches Schwarzes Loch durch den Weltraum. Normalerweise bewegen sie sich jedoch nicht. Die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel.

Ein gigantisches Schwarzes Loch rast durch den Weltraum. Bild: AdobeStock / elen31

Wissenschaftliche Sensation! Astronomen entdeckten eine Schwarzes Loch, dass mit extrem hoher Geschwindigkeit durch den Weltraum rast. Das Verrückte: Normalerweise sind Schwarze Löcher stationär. Wissenschaftler sind völlig ratlos.

Schwarzes Loch rast durch Weltraum mit 177.000 Stundenkilometern

Normalerweise bewegen sich Schwarze Löcher nicht. Sie sitzen vielmehr in den Galaxie-Zentren und saugen alles um sich herum an. Das supermassereiche Schwarze Loch flog laut Beobachtungen jedoch mit einer Geschwindigkeit von 177.000 Kilometer pro Stunde um die Galaxie J0437 + 2456. Diese Entdeckung stellt die Wissenschaftler vor ein Rätsel. Im "Astrophysical Journal" berichten die Astronomen in einer Studie von ihrer außergewöhnlichen Entdeckung.

In den vergangenen fünf Jahren nahm Dominic Pesce, Astronom amHarvard-Smithsonian Center for Astrophysics, gemeinsam mit seinem Team zehn entfernte Galaxien und Schwarze Löcher genauer unter die Lupe. Während neun der Schwarzen Löcher sich nicht vom Fleck bewegten, tanzte eines aus der Reihe. "Wir erwarten nicht, dass sich die Mehrheit der supermassiven Schwarzen Löcher bewegt. Sie geben sich normalerweise damit zufrieden, nur herumzusitzen", erklärte Pesce in der Studie. "Sie sind einfach so schwer, dass es schwierig ist, sie zum Laufen zu bringen. Überlegen Sie, wie viel schwieriger es ist, eine Bowlingkugel in Bewegung zu setzen, als einen Fußball zu treten – und erkennen Sie, dass in diesem Fall die 'Bowlingkugel' mehrere Millionen Mal so groß ist wie die Masse unserer Sonne. Das erfordert einen ziemlich mächtigen Tritt."

Zwei Theorien! Warum bewegt sich das Schwarze Loch?

Für ihre Untersuchung verglichen die Wissenschaftler die Geschwindigkeiten von Galaxien und Schwarzen Löchern. Normalerweise sollten sie die gleiche Geschwindigkeit haben. Ist das nicht der fall, bedeutet das, dass das "Schwarze Loch gestört wurde".

Für Laien mag es beunruhigend klingen, dass ein riesiges Schwarzes Loch durch den Weltraum wandert. Immerhin ist es drei Millionen Mal größer als die Sonne. Doch glücklicherweise ist es 230 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Bislang konnten die Wissenschaftler jedoch nicht klären, warum es sich bewegt. Wahrscheinlich ist es durch die Verschmelzung zweier supermassereicher Schwarzer Löcher entstanden.

"Das Ergebnis einer solchen Fusion kann dazu führen, dass sich das neugeborene Schwarze Loch zurückzieht, und wir beobachten es möglicherweise beim Rückstoß oder wenn es sich wieder beruhigt", führt Pesce weiter aus. Eine weitere Theorie ist, dass das Schwarze Loch Teil eines Paares sein könnte. "Was wir in der Galaxie J0437 + 2456 sehen könnten, ist eines der schwarzen Löcher in einem solchen Paar, während das andere aufgrund seiner fehlenden Maser-Emission unseren Funkbeobachtungen verborgen bleibt", schreibt der Astrophysiker. Bis die genaue Ursache für die Entstehung des Wanderlochs geklärt ist, dürfte noch einige Zeit vergehen.

Lesen Sie auch: Ist die Erde jetzt in Gefahr? Schwarzes Loch schießt Todesstrahl ins Universum.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Themen: