Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - 01.03.2020, 18.09 Uhr

Sternschnuppen + Vollmond im März 2020: Mega-Supermond! DIESE Astro-Spektakel dürfen Sie nicht verpassen

Zwar gilt auch der März nicht als Astro-Supermonat. Dennoch dürfen sich Sternengucker auf einige Highlights freuen. Alle Infos zu Supervollmond, Asteroiden, Sternschnuppen und Tagundnachtgleiche gibt's hier.

DAS hält der März für Sternengucker bereit. Bild: AdobeStock / pongpinun

Leider können sich Hobby-Astronomen im März 2020 nicht wirklich auf viele Highlights freuen. Dafür erwartet uns ein Supermond, einige Asteroiden und die Tagundnachtgleiche.

Supermond im März! Vollmond erstrahlt am 09.03.2020

Am 9. März 2020 um exakt 18.48 Uhr erreicht der Mond seine Vollmond-Phase. Nur zwölf Stunden später kommt der Erdtrabant in Erdnähe. Dann trennen ihn nur noch mit 357.120 Kilometer von unserem Planeten. Durch die Nähe erscheint die Mondscheibe ein bisschen größer als normalerweise. Daher wird der Vollmond in Erdnähe auch als Supermond bezeichnet. Übrigens kann die Nähe zu Springfluten an der Küste führen.

Wie die anderen Monde im Jahresverlauf trägt auch der März-Vollmond noch einige andere Namen, wie zum Beispiel: Fastenmond, Wurmmond und auch Krähenmond. Woher die Namen stammen, ist nicht bei jedem überliefert. Die meisten Mondnamen gehen allerdings auf jahreszeitliche Beobachtungen in der Natur zurück.

Sternschnuppen im März 2020: Hydraiden am Nachthimmel beobachten

Wie bereits im Vormonat müssen Sternschnuppen-Fans auch im März 2020 ganz stark sein. Im dritten Monat des Jahres sind nämlich nicht allzu viele Leuchtkugeln am Himmel zu rechnen. Zwischen Mitte März und Anfang April flammen die Hydraiden auf. Jedoch ist nur mit wenigen Sternschnuppen zu rechnen.

XXL-Asteroiden im März 2020 - Alle Gesteinsbrocken in Erdnähe im Überblick

Beinahe täglich nähern sich gigantische Gesteinsbrocken der Erde - so auch im März 2020. Glücklicherweise sind die meisten in sicherer Entfernung und werden unserem Planeten voraussichtlich nicht gefährlich. Die Nasa behält dennoch einige von ihnen im Blick. Sicher ist sicher. Immerhin könnte einer seine Flugbahn verlassen und mit der Erde kollidieren. Die größten Asteroiden im März in Erdnähe finden Sie hier:

Name Datum Entfernung zur Erde Durchmesser
Asteroid 2017 BM123 01.03.2020, 14.45 Uhr 4,0 Mio Kilometer 48 - 110 Meter
Asteroid 2012 XA133 27.03.2020, 5.52 Uhr 6,7 Mio Kilometer 180 - 390 Meter
Asteroid 2006 FH36 30.03.2020, 7.06 Uhr 4,3 Mio Kilometer 70 - 160 Meter

Alle Angaben ohne Gewähr!

Astronomischer Frühlingsanfang zur Tagundnachtgleiche am 20.03.2020

Die Sonne überschreitet am 20.03.2020 um exakt 4.50 Uhr den Himmelsäquator und befindet somit auf der Nordhalbkugel des Himmels. Man spricht von Tagundnachtgleiche. Astronomisch betrachtet beginnt dann der Frühling. Nach diesem Ereignis sind die Tage wieder länger als die Nächte.

Zeitumstellung am 29. März 2020: Uhren wechseln auf Sommerzeit

Am Sonntag (29.03.2020) beginnt die Mitteleuropäische Sommerzeit. Um 2.00 Uhr morgens sind die Uhren um eine Stunde vorzustellen. Das Europaparlament plant die Zeitumstellung 2021 abzuschaffen. Jedoch muss dafür erst noch ein Gesetzentwurf vorgelegt werden. Ob sie also wirklich abgeschafft wird, ist noch völlig unklar.

Lesen Sie auch:

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser