In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
18.12.2019, 13.53 Uhr

Vergewaltigungs-Horror in Australien: Dreifach-Vater entführt und vergewaltigt Mädchen (11)

Im australischen Newcastle durchlebte ein 11-jähriges Mädchen ein schreckliches Martyrium. Ein Mann entführt ein Mädchen und vergewaltigt es. Mindestens fünf Stunden lang soll sich der Mann an dem jungen Mädchen vergangen haben.

In Australien hat ein Dreifach-Vater eine 11-Jährige entführt und vergewaltigt. Bild: Fotolia/Kaspars Grinvalds

Es ist ein abscheulicher Fall, der aktuell die Behörden im australischen Newcastle beschäftigt. Ein Dreifach-Vater steht unter Verdacht, ein 11-jähriges Mädchen entführt und vergewaltigt zu haben. Dem 49-Jährigen droht nun eine lange Haftstrafe.

Familienvater entführt und vergewaltigt Mädchen (11)

Wie die britische "Sun" berichtet, soll Brett Hill, so der Name des Beschuldigten, das Mädchen im Jahr 2018 auf seinem Weg zur Schule entführt haben. Anschließend soll Hill die 11-Jährige über fünf Stunden lang vergewaltigt haben. Dabei sollen die Übergriffe an drei verschiedenen Orten stattgefunden haben.

Brett Hill drohte seinem Opfer mit Messer

Vor Gericht erklärte der Mann, dass er sich vor den sexuellen Übergriffen deprimiert gefühlt habe und wütend gewesen sei, nachdem er seinen Job verloren hatte. Um das Mädchen zum Schweigen zu bringen, soll er ihm während des Missbrauchs mit einem Messer gedroht haben. "Halt die Klappe oder ich bringe dich um. Willst du morgen leben?", soll Hill das Mädchen gewarnt haben.

Sein Opfer erklärte vor Gericht, wie sehr es noch heute unter den Folgen des Angriffs leidet. "Ich hasse, wer ich heute bin." Noch immer lebt das junge Mädchen mit der ständigen Angst, dass sie jemand entführen und vergewaltigen könnte. Zu dem Beschuldigten sagte sie: "Meine Welt ist nicht mehr sicher. Ich werde dir nie verzeihen." Ein psychologischer Bericht ergab, dass das Mädchen unter Selbstmordgedanken leidet.

Sex-Täter zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt

Vor Gericht entschuldigte sich Hill bei dem Opfer: "Es tut mir so leid. Ich habe mich an diesem Tag nicht dazu entschlossen, ein schrecklicher Mensch zu sein. Ich habe etwas getan, von dem ich dachte, dass ich es nie tun würde." Brett Hill bekannte sich vor Gericht der Entführung sowie des schweren sexuellen Übergriffs an einer Minderjährigen für schuldig. Er wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe von 23 Jahren verurteilt.

Lesen Sie auch: Lehrerin soll 5 Schüler zum Sex gezwungen haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser