In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Dennoch fragen sich viele Menschen: Wann werden die Corona-Maßnahmen wieder gelockert? Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
19.12.2019, 11.24 Uhr

Rache-Mord in Kenosha (USA): Missbrauchsopfer (16) tötet Vergewaltiger

Verkauft und zum Sex gezwungen: Ein 16 Jahre altes Mädchen aus den USA durchlebte einen schrecklichen Albtraum. Zwei Jahre später besorgt sich die junge Frau eine Waffe und erschießt ihren Vergewaltiger. Nun droht ihr eine lange Haftstrafe.

Im US-Bundesstaat Wisconsins hat eine 16-Jährige ihren Vergewaltiger erschossen. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Blanscape

Es ist ein unglaubliches Martyrium, das eine 16-jährige Amerikanerin aus dem US-Bundesstaat Wisconsins in den vergangenen Jahren durchlebt haben muss. Im Jahr 2016 wird die heute 19 Jahre alte Chrystul Kizer von einem Mann vergewaltigt und für Sex an andere Männer verkauft. Zwei Jahre später schießt die junge Frau ihrem Vergewaltiger in seinem Haus in Kenosha zweimal in den Kopf. Ein Gericht hat die Jugendliche nun zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Missbrauchsopfer erschießt Vergewaltiger! Täter war bekannter Sex-Täter

Wie unter anderem die britische "Metro" berichtet, wurde Chrystul Kizer von Randy Volar vergewaltigt, der zuvor zahlreiche Mädchen ohne ihre Erlaubnis heimlich gefilmt und Minderjährige sexuell missbraucht haben soll. Im Jahr 2016 trafen Kizer und Volar erstmals aufeinander. Im Gespräch mit der "Washington Post" erklärte Kizer, dass sie ihren Peiniger über eine Prostitutions-Internetseite kennengelernt habe, die später aufgrund von Menschenhandels geschlossen wurde.

Kizers Schilderungen zufolge wurden Volars Forderungen immer extremer. Aufgrund dessen und weil die Beziehung zu ihrem Freund Delane ernst wurde, versuchte sie sich von ihm zu distanzieren. Daraufhin sei Volar wütend geworden. "Er hatte angefangen mir zu drohen. Ich wollte die Sache mit ihm beenden und er sagte, wenn ich das täte, würde er mich töten.", schilderte die heute 19-Jährige die Situation vor Gericht.

Nach Rache-Mord an ihrem Peiniger: Chrystul Kizer droht eine Haftstrafe

Nach einem Streit am 5. Juni 2018, bei dem Randy sein Opfer unter Drogen setzte, um es zu vergewaltigen, erschießtChrystul Kizer ihren Vergewaltiger schließlich, setzt seinen Körper in Brand und flieht mit seinem BMW aus der Stadt. Jetzt muss sich die junge Frau für ihre Taten vor Gericht verantworten. Kizer hat gegen das Urteil Berufung eingelegt, sie wartet nun auf den Prozess.

Lesen Sie auch: Dreifach-Vater entführt und vergewaltigt Mädchen (11)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser