04.08.2020, 11.59 Uhr

Familientragödie in England: Mutter schläft beim Stillen ein - Baby stirbt!

In Plymouth in England kam es zu einem schrecklichen Unfall. Als eine Mutter ihr gerade einmal 85 Tage altes Baby in der Nacht stillte, schlief sie selbst ein und begrub das Kind unter sich. Am nächsten Morgen war der Säugling tot.

Eine Mutter ist während des Stillens eingeschlafen. Bild: AdobeStock/ golubovy

Diese Nacht wird Holly Dalton bis an ihr Lebensende nicht mehr vergessen: In den frühen Morgenstunden eines Tages im Juli 2018 hatte sie das Weinen ihrer TochterCollette, die offenbar Hunger hatte, gegen 2 Uhr geweckt.

Mutter schläft beim Stillen ein - Baby stirbt!

Wie Tausende andere Mütter auf der ganzen Welt stillte die Engländerin ihre Tochter. Doch dabei schlief sie ein. Am nächsten Morgen wachte Holly Dalton auf - unter ihr lag ihr lebloses Kind. Gegenüber der Polizei erklärte Holly, sie könne sich nicht erinnern, wie ihre Tochter dorthin gekommen sein. Sie habe keine Erinnerungen an die Vorgänge in der Nacht.

Keine strafrechtlichen Konsequenzen nach Tod des Kindes

Wie genau das Baby gestorben ist, konnte eine Obduktion nicht klären. Als wahrscheinlich gilt jedoch der Tod durch versehentliches Ersticken während des Stillens. Dem Gerichtsmediziner zufolge wurde im Blut des Kindes zudem eine geringe Menge an Tramadol nachgewiesen, was darauf schließen lässt, dass die Mutter das Schmerzmittel eingeworfen und die kleine Colette es durch die Muttermilch aufgenommen hatte. Zudem soll die Mutter vor dem Zubettgehen Cannabis konsumiert haben.

Die Eltern des Mädchens wurden zwar zunächst wegen des Mordverdachts festgenommen. Inzwischen wird der Vorfall von der Polizei jedoch als tragischer Unfall behandelt.

Lesen Sie auch: Leichenfund! Lehrer-Ehepaar (69, 70) ermordet aufgefunden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser