19.02.2021, 11.34 Uhr

Dämonenkatze in den USA: Exorzist warnt vor Kater: Teufel benutzt Tier als Marionette

Laut mittelalterlichem Volksglauben erschuf Gott die Hunde und Satan die Katzen. Beim Anblick der "Dämonenkatze" Pixel aus Green Bay, Wisconsin, glaubt man das sofort. Ein Exorzist ist sich sicher: Das Tier wird vom Teufel als Marionette benutzt.

Ein Exorzist warnt vor der "Dämonenkatze" Pixel. Er ist sicher: Das Tier ist vom Teufel besessen Bild: (Symbolbild) Bastetamon/AdobeStock

Eigentlich hatte der Teufel - einer mittelalterlichen Legende nach - einen Menschen erschaffen wollen, stattdessen erhielt er die Katze als Ergebnis - quasi aus Versehen. Heute bringt kaum mehr jemand die Samtpfoten mit dem Fürst der Finsternis in Verbindung. Beim Anblick der Dämonenkatze Pixel könnte man jedoch meinen, dass der Leibhaftige seine Finger doch noch mit im Spiel hat.

Exorzist von Kater Pixel alarmiert: "Dämon"

Eine Katze mit "gruseligen" Gesichtsausdrücken lehrte einen Exorzisten in Green Bay im US-Bundesstaat Wisconsin das Fürchten. Das berichtet die britische "The Sun". Der Exorzist bezeichnete das Tier als "Dämon" und forderte die Besitzerin des Tieres dazu auf, das Tier "einzusperren und für es zu beten".

Alyson Kalhagen aus Green Bay, Wisconsin, wollte die "Schönheit und Raffinesse" ihres Katers Pixel präsentieren und veröffentlichte Fotos ihrer geliebten Samtpfote online. Statt Bewunderung erhielt die Tierhalterin jedoch eine ganz andere Antwort. Die "gruseligen" Katzenbilder von Kalhagens Cornish Rex veranlassten die Menschen dazu, wiederholt zu behaupten, das Tier müsse von einem Dämon besessen sein.

Kater Pixel laut Fans "gruseligste Katze aller Zeiten"

Die 39-jährige Katzenmutter gab bekannt, dass sie ständig von Leuten kontaktiert werde, die Angst vor ihrem kleinen Kätzchen hätten. Sie bezeichneten den Vierbeiner als "Dämon" und als "gruseligste Katze aller Zeiten". Kalhagen sagte, das "einzigartige Aussehen" ihrer zweijährigen Katze habe bei den Leuten Neugier geweckt, doch es fanden sich unter den Kommentaren auch solche, die von "echter Angst und Zögern" zeugten.

Exorzist warnt: Dämon benutzt Katze als Marionette

Ein selbsternannter Exorzist kontaktierte Kalhagen Anfang dieses Monats, um sie zu warnen, dass ein Dämon ihr Haustier als "Marionette" benutze, und sagte ihr, sie müsse Pixel im Käfig halten und "immer und immer wieder" vor ihm beten, damit der Dämon gehen könne.

"Es gibt eine Wolke hinter Ihrer Katze, es ist ein Dämon, der Ihre Katze als Marionette benutzt. Er weiß nicht, wie man den Körper Ihrer Katze benutzt, also übt er mit ihrem Gesicht", sagte der Exorzist in einer Facebook-Nachricht.

Katzenbesitzerin selbst "erschrocken" von Gesichtsausdruck ihres Vierbeiners

Kalhagen hat zugegeben, dass Pixel - ausgestattet mit unverhältnismäßig großen Augen, Ohren und kleinem Kopf - sie manchmal mit ihren Gesichtsausdrücken "erschreckt" habe. Sie sagte, sie habe es unterlassen, Bilder von Pixel mit diesen Ausdrücken, die "zu wild für die Öffentlichkeit" seien, hochzuladen. Trotz des dämonischen Aussehens des Katers hat Kalhagen behauptet, er sei tatsächlich eine "sehr liebevolle Katze". Das Tier hat sogar mehr als 12.000 Follower in den sozialen Medien.

Menschen äußern Angst vor Dämonenkatze Pixel

Die Besitzerin berichtet: "Die ganze Zeit sagen die Leute 'das ist die gruseligste Katze, die ich je gesehen habe', 'mein Schlaflähmungsdämon ist lebendig geworden' und wenn sie ihn mitten in der Nacht sehen würden, hätten sie einen Herzinfarkt und das würde sie zu Tode erschrecken." Auch behaupten Internetnutzer ständig, "dass er eine 'Dämonenkatze' ist, die 'besessen sein muss' und dass der Teufel die Kontrolle über ihn übernommen hat. Es ist eine Art wiederkehrendes Thema", so Kalhagen.

Katze mit Werwolf und Fledermaus verglichen

Der mehrfach preisgekrönte Showkater wurde sogar mit einem Werwolf verglichen - und mit einer Fledermaus, einem Känguru und einem Tim Burton-Charakter. "Ich bekomme eine Menge Kommentare wie 'das ist die hässlichste Katze, die ich je gesehen habe' und manchmal Dinge wie 'das ist keine Katze, das ist eine Ratte'", sagte Kalhagen und gab zu, dass sie normalerweise lacht, wenn Leute ihre Katze mit anderen Tieren vergleichen.

Fans sicher: Kater Pixel ein Außerirdischer wegen großen Augen

"Einige Leute denken, er kommt aus dem Weltraum - ich habe ein paar Leute sagen hören, dass er mit diesen Augen ein Außerirdischer sein muss." Kalhagen hat darauf bestanden, dass ihre "süße Katze" die interessanten Gesichtsausdrücke ganz von allein macht.

Kalhagen teilt häufig Fotos ihrer beiden Katzen auf einer öffentlichen Instagram- und Facebook-Seiten mit dem Namen "Pixel & Sophie".

Am Donnerstag veröffentlichte sie ein Foto von Pixels Bruder - einer blauäugigen, weißen Katze - und schrieb: "Wenn jeder denkt, dein Bruder sei ein Dämon, aber du bist derjenige, der das Telefonkabel gefressen hat."

Schon gelesen?Gruselige Aufnahmen! Blonder Geist im Brautkleid auf Video festgehalten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser