Uhr

Paranormale Aktivitäten in England: Gruselige Aufnahmen! Blonder Geist im Brautkleid auf Video festgehalten

Glauben Sie an Geister? Ein Pärchen aus England musste den Glauben an das Übernatürliche auf die harte Tour lernen, denn in ihrem Zuhause spukt es. Eine Videokamera konnte das Gespenst auf Film einfangen: Es handelt sich um einen blonden Geist im Brautkleid. Gruselig!

Spukhaus! Ein Paar in England hat einen weiblichen Geist mit blondem Haar und Brautkleid auf Videoaufzeichnungen entdeckt. Bild: (Symbolbild) PierreArt/AdobeStock

Sie glauben nicht an Geister? Das kann ein Pärchen aus Merseyside, England, leider nicht mehr von sich behaupten. Eine Kamera mit Bewegungssensor, die die Eheleute in ihrem Haus aufstellten, zeichnete einen weiblichen Geist im Brautkleid auf.

Blonde Geisterbraut spukt in Haus in England

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, erlebten Darren Pallister (27) und seine Verlobte Jessica Mason (27) den Schock ihres Lebens, als sie auf den Videoaufnahmen ihres Hauses in Aintree, Merseyside, eine blonde "Geisterbraut" entdeckten.

Darren traute seinen Augen kaum, als er auf den Videoaufzeichnungen eine gruselige Silhouette erspähte. Diese wurde kurz nach Mitternacht von der Kamera, die mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist, aufgenommen.

Darren und Jessica sagten gegenüber der "Daily Mail", dass sie bereits das Gefühl gehabt hätten, in ihrem Haus stimme etwas nicht. Ursprünglich hatten die beiden die Kamera jedoch eingerichtet, um ihre französischen Bulldoggen besser überwachen zu können. Aus diesem Grund entschieden sie sich dafür, die Kamera mit Bewegungssensor aufzustellen, die mit Filmen beginnt, sobald sich etwas bewegt.

Kamera nahm Frauengestalt auf - Parfümduft erfüllt den Raum

Doch statt der Hunde filmte die Kamera am 2. Januar um 12.34 Uhr etwas anderes: die gruselige Gestalt einer Frau. Das Paar sagte, es habe in letzter Zeit eine beruhigende Präsenz einer anderen Person in seinem Doppelhaus aus der Vorkriegszeit gespürt. Darren und Jessica gaben auch an, immer wieder einen süßen Parfümduft in ihrem Haus wahrzunehmen, von dem sie nicht wissen, woher er stammt.

Darren, der von Beruf Teppich- und Polsterreiniger ist, teilte die Aufnahmen auf Facebook, woraufhin Freunde ihn scherzhaft aufforderten, das Haus niederzubrennen. Paranormale Ermittler wurden auf die Aktivitäten aufmerksam. Einer bezeichnete die Bilder als "das Beste seiner Art, das er jemals gesehen hat".

Die Bilder auf Facebook hat Pallister mittlerweile gelöscht,doch Sie können Sie hier bei der "Daily Mail" ansehen.

Geisterfrau trägt blonden Bob und Brautkleid

Darren selbst erzählte: "Ich bin die Bewegungsbenachrichtigungen durchgegangen und wäre fast vom Bett gefallen, als ich sie sah. Ich dachte "das ist verrückt", und weckte Jessica und zeigte es ihr. Sie konnte es auch nicht erklären." Er erklärte weiter: "Es hätte nicht Jessica sein können, weil sie geschlafen hat". Außerdem sähe die Frau auf dem Video anders aus als Jessica. Die Geisterfrau hat einen blonden, fransigen Bob und trägt weiße Kleidung, die an ein Brautkleid erinnert.

"Einige Freunde haben gescherzt, dass es Jess ist, aber ich kann garantieren, dass es nicht so ist. Die Kleidung sieht schulterfrei aus und sie hat auch keinen solchen Pyjama. Am nächsten Tag fing ich an, mit dem Kontrast und der Schärfe meines iPhones herumzuspielen, und als ich das tat, konnte man wirklich sehen, wie das Gesicht durchkam, und dann wusste ich, dass es eine Person war."

Hausbewohner nicht allein: "Habe das Gefühl, dass jemand mit mir im Wohnzimmer sitzt"

Darren schildert weiter: "Seit wir in dieses Haus gezogen sind, haben wir gesagt, dass man das Gefühl hat, dass dort etwas ist. Es fällt mir schwer, das zu sagen, weil ich noch nie an so etwas geglaubt habe. Jess geht ins Bett und ich sitze an der PlayStation und habe das Gefühl, dass jemand mit mir im Wohnzimmer sitzt."

Auf die Frage, ob Darren und Jessica aus dem Gruselhaus ausziehen wollen, sagte er: "Die Leute sagten, sie würden ausziehen, wenn ihnen das passiert wäre, aber es gibt uns kein gruseliges Gefühl. Es fühlt sich nicht negativ an. Es ist nur bizarr."

Darren hofft, mit einem lokalen Historiker Kontakt aufnehmen zu können, um mehr über die Hintergründe zu erfahren. Der Vermieter habe keine Kenntnis von Todesfällen auf dem Grundstück und sei ebenso verblüfft wie er.

Schon gelesen?Alienartige Lebewesen an Land gespült - Biologe staunt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Themen: