19.02.2021, 14.56 Uhr

Gruselige Kreatur in Singapur: Monster-Tier am Ufer entdeckt - Menschen sind schockiert

In Singapur staunten die Menschen nicht schlecht. An einem Ufer fanden sie eine monströse Kreatur die wie ein Alligator aussah. Erst Experten lösten das Rätsel um das gruselige Wesen auf. Diese Enthüllung schockiert.

An einem Ufer in Singapur wurde eine bizarre Kreatur gesichtet. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Richie Chan

Die Tierwelt hat eine atemberaubende Vielfalt zu bieten. Immer wieder entdecken Forscher neue Arten - manche von ihnen sind recht ungewöhnlich. Jetzt hat eine schottische Auswanderin in Singapur einen ungewöhnlichen Fund gemacht: Am Ufer lag eine bizarre Kreatur, die wie ein Alligator aussieht.

Gruse-Fisch in Singapur: Bizzare Alligator-ähnliche Kreatur entdeckt

Es sind erschreckende Bilder, die gerade "The Sun" zeigt. Mit seinem riesigen Kiefer und rasiermesserscharfen Zähnen jagte der "prähistorische" Kadaver des Riesenfisches den Bewohnern einen kalten Schauer über den Rücken.Sie trauten sich zunächst nicht, an das Ufer des MacRitchie Reservoirs zu gehen. Doch dann wagten sie sich näher heran, wie Karen Lythgoe (31) aus Schottland gegenüber "The Sun" erzählte. 

"Wir dachten, es sei ein Krokodil aus dieser Position, aber es sah nicht ganz richtig aus, also gingen wir vom Weg weg, um es uns näher anzusehen. Es war kein Krokodil. Es sah aus wie etwas, das man in einem Zoo sehen könnte - es sah prähistorisch aus mit seinen großen Kiefern und Zähnen", schilderte Karen Lythgoe. "Ich war schockiert und fasziniert, wie es in den Stausee gekommen war", fügte die Schottin hinzu.

Fisch oder Alligator: Fremdes Tier schockt Menschen

Ein Mann, der das Tier ebenfalls zuerst sah, dachte, vor ihm liegt ein Raubtier. "Ich war ziemlich geschockt, als ich es sah, da ich dachte, es sei ein Alligator, und dieser Pfad soll sicher sein, abgesehen von den frechen Affen, die das Essen stehlen, und es gab dort noch nie große Tiere. Es war verdammt seltsam, aber es sah mit seinen weit geöffneten Kiefern so sehr wie eine Eidechse aus, dass ich nie auf die Idee gekommen wäre, es sei ein Fisch", erzählte Imran Kassim (27).

Rätsel gelöst! Fossil-Fisch ist ein XXL-Alligatorhecht 

Das Rätsel um das mysteriöse fischartige Tier wurde aber schnell von der Wasserbehörde der Stadt und dem National Parks Board aufgeklärt. Bei der Kreatur handelt es sich um einen Alligatorhecht (Atractosteus spatula), der im Süden der USA beheimatet ist. In der Erklärung wurde der Alligatorhecht als "lebendiges Fossil" bezeichnet, weil so viel von der Biologie des Fisches bis zu seinen frühsten Vorfahren zurückverfolgt werden kann. Die Bilder des Alligatorhechts können Sie sich hier noch einmal anschauen.

Schon gelesen? Alienartige Lebewesen an Land gespült - Biologe staunt

Nach Alligatorhecht-Fund! Wer hat das Tier im Wasser ausgesetzt?

Die Behörden stehen aber immer noch vor einem Rätsel. Wie kam der Alligatorhecht in das Reservoir? Die Experten vermuten, dass der Fisch als Haustier gehalten wurde, aber freigelassen wurde, weil es zu groß geworden sei. Diese Tiere gibt es auch auf lokalen Fischmärkten als 20 Zentimeter große Exemplare zu kaufen, berichteten lokale Medien. 

"Ich bin schockiert, dass jemand so unverantwortlich sein kann, ihn in die freie Wildbahn zu entlassen. Es ist ein Top-Raubtier, also beeinflusst es wirklich das Ökosystem", sagte Karen Lythgoe. Die Behörde mahnte eindringlich, dass jeder, der diese Tiere freilässt das heimische Ökosystem stört und auch Nutzer der Gewässer in große Gefahr bringen würde. In Singapur wird das Aussetzen von Tieren in Stauseen und Wasserstraßen mit einer Geldstrafe von bis zu 1849 Euro bestraft. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser