03.03.2021, 09.54 Uhr

Horror-Missbrauch: Corona-Grauen! Mann vergewaltigt 13-Jährige in Quarantäne-Hotel

Während seines Aufenthalts in einem Corona-Quarantäne-Hotel fiel ein 21-Jähriger mehrfach über eine 13-Jährige her. Es ist eine abscheuliche Tat, die die Mutter des Opfers fast verzweifeln lässt. Jetzt steht der Mann vor Gericht.

Eine 13-Jährige wurde in einem Quarantäne-Hotel vergewaltigt. Bild: AdobeStock / Tinnakorn (Symbolfoto)

Es sind grausame Vorwürfe, für die sich ein 21-jähriger Israeli laut Bericht der "New York Post" aktuell vor einem Gericht in Jerusalem verantworten muss. Der Mann soll ein 13-jähriges Mädchen in einem von staatlichen Organisationen betriebenen Corona-Quarantäne-Hotel geschlagen und vergewaltigt haben.

21-Jähriger vergewaltigt 13-Jährige in Corona-Quarantäne-Hotel

Wie weiter berichtet wird, habe Yarin Sherf zugegeben, dass er Sex mit dem Mädchen in dem Hotel in Jaffa in der Nähe von Tel Aviv gehabt habe. Er behauptet jedoch, der Geschlechtsverkehr sei einvernehmlich gewesen. Die 13-Jährige habe ihm gesagt, sie sei bereits 16 Jahre alt. Laut Anklage wird der Mann beschuldigt, das junge Mädchen zweimal in seinem Zimmer missbraucht, geschlagen und gewürgt zu haben. Zudem habe er es überreden wollen, mit ihm Drogen und Alkohol zu konsumieren.

Nach Missbrauch von 13-Jähriger: Mutter fordert Haft für Täter

Jetzt läuft der Prozess gegen den Angeklagten. "Dies ist eine verabscheuungswürdige Tat", sagte die Mutter des Mädchens während einer virtuellen Anhörung dem Bericht zufolge. Sie machte dem Mann bittere Vorwürfe. "Mit zitternden Beinen und gebrochenem Herzen bitte ich sie, diesen grausamen Verbrecher zu bestrafen. Er hat das Leben des Mädchens mit seiner Tat beendet", erklärte sie vor dem Richter. Ihre Tochter würde den Angriff niemals vergessen können.

Das Hotel, in dem die mutmaßlichen Verbrechen begangen wurden, beherbergt COVID-19-Patienten aus staatlichen Sozialwohnheimen für junge Menschen, die nicht zu Hause leben können. Männliche und weibliche Bewohner sind auf getrennten Etagen untergebracht. Zudem sollten strenge Quarantäne-Regeln herrschen. Der Prozess wird aktuell noch fortgesetzt. Welche Strafe der mutmaßliche Vergewaltiger erhält, ist bislang noch unklar.

Lesen Sie auch: 24-Jähriger ermordet Frau (32) und zerstückelt Leiche nach dem Sex

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser