20.02.2021, 11.51 Uhr

Folter-Eltern vor Gericht: Darm geplatzt! Junge (2) stirbt nach Faustschlag in den Magen

Es ist eine Tat, die erschüttert. Eltern in Florida sollen ihren Sohn drei Tage lang gefoltert haben. Nach einem Faustschlag in den Magen ließen sie den Zweijährigen bewusstlos liegen. Die Obduktion ergab: Bei der Attacke war der Darm des Kindes geplatzt.

Ein Zweijähriger starb nach einem Faustschlag in die Magengrube. Bild: AdobeStock/ chalermchai (Symbolbild)

Es ist ein grausamer Fall, der aktuell die Behörden von Orange County im US-Bundesstaat Florida beschäftigt. Der kleineJayce Martin (2) starb, nachdem er angeblich drei Tage lang von seiner Mutter Victoria Toth (26) und deren Freund Johnathan Pursglove (27) gefoltert worden ist. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, hatte man den leblosen Jungen in seinem eigenen Erbrochenen gefunden.

Darm geplatzt! Junge (2) stirbt nach Faustschlag in den Magen

Rettungskräfte brachten ihn noch ins Krankenhaus, wo er von den Ärzte nur noch für tot erklärt werden konnte. Die spätere Obduktion ergab, dass der Zweijährige offenbar an einer Infektion starb. Ausgelöst durch einen Faustschlag in die Magengrube, die seinen Darm zum Platzen gebracht haben soll. Laut Polizei musste Jayce seine Schmerzen und Qualen ohne medizinische Versorgung erleiden. Ereignet hatte sich der abscheuliche Vorfall bereits im Jahr 2018.

Mutter und Stiefvater wegen schweren Totschlags vor Gericht

Die Mutter und ihr Freund müssen sich aktuell wegen schweren Totschlags vor Gericht verantworten. Angeblich wurde Victoria Toth von ihrem Freund ebenfalls geschlagen, wenn sie ihren Sohn vor seinen Attacken schützen wollte. Der leibliche Vater des Jungen hatte sie mehrfach aufgefordert, einen Arzt aufzusuchen. Am 18. Juli 2018 hatte die 26-Jährige schließlich den Notarzt verständigt, nachdem sie den Zweijährigen leblos aufgefunden hatte.

Diese Woche bekannte sich die Mutter vor Gericht schuldig, ihren Sohn vernachlässigt zu haben. Die Anklage wegen Totschlags wurde daraufhin fallen gelassen. Pursglove wird immer noch wegen schweren Totschlags angeklagt. Die Anhörung ist für den 3. März angesetzt.

Lesen Sie auch: Oma, Tante und Onkel foltern Jungen (5) zu Tode

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser