13.07.2020, 13.01 Uhr

Horror-Tod in Marbella: Urlauber stürzt in Luxus-Hotel von Balkon auf 43-Jährigen - BEIDE TOT

Es sollten unbeschwerte Ferientage werden, doch für zwei Männer endeten sie mit dem Tod. Einem Medienbericht zufolge stürzte ein Tourist in einem Hotel in Marbella von seinem Balkon und erschlug einen anderen Mann.

Ein Brite ist nach einem Balkon-Sturz an der Costa del Sol gestorben. Bild: dpa (Symbolbild)

Es passiert jedes Jahr wieder: Ein Mann stürzt im Urlaub vom Balkon seines Hotelzimmers in den Tod. Über einen aktuellen Fall an der spanischen Costa del Sol berichtet der britische "Daily Star". Demnach sei es im Touristen-Hotspot Marbella, in Großbritannien liebevoll als "Marbs" abgekürzt, zu dem schrecklichen Todes-Drama gekommen.

Todes-Drama im Hotel: Mann stürzt aus 7. Stock von Balkon auf 43-Jährigen

Wie das Blatt berichtet, sei der Brite in der Nacht zum Samstag gegen 1.45 Uhr morgens vom Balkon seines Zimmers in einem Fünf-Sterne-Luxus-Hotels gefallen. Noch dramatischer: Der Mann habe durch seinen Sturz einen 43-jährigen Spanier erschlagen, der zu dem Zeitpunkt noch einen Drink auf der Terrasse zu sich genommen habe. Die Polizei versucht nun festzustellen, ob der Urlauber vom Balkon gesprungen ist oder versehentlich gefallen ist.

Wie weiter berichtet wird, soll der Brite etwa 50 Jahre alt gewesen und zu dieser Zeit mit seiner Familie im Urlaub gewesen sein. Der Tourist sei demnach aus dem siebten Stock des Luxus-Hotels gestürzt, schreibt der "Daily Star". Weitere Angaben wollte die Polizei zu dem Vorfall bislang nicht machen. Der Tathergang würde zunächst untersucht werden, erklärten die Beamten weiter.

Lesen Sie auch: 8 Tage alleine gelassen! Horror-Mutter ließ Tochter (3) verhungern

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser