15.07.2020, 11.44 Uhr

Vergewaltigung in Indien: Mädchen (10) von Nachbarn (35) brutal missbraucht

Erneut kam es in Indien zu einem abscheulichen Missbrauch. Ein 35 Jahre alter Mann soll sich an einem 10-jährigen Mädchen vergangen haben. Medienberichten zufolge handelte es sich um ein Kind aus seiner Nachbarschaft.

Die 10-Jährige wurde von ihrem Nachbarn vergewaltigt. Bild: AdobeStock/ somchaip (Symbolbild)

Beinahe täglich erreichen uns aus Indien abscheuliche Nachrichten von Kindern, die brutal vergewaltigt, gefoltert oder ermordet wurden. In Bageshwar wurde nun ein zehn Jahre altes Mädchen Opfer einer solchen widerwärtigen Vergewaltigung.

Mädchen (10) von Nachbarn (35) brutal missbraucht

Wie die "Times of India" berichtet, soll sich der 35 Jahre alte Nachbar des Mädchens am Sonntag an ihm vergangen haben, als die Zehnjährige gerade dabei war, die Kühe auf die Weide zu treiben. Nach der Tat vertraute sich das Kind seinen Eltern an, welche umgehend die Polizei informierten. Am Montag wurde der mutmaßliche Täter schließlich festgenommen.

Arzt stellt Vergewaltigung des Mädchens fest

Die Eltern brachten ihre Tochter zudem zu einem 50 Kilometer entfernten Gesundheitszentrum, um die Vergewaltigung von einem Arzt feststellen und festhalten zu lassen. Im Anschluss wurde der Vorfall konkret als Vergewaltigung aufgenommen.

Lesen Sie auch:Frau (20) missbraucht, erwürgt und Leiche in Teich entsorgt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser