In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
14.08.2016, 13.53 Uhr

Mumifizierte Kreatur in Diamantenmine entdeckt: Dinosaurier oder Alien? Russen finden Monster-Mumie!

In einer uralten Diamantenmine haben russische Bergleute eine mysteriöse, mumifizierte Kreatur gefunden. Das Wesen könnte bereits Tausende Jahre alt sein! Um was es sich handelt, darüber wird gestritten: Eine Dinosaurierart? Oder gar ein Alien?

Russische Bergleute entdecken eine mumifizierte Kreatur in der Mine. Bild: news.de-Fotomontage (dpa/Twitter/Hexapolis)

Auf der Suche nach Diamanten machten russische Grubenarbeiter eine sensationelle Entdeckung. Aus der Mine im eisigen Udatschny (Sibirien) holten die Kumpel ein mumifiziertes Wesen hervor.

Das kleine Monster hat Reißzähne, einen großen Schädel, kräftige Hinterbeine und Klauen an den langen Vordergliedmaßen. Laut "Bild" erinnert das Skelett an das eines Marders. Nun fragen sich die russischen Grubenarbeiter, was da wohl einst in ihrer Mine gehaust haben könnte...

Laut "Siberian Times" fanden die Männer das Geschöpf beim Sieben nach Diamantenstaub. Einige sind überzeugt: Bei der Mumie handelt es sich um eine unentdeckte Dinosaurier-Art!

Andere Theorien klingen da weitaus plausibler: Ersten Überlegungen zufolge könnte es sich um einen Bärenmarder heißen, auch als Vielfraß bekannt. Diese Tierart ist weit verbreitet im nördlichen Eurasien. Forschern sollen die Monster-Mumie jetzt untersuchen und klären, was da aus dem Diamantenschlot gefördert wurde.

FOTOS: Unglaubliche Fänge Die größten Monster-Fische weltweit
zurück Weiter In Frankreich ging dem Fischexperten Charly Da nicht nur dieser unglaublich große Wels (2 Meter) an die Angel. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Facebook/Charly Da) Kamera

Die Geschichte der Gegend rund um die Diamantengrube reicht zurück bis ins Erdmittelalter, also bis zu vor 252 Millionen Jahren. Die Durchschnittstemperatur liegt hier bei rund minus 40 Grad. Die Diamantenmine Udatschnaja ist mit 530 Metern Tiefe einer der tiefsten Tagebaue der Welt. Seit 1982 wird hier abgebaut.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser