Von news.de-Redakteurin - Uhr

Schokolade als Brainfood?: Macht DIESES Lebensmittel wirklich schlau?

Schokolade ist weitaus mehr als eine leckere Nascherei. Wenn es nach Forschern geht, soll Kakao schlau machen. Stimmt das? Wir haben uns die Theorie einmal näher angeguckt und geprüft, ob Schokolade wirklich ein Brain Food ist. 

Macht Schokolade wirklich schlau? (Symbolfoto) Bild: picture alliance / dpa | Oliver Berg

Wer kennt diese Situation nicht: Man will eine Aufgabe in der Schule lösen oder steht vor einem Problem bei der Arbeit - aber das Gehirn ist in den Ruhemodus herunter gefahren. Vielleicht kann ein Stück Schokolade das Gehirn wieder auf Trab bringen? Der Grund dafür sind Flavonoide. Dieser Power-Stoff soll angeblich schlauer machen. Aber stimmt das wirklich?

Schokolade als Brain Food! Studie sicher: Kakao fördert Denkprozess

Schokolade ist für viele der ideale Zwischensnack. Leider haben Kakao-Produkte oft viele Kalorien und enthalten viel Zucker. Experten mahnen deshalb, nicht zu viel davon zu essen. Das gilt aber nicht für Sorten mit hohem Kakaoanteil. Sie enthalten Flavonoide. Britische und amerikanische Forscher haben nun herausgefunden, dass Flavonoide die Denkleistung bei schweren Denkaufgaben verbessern. Ihre Ergebnisse haben sie im Magazin "Nature" veröffentlicht.

Kakao verbessert die Denkleistung

An der Studie nahmen 18 Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren teil. Sie wiesen keine degenerativen Erkrankungen wie Demenz auf. Bei dem Test mussten die Probanden zunächst Luft mit einer fünfprozentigen Kohlendioxidkonzentration einatmen. Das ist ein Verfahren, um die Sauerstoffkonzentration im Gehirn zu messen. Danach folgte ein kognitiver Leistungstest. Denn absolvierten die Teilnehmer einmal bevor und nachdem sie ein kakaohaltiges Getränk getrunken hatten. Dabei zeigte sich, dass die Sauerstoffversorgung bei der Kontrollgruppe dreimal so hoch war wie bei der anderen Gruppe, die keine Flavonoide eingenommen hatte. Auch die Denkgeschwindigkeit hat sich um 11 Prozent erhöht.

Schon gelesen?Krebsgefahr! So gefährlich ist das Heißgetränk wirklich

Wahrheit oder Mythos: Macht Schokolade schlau?

Auch in blauen Beeren, dunklen Weintrauben, grünem Tee oder Kaffee stecken die Antioxidantien. Experten sprechen den Stoffen eine gesundheitsfördernde Wirkung zu. Es gibt jedoch ein Aber: Es müsste weitere Studien mit einem längeren Untersuchungszeitraum und mehreren Teilnehmern geben. Außerdem ist es wichtig zu betonen, dass Flavonoide nicht schlau machen. Sie unterstützen nur kurzfristig die Denkleistung. Was heißt das jetzt für uns? Ein Brainfood sind Schokolade oder Beeren nur bedingt. Vor allem sollte Obst oder Gemüse, das Flavonoide enthält, immer zu einer ausgewogenen Ernährung gehören. Auch ein oder zwei Stückchen Schokolade sind erlaubt. Man sollte wegen der Kalorienbilanz aber nicht zu viel von der Nascherei essen.

Sabrina Böhme hat sich mit Food-Trends und Fitnessthemen bei Fit For Fun.de auseinander gesetzt. Außerdem hat sie sich ein Jahr lang für das Magazin "Diabetes Living" auf die Suche nach gesunden Rezepten begeben.

 Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/loc/news.de