08.09.2020, 09.19 Uhr

Horror-Vergewaltigung in Dundee: Mann verstümmelt Frau! Opfer vermutlich unfruchtbar

Er fesselte sie mit Kabelbindern und schändete sie anschließend mit mehreren Gegenständen. Dabei erlitt die Frau so schwere Verletzungen, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Ärzte befürchten, dass sie nie wieder Kinder bekommen kann.

In Schottland wurde eine Frau so heftig vergewaltigt, dass sie vermutlich nie wieder Kinder bekommen kann. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Tinnakorn

Es ist eine abscheuliche Tat, die aktuell Sean McGowan zu Lasten gelegt wird. Der 32-Jährige soll eine Frau mit Kabelbindern gefesselt und anschließend schwer missbraucht haben. Das Opfer wurde nach der Horror-Tat mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der britische "Mirror" hatte über den Vergewaltigungsfall berichtet.

Frau mit Kabelbindern gefesselt und vergewaltigt

Doch es kommt noch schlimmer für das Opfer. Abgesehen von den seelischen Qualen, die der Vergewaltiger der Frau zugefügt hat, kann sie vermutlich auch keine Kinder mehr bekommen. Stundenlang soll Sean McGowan sein Opfer geschändet haben.

Nach Horror-Vergewaltigung in Schottland - Opfer schwer verletzt im Krankenhaus

Nach dem erschütternden Angriff, der sich dem Bericht nach im Februar diesen Jahres zugetragen haben soll, musste die Frau fast einen Monat lang im Krankenhaus behandelt werden. Aufgrund der erlittenen Verletzungen musste ein Kolostomiebeutel - dabei handelt es sich um einen geschlossenen Beutel, der Stuhl aus dem Darm sammelt - angebracht werden, der es ihr möglicherweise schwer macht, künftig Sex oder Kinder zu haben.

Sex-Täter schändete Opfer mit Gegenständen! Frau vermutlich unfruchtbar

Nachdem McGowan die Vergewaltigung vor Gericht gestanden hatte, wurde er zu acht Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Vor Gericht erklärte der Richter: "Sie haben sie mit Kabelbindern gefesselt, ihre Unterkleidung gewaltsam entfernt und ihre Vagina und ihren Anus mit unbekannten Gegenständen durchdrungen." Auch wies er noch einmal darauf hin, dass das Opfer ein Leben lang mit den Folgen der Vergewaltigung zu kämpfen haben wird. Es ist unklar, ob die Frau jemals wieder ein normales Leben führen wird.

Lesen Sie auch: Frau (21) bei Vorstellungsgespräch vergewaltigt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de