Uhr

Tödliche Attacke in Kalifornien: Dutzende Tritte gegen den Kopf! Mann trampelt Stiefsohn (3) tot

Was Santos Rodriguez getan hat, ist unverzeihlich. Der 24-Jährige tötete den Sohn seiner Freundin in einem Anfall rasender Wut. Immer wieder soll er auf den Kopf des Dreijährigen eingetreten haben. Der Junge überlebte die brutale Attacke nicht.

Ein Mann hat den Sohn seiner Freundin totgetrampelt. Bild: AdobeStock/ PUNTOSTUDIOFOTO Lda (Symbolbild)

Und wieder einmal muss man sich ein und dieselbe Frage stellen: Wie kann man einem unschuldigen Kind so etwas antun? Ein drei Jahre alter Junge musste sterben, weil der Freund seiner Mutter seine Emotionen nicht unter Kontrolle hatte. In einem Wutanfall soll er das Kleinkind erbarmungslos totgetrampelt haben. Über die entsetzliche Tragödie berichtet aktuell die britische "The Sun".

Stiefvater trampelt Dreijährigen tot

Der 24 Jahre alte Santos Rodriguez soll nach dem Tod des Kindes zunächst gelogen und angegeben haben, dass der Junge von einem Roller gefallen war. Bei dem Sturz sei der Dreijährige mit dem Kopf auf den Asphalt geknallt und hätte schwere Verletzungen davon getragen. Im Laufe der Ermittlungen knickte der 24-Jährige jedoch ein und gab zu, die Beherrschung verloren zu haben.

Motiv für Horror-Attacke noch immer unklar

Die genauen Umstände des Vorfalls werden derzeit noch ermittelt. Ein Motiv für die Tötung gibt es laut "The Sun" noch nicht. Santos Rodriguez wurde bereits verhaftet und sitzt ohne die Möglichkeit einer Freilassung auf Kaution imGefängnis von San Bernardino County West Valley. Ereignet hatte sich die Tat am vergangenen Samstag.

Lesen Sie auch: Snapchat-Mobber treiben Jugendlichen (15) in den Suizid

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de