22.11.2020, 13.26 Uhr

Vom Ex vergewaltigt und gefoltert: 24-Jährige nach Missbrauchsmartyrium aus 4. Stock geworfen

Maria Alejandra Rojas kämpft um ihr Leben. Nachdem ihr Ex-Freund die 24-Jährige acht Tage lang gefoltert und missbraucht hat, stieß er die junge Frau aus dem Fenster. Maria überlebt den Mordversuch schwer verletzt.

Die junge Frau wurde acht Tage lang missbraucht und gefolter. Bild: AdobeStock/ AungMyo (Symbolbild)

Es ist abscheulich, was der 24 Jahre altenMaria Alejandra Rojas widerfahren ist. Die junge Frau aus Kolumbien durchlebte die Hölle auf Erden, als ihr Ex-Freund Jose Maria Ortega Nino sie acht Tage in seiner Wohnung gefangen hielt, sie folterte und immer wieder vergewaltigte. Über den erschreckenden Fall berichtet aktuell der britische "Daily Star".

Gefoltert und vergewaltigt: Nach der Trennung begann Maria Missbrauchsmartyrium

Ereignet hatte sich die Tragödie im August 2020, nachdem sich Maria Alejandra Rojas von ihrem Freund getrennt hatte. Anfangs habe Ortega die 24-Jährige im Badezimmer eingesperrt, sie mit Schuhen geschlagen und sie über Stunden hinweg unter der kalten Dusche gelassen. Doch von Tag zu Tag wurde es schlimmer. In den acht Tagen, die er sie in seiner Gewalt hatte, soll er sie psychisch, sexuell, verbal und physisch missbraucht haben.

Peiniger drohte seinem Opfer jedem Tag mit dem Tod

Jeden Tag habe Ortega der jungen Frau gesagt, dass er sie in seiner Wohnung töten werde. Am achten Tag beging Ortega jedoch einen Fehler und ließ ein Fenster mit Blick auf die Straße versehentlich offen. Maria Alejandra Rojas sah ihre Chance auf Rettung, steckte den Kopf heraus und rief um Hilfe. Als Ortega das bemerkte, warf er die junge Frau aus dem vierten Stock des Hauses.

Missbrauchsopfer überlebt Sturz aus dem vierten Stock

Die Feuerwehr rettete die junge Frau und brachte sie ins Krankenhaus, wo sie noch immer um ihr Leben kämpft. Sie erlitt Frakturen an Beinen, Hüften, Becken und all ihre Zähne wurden durch den Sturz ausgeschlagen. "Seit dem 31. August bin ich seit 13 Tagen auf der Intensivstation und kämpfe um mein Leben. Die Ärzte sagten, es sei ein Wunder", zitiert der "Daily Star" aus einer Social-Media-Nachricht der 24-Jährigen.

Ortega wurde inzwischen festgenommen. Er muss sich vor Gericht für seine Taten verantworten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser