22.02.2021, 13.58 Uhr

Tödliche Salmonellen-Vergiftung: 5 Menschen tot durch verseuchte Chicken Nuggets

Mehr als 400.000 Menschen sterben jährlich durch verdorbene Lebensmittel. Auch in England sorgt aktuell ein derartiger Fall für Aufsehen. Mindestens fünf Menschen sollen nach dem Verzehr verseuchter Chicken Nuggets gestorben sein, mehr als 400 landeten im Krankenhaus.

In England hat verseuchtes Hähnchenfleisch mehrere Menschen getötet. Bild: Adobe Stock/ Moving Moment

Immer wieder sorgen verseuchte oder schlechte Lebensmittel für Schlagzeilen. Auch England sorgt ein derartiger Fall aktuell für Schlagzeilen. Wie aktuell die britische "Daily Mail" berichtet, sollen mindestens fünf Menschen nach dem Verzehr verseuchter Chicken Nuggets gestorben sein. Hunderte weitere Menschen sind erkrankt, nachdem sie das mit Salmonellen verseuchte Hühnerfleisch gegessen haben, heißt es in dem Bericht.

Tödliche Salmonellen-Vergiftung! 5 Menschen sterben nach Verzehr von Chicken Nuggets

Das Fleisch, das bislang fünf Menschen das Leben gekostet haben soll, wurde im vergangenen Jahr sowohl als Nuggets als auch als frittierte Hähnchen-Bällchen in englischen Supermärkten verkauft. Aktuellen Untersuchungen zufolge seien bislang etwa 480 Menschen an einer Salmonellenvergiftung erkrankt, wobei mehr als jeder Dritte so krank wurde, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.

Verseuchtes Hühnerfleisch! Fast 500 Menschen landen im Krankenhaus

Etwa 44 Prozent der Erkrankten waren 16 Jahre alt oder jünger, berichtet das Briten-Blatt. Wie die Gesundheitsbehörden zudem mitteilten, wurde die Salmonelleninfektion in mindestens einem Fall als Mitursache für den Tod festgestellt. Weitere vier Todesfälle wurden mit dem verseuchten Hühnerfleisch in Verbindung gebracht, obwohl nicht klar ist, ob die Salmonelleninfektion bei diesen ein Faktor war. Nähere Angaben zu Alter oder Geschlecht der Todesopfer machte Public Health England nicht.

Lebensmittelbehörde ruft verseuchtes Hühnerfleisch zurück

Die Food Standards Agency (FSA) hat einen Rückruf von zwei SFC Hähnchenprodukten herausgegeben. Diese betrifft die "Take Home Boneless Bucket" und die "Chicken Poppets". Hinzu kommt ein Rückruf von "Chick Inn 32 Jumbo Chicken Nuggets", hergestellt von Vestey Foods. Die besagten Produkte wurden in zahlreichen Supermärkten Englands verkauft, darunter auch Sainsbury's, Morrisons, Heron Foods Filialen, B&M und B&M Express.

Hühnerfleisch soll aus Polen stammen

Laut "Daily Mail" soll das mit Salmonellen verseuchte Tiefkühlhähnchen aus Polen stammen. Man geht aktuell davon aus, dass Hunderte oder möglicherweise Tausende von Krankheitsfällen in Europa mit dem Hähnchenfleisch in Zusammenhang stehen könnten. Von den 480 Fällen in Großbritannien waren etwa 400 in England, 42 in Schottland, 31 in Wales und sieben in Nordirland.

Das sind die Symptome einer Salmonelleninfektion

Zu den Symptomen einer Salmonelleninfektion gehören Durchfall, Magenkrämpfe, Erbrechen und Fieber. In der Regel verursachen Salmonellen eine milde Erkrankung, obwohl gefährdete Gruppen wie Kinder unter fünf Jahren, ältere Menschen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem auch schwer erkranken können.

Mehr als 400.000 Menschen sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr nach dem Verzehr verdorbener Lebensmittel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser