Von news.de-Redakteurin - 11.04.2020, 12.17 Uhr

Asteroid 2004 FG11 im Anflug: Weltraum-Horror an Ostern? 380-Meter-Brocken auf Erdkurs

Während auf der Erde das Coronavirus wütet, kommen im Weltall gleich mehrere Asteroiden unserem Planeten am Karsamstag (11.04.2020) sehr nah. Asteroid 2004 FG11 hat einen Durchmesser von 380 Metern. Wenn er einschlägt, droht eine Katastrophe.

Vier Asteroiden fliegen an Ostern in Erdnähe an der Erde vorbei. Bild: AdobeStock / dottedyeti

Vier Weltraumbrocken nehmen am Oster-Wochenende Kurs auf die Erde. Das geht aus der Liste der erdnahen Asteroiden der Nasa hervor. Gleich zwei von ihnen könnten bei einem Einschlag eine Katastrophe verursachen. Doch zum Glück gibt die US-Weltraumbehörde Entwarnung.

4 Asteroiden im Anflug! Droht uns an Ostern eine Katastrophe?

Den Anfang macht der Asteroid 2020 GM1 am 11.04.2020. Um 9.15 Uhr erreicht der Gesteinsbrocken seinen erdnächsten Punkt. Dann trennen ihn nur noch 3,9 Kilometer von uns. Diese Zahl erscheint enorm. Allerdings ist Entfernung bei Astronomen relativ. Der Asteroid 2020 GM1 soll einen Durchmesser von 47 bis 100 Meter haben. Erstmalig tauchte er übrigens erst am 3. April 2020 auf dem Radar auf.

Massive Schäden durch Einschlag von "kleinen" Asteroiden möglich - Nasa gibt Entwarnung

Der zweite Asteroid am Karsamstag ist 2020 GU1. Er kommt um 10.52 Uhr bis auf 2,3 Mio Kilometer an uns heran. Sein Durchmesser ist mit 7,4 bis 17 Metern recht klein. Doch das auch solche Asteroiden massive Schäden bei einem Einschlag anrichten können, zeigte der "Meteor von Tscheljabinsk" am 15.02.2013. Als der kleine Asteroid über der russischen Stadt explodierte, wurden mehr als 3.700 Gebäude beschädigt, fast 1.500 Menschen wurden verletzt.

Nur 6,5 Stunden später erreicht der Asteroid 2020 GG am um 17.21 Uhr seinen erdnächsten Punkt. Er fliegt in einem sicheren Abstand von 3,7 Millionen Kilometern an der Erde vorbei. Das entspricht dem 9,7-fachen Abstand zum Mond. Er ist mit einem Durchmesser von 13 bis 29 Metern ebenfalls recht klein.

Asteroid363599 (2004 FG11) am 11.04.2020 in Erdnähe

Schlusslicht am 11.04.2020 bildet ein 380-Meter-Brocken. Diesen gewaltigen Durchmesser soll der Asteroid 363599 (2004 FG11) haben. Doch auch von ihm geht keine Gefahr aus, solange er seine Flugbahn nicht verlässt. Laut Berechnungen kommt er der Erde bis auf 7,4 Millionen Kilometern nah.

Trotz der enormen Entfernung behält die Nasa die Gesteinsbrocken im Blick. Auf der Webseite des Center for Near Earth Object Studies listet die Nasa sämtliche Asteroiden in Erdnähe auf, die an unserem Planeten vorbeifliegen werden und die potenziell bedrohlich werden können.

Lesen Sie auch:Düsteres Omen? Grünlicher Riesen-Komet funkelt am Himmel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser