27.04.2020, 11.25 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Unerträgliches Maß an Infektionen! Drosten glaubt an neuen Lockdown

In einem Fernsehinterview hat Virologe Christian Drosten noch einmal davor gewarnt, die Corona-Lockerungen auf die leichte Schulter zu nehmen. Er kalkuliert einen neuen Lockdown ein, bevor eine Zunahme der Infektionszahlen auf ein nicht mehr erträgliches Maß nicht abzuwenden sei.

Virologe Christian Drosten warnt vor Sorglosigkeit beim Umgang mit Corona-Lockerungen. Bild: dpa

Rentner spielen Boule, Freunde treffen sich zum Picknick, Jugendliche genießen die schulfreie Zeit gemeinsam im Park. Corona und Kontaktverbot scheinen schon wieder fast vergessen - zumindest wenn man bei schönem Wetter durch Berliner Bezirke wie Kreuzberg geht. Auch in manchen Familien ändert sich gerade etwas: Am Wochenende die Mutter endlich wieder besuchen? Na klar, wird schon gut gehen - und Mundschutz haben wir ja auch. Setzt eine neue Sorglosigkeit ein, nach wochenlangem Lockdown?

Alle aktuellen News zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Schlagzeilen-Ticker

Coronavirus-News aktuell: Virologe Christian Drosten warnt vor neuen Infektionsketten

Deutschlands Vorsprung - durch frühzeitiges Erkennen des Ausbruchs - stehe auf dem Spiel, warnte der Berliner Virologe Christian Drosten zuletzt schon im NDR-Podcast. Er kritisierte etwa geöffnete Malls, in denen sich nun wieder viele Menschen sammelten, weil einzelne Geschäfte klein genug sind, um öffnen zu dürfen. Und er befürchtet, dass sich Menschen oder Firmen nun eigene Spielregeln überlegen, um zu einer Art Normalität zurückzufinden: "Wenn alle anfangen, sich die eigenen Interpretationsspielräume auszulegen ganz frei, dann starten an vielen Orten in Deutschland plötzlich neue Infektionsketten."

Coronavirus aktuell: Infektionszahlen steigen wieder an durch Osterwochenende

In einem Interview mit dem österreichischen Fernsehsender ORF sprach Dorsten jetzt zudem voller Sorge über die Möglichkeit, dass die Infektionsraten wieder beschleunigen könnten. So erklärt der Top-Virologe der Berliner Charité, dass die Infektionszahlen bereits wieder leicht steigen würden. Das sei "möglicherweise in Zusammenhang mit dem Osterwochenende" zu sehen, "wo vielleicht schon trotz Kontaktsperren einige Leute es nicht mehr so strenggenommen haben". Daraus würde für die kommenden Wochen eine Unsicherheit entstehen, weil die Auswirkungen der Lockerungen nach Ostern in die derzeitigen Infektionszahlen noch gar nicht eingerechnet sind.

Lesen Sie auch: Coronavirus - Kann mich mein Chef zum Tragen einer Maske zwingen?

Drosten spricht von Corona-Infektionszahlen "auf nicht mehr erträglichem Maß"

Der Virologe fasst es ganz pragmatisch zusammen: "Ob es jetzt eine zweite Welle, wie es von mir verkürzt dargestellt wurde, oder ein Zunehmen der Infektionszahlen auf ein nicht mehr erträgliches Maß ist: Wir müssen mit sowas jetzt leider rechnen", warnt Drosten im ORF. Auch einen weiteren Lockdown kalkuliert Drosten ein. Zwar könnte der Mix aus Sonneneinstrahlung, Trockenheit und der Zeit , die die Menschen im Freien verbringen, im Sommer zu weniger Infektionen führen. Doch würden die Menschen so weniger Immunität für den Winter aufbauen. Dann müssten aus seiner Sicht als Wissenschaftler neue Beschränkungen her.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser