12.02.2021, 12.18 Uhr

Vergewaltigungs-Horror: Mädchen (12) in "Haus des Grauens" missbraucht

Man mag sich gar nicht vorstellen, wie sich das 12 Jahre alte Mädchen gefühlt haben muss. Brent Cox, seine Ehefrau sowie eine weitere Partnerin stehen unter Verdacht, das Kind sexuell missbraucht zu haben. Sie wurden festgenommen.

Das 12-jährige Mädchen wurde in einem Haus festgehalten und missbraucht. (Symolbild) Bild: Adobe Stock/pololia

Es sind schlimme Vorwürfe, die aktuell gegen den 41-jährigen US-Amerikaner Brent Cox erhoben werden. Wie mehrere US-Medien berichten, steht der Mann unter Verdacht, ein 12 Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Der Beschuldigte wurde festgenommen.

12-Jährige missbraucht! Polizei nimmt Trio fest

Wie unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, soll Cox die 12-Jährige in seinem heruntergekommenen "Haus des Grauens" in Fresno, Kalifornien, vergewaltigt haben. Hier soll Cox zum Tatzeitpunkt gemeinsam mit seiner Ehefrau (36) und einer anderen Frau (38) gelebt haben, berichtet das Briten-Blatt.

Verdächtige sollen Missbrauch von Mädchen gefilmt haben

Auch sie sollen an dem Verbrechen beteiligt gewesen sein. Die 38-jährige Frau wurde eines Sexualverbrechens beschuldigt, welches sie gemeinsam mit Brent Cox begangen haben soll. Laut "Daily Star"-Informationen soll die Frau die Horror-Taten ihres Partners gefilmt haben. Die Aufnahmen seien "schrecklich", erklärte Brandon Pursell, Sheriff von Fresno, nach der Sichtung der Videos.

Anonymer Hinweis brachte Ermittler auf die Spur der Täter

"Wir müssen Zehntausende von Bildern und Videos durchgehen und überprüfen", so der zuständige Beamte. Brent Cox und die zwei Frauen wurden am 4. Februar wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs des Mädchens festgenommen, nachdem die Polizei einen Hinweis von einer anonymen Quelle bekommen hatte. Polizist Pursell erklärte, dass die Verhafteten wissentlich an dem Missbrauch teilgenommen hätten.

Anklage wegen Kinderpornografie erhoben

Eine anschließende Untersuchung ihrer elektronischen Geräte hat dazu geführt, dass Brent Cox unter anderem wegen Kinderpornografie angeklagt wird. Er wird weiterhin beschuldigt, trotz früherer Verurteilungen wegen Straftaten, illegal Waffen besessen zu haben. Seine Frau wurde auch beschuldigt, die Augen vor dem illegalen Waffenlager ihres Ehepartners verschlossen zu haben.

Ermittler hoffen auf harte Strafe

Ermittler Pursell fügte hinzu: "Ihre schrecklichen Handlungen mit diesem Kind werden sie ins Gefängnis bringen und sie hoffentlich für eine lange Zeit wegsperren." Das angebliche Vergewaltigungsopfer soll sich mittlerweile an einem sicheren Ort befinden, heißt es. Nach Angaben der Polizei befindet sich das Trio bis zu seinem nächsten Erscheinen vor Gericht in Untersuchungshaft.

Lesen Sie auch: Frau (35) stirbt eine Woche nach Vergewaltigung

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser