01.07.2020, 11.59 Uhr

Horror-Missbrauch an der Costa Brava: Sex-Attacke in Lloret de Mar! 21-Jährige im Ferien-Pardies vergewaltigt

Horror-Nachricht aus dem spanischen Ferien-Hotspot Lloret de Mar. Ein Unbekannter soll dort eine 21-Jährige mitten in der Nacht verfolgt und schließlich sexuell angegriffen haben. Die Polizei jagt den Mann dank mehrerer Überwachungsbilder.

Eine Touristin wurde in Lloret de Mar vergewaltigt. Bild: dpa (Symbolbild)

Vergewaltigungsschock an der spanischen Costa Brava! Wie die britische "The Sun" berichtet, wurde an der beliebten Urlaubsküste, die jedes Jahr von einem Millionenpublikum aufgesucht wird, eine 21-jährige Britin Opfer eines Vergewaltigers. Wie das Blatt schreibt, wurde die Frau angeblich in der Nacht zu Montag gegen vier Uhr morgens im Ferienort Lloret de Mar in einem Park hinterrücks attackiert. Zuvor soll sie mit ihren Freunden feiern gewesen sein.

Horror-Missbrauch im Urlaubs-Paradies in Spanien: Mann fällt über 21-Jährige her

Das Opfer konnte seinen Peiniger danach abwehren, alarmierte daraufhin die Polizei und machte noch in den Morgenstunden eine Aussage zu der Tat. Wie berichtet wird, soll der mutmaßliche Täter die Frau zunächst durch die Straßen verfolgt haben, bevor er sie in dem Park sexuell angegriffen habe, um sie zu vergewaltigen.

Polizei jagt mutmaßlichen Vergewaltiger in Lloret de Mar an der Costa Brava

Offensichtlich zeigen Überwachungsvideos den mutmaßlichen Vergewaltiger vor der Tat, die Polizei habe die Fahndung bereits aufgenommen, schreibt "The Sun" aktuell. Ob es sich bei der Frau um eine Touristin oder eine Auswanderin handelt, ist bislang noch unklar. Briten dürfen nach dem Coronavirus-Lockdown seit dem 21. Juni grundsätzlich wieder nach Spanien reisen.

Lesen Sie auch: Abartig! Tiere vergewaltigen Kinder - Frau (57) verurteilt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser