22.02.2021, 14.48 Uhr

Schock-Fund in Neuseeland: Vorschulkind leblos in Waschmaschine aufgefunden

Für ein Kind in Neuseeland kam jede Hilfe zu spät. Das Vorschulkind wurde leblos in einer Waschmaschine gefunden. Es starb wenig später im Krankenhaus. Man geht davon aus, dass es qualvoll ertrank.

Eltern sollten aufpassen, wenn sich Kinder in der Nähe ihrer Waschmaschine befinden. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Jacob Lund

Es muss ein grausamer Fund gewesen sein, der sich Rettungskräften jetzt im neuseeländischen Christchurch bot. Dort wurde, so berichtet es aktuell der britische "Daily Star", ein lebloses Kind in einer Waschmaschine gefunden. Für das Kind kam jede Hilfe zu spät.

Tragödie in Neuseeland: Kind leblos in Waschmaschine aufgefunden

Ersten Untersuchungen zufolge soll sich das Todesopfer während des gesamten Waschvorgangs in der Waschmaschinentrommel befunden haben. Man geht daher von aus, dass das Todesopfer ertrunken ist. Wie das Kind in die laufende Waschmaschine kam, sei nun Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei Christchurch mit. Der Tod des Kindes werde jedoch nicht als verdächtig eingestuft, heißt es. Bedeutet: Ein Fremdverschulden oder gar das absichtliche Einsperren des Kindes in die Maschine gilt als unwahrscheinlich.

Polizei schließt Fremdverschulden aus

Zugetragen haben soll die sich Tragödie am vergangenen Freitag gegen 17 Uhr in Hoon Hay, einem Vorort von Christchurch. Der Tod des Vorschulkindes erschüttert die örtliche Gemeinde. Die Stadträtin von Spreydon, Dr. Melanie Coker, bezeichnetet die Nachricht als "absolut herzzerreißend" und drückte der Familie ihr Beileid aus, berichtet "Fraser Coast Chronicle".

Wie ein Polizeisprecher weiter mitteilte, haben man das Kind zunächst verletzt in der Waschmaschine vorgefunden. Es wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht, wo es später starb. "Die Polizei untersucht die Umstände des Todes und der Gerichtsmediziner wurde informiert.", so der Sprecher.

Nicht der erste Todesfall durch eine Waschmaschine

Es ist nicht der erste Todesfall dieser Art. Laut der Consumer Product Safety Commission gab es seit 2014 mindestens drei durch Waschmaschinen verursachte Todesfälle bei Kindern im Alter von fünf Jahren und jünger sowie etwa 3.000 Krankenhausaufenthalte, berichtet der "Mirror". Ein ähnlicher Todesfall wurde im August 2019 in Orlando in Florida, USA, gemeldet, als es einem Kleinkind gelang, in die Frontlader-Waschmaschine seiner Familie zu klettern.

Lesen Sie auch: 5 Menschen tot durch verseuchte Chicken Nuggets

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser