08.03.2018, 11.57 Uhr

Mord in Berlin-Spandau: Sohn metzelt im Drogenrausch eigenen Vater tot

Nach einem Streit mit seinen Eltern ist ein 24 Jahre alter Mann in Berlin-Spandau ausgerastet. In einem wahren Blutrausch unter Drogeneinfluss stach er mehr als 30 Mal auf seine Eltern ein. Der Vater starb, die Mutter wurde in einer Not-OP gerettet.

In Berlin-Spandau metzelte ein Sohn seinen Vater tot. Bild: dpa

Ein 24-Jähriger soll in Berlin seinen Vater getötet und seine Mutter schwer verletzt haben. Spezialeinsatzkräfte nahmen den Sohn fest, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte.

Sohnte tötete im Drogenwahn seinen Vater

Wie die "Bild" schreibt soll der mutmaßliche Täter regelmäßig Drogen und Alkohol konsumiert haben, was immer wieder zu Streit zwischen ihm und seinen Eltern führte. Auch an diesem Abend soll es wieder um Geldforderungen gegangen sein. Doch an diesem Abend eskalierte die Situation und der Sohn rastete aus. Die von Nachbarn gerufene Polizei kam zu spät, der Vater war bereits tot.

Die Mutter konnte sich nach der Bluttat noch zu einer Nachbarin retten, sie wurde ins Krankenhaus gebracht und konnte gerettet werden. Nach der Messerstecherei verbarrikadierte sich der junge Mann in der elterlichen Wohnung, bis das SEK die Wohnungstür aufgeflext hatte. Er wurde verhaftet. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Lesen Sie auch: Mutter findet erstochene Tochter (14)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser