In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
25.02.2020, 13.46 Uhr

Tote Frau in Dortmund gefunden: Mann tötet Ehefrau! Mussten ihre Kinder den Mord mit ansehen?

In Dortmund ist am Montagmorgen ein Ehe-Drama eskaliert. Eine Vierfach-Mutter wurde tot in einem Mehrfamilienhaus in der Dortmunder Innenstadt aufgefunden. Ihr Ehemann wurde festgenommen. Er steht unter dringendem Tatverdacht, seine Frau getötet zu haben.

In Dortmund wurde eine Vierfach-Mutter offenbar von ihrem Ehemann getötet. Bild: Adobe Stock/chalabala

In Dortmund hat sich am Montagabend offenbar ein schreckliches Familiendrama abgespielt. Ein Mann (41) steht unter Verdacht, seine Frau (30) getötet zu haben. Der 41-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Vierfach-Mutter in Dortmund getötet! Polizei nimmt Ehemann fest

Wie die "Bild" berichtet, soll der 41-Jährige den Notruf gegen 6.30 Uhr am Montag selbst gewählt haben. Polizei und Streifenwagen fuhren zu dem Mehrfamilienhaus in der Dortmunder Innenstadt. Doch für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Vierfach-Mutter feststellen. Wie der Staatsanwalt Henner Kurse gegenüber "Bild" erklärte, starb die Frau durch "Gewalt gegen den Hals". Die genaue Todesursache soll nun eine für Dienstag anberaumte Obduktion klären.

Mussten ihre Kinder die Tat mit ansehen?

Besonders erschreckend: Auch die vier Kinder (2 bis 7 Jahre alt) des irakischen Paares sollen sich zum Tatzeitpunkt in der Wohnung befunden haben. Was genau sie von der schrecklichen Tat mitbekommen haben, ist derzeit noch unklar. Das Jugendamt nahm die Kinder in Obhut.

Motiv unklar! Wollte sich das Opfer von seinem Ehemann trennen?

Nach "Bild"-Informationen soll sich die Frau erst kürzlich von ihrem Mann getrennt haben. Gegen ihn laufen derzeit mehrere Verfahren wegen häuslicher Gewalt. Um sich vor ihrem Ehemann zu schützen, soll die junge Frau zeitweilig Zuflucht in einem Frauenhaus gesucht haben. Kurze Zeit später bezog die 30-Jährige mit ihren vier Kindern eine eigene Wohnung. Seit kurzen soll jedoch auch der Ehemann wieder mit bei der Familie leben, wie eine Nachbarin des Paares im Gespräch mit "Bild" erklärte: "Seit vier Wochen lebte auch der Ehemann dort. Es gab ständig Streit, man hörte die lauten Schreie der beiden durch das ganze Haus."

Warum der Mann schließlich seine Frau tötete, ist noch völlig unklar. Der 41-Jährige wurde festgenommen. Er soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser