10.02.2020, 07.56 Uhr

Bauchschmerzen wegen Dermoid-Zyste: Ärzte operieren Haar-Tumor aus Bauch von Patientin (30)

Eine 30 Jahre alte Frau schleppte sich in Russland mit heftigen Bauchschmerzen zum Arzt. Dort stellten die Ärzte Ungewöhnliches im Bauchraum der Patientin fest - und entfernten eine zwölf Zentimeter lange haarige Zyste!

Die Ärzte staunten nicht schlecht, als sie die Ursache für die Bauchschmerzen einer 30 Jahre alten Patientin entdeckten (Symbolfoto). Bild: Adobe Stock / Prostock-studio

Alltäglich werden Mediziner mit allerlei Wehwehchen ihrer Patienten konfrontiert - Bauchschmerzen sind wohl einer der häufigsten Gründe, weshalb Menschen den Arzt aufsuchen. Doch die Abdominalschmerzen einer 30 Jahre alten Frau aus Russland hatten einen ungewöhnlichen Grund, wie aktuell im britischen "Daily Star" zu lesen ist.

Mutter geht mit Bauchweh zum Arzt - die Ursache ist ungewöhnlich

Die zweifache Mutter suchte ein Krankenhaus auf, nachdem ihre Bauchschmerzen nicht nachließen. Nach gründlicher Untersuchung der Patientin leiteten die Ärzte eine Operation ein und entschieden sich für einen minimalinvasiven Eingriff. Bei der OP staunten die Ärzte nicht schlecht, als sie die Ursache für das quälende Bauchweh der Patientin ausfindig machten.

Haarige Zysten in Bauch von Russin (30) entdeckt

Die 30-Jährige litt an mehreren Zysten am Eierstock, die fachsprachlich als Dermoidzyste bezeichnet werden. Im Falle der zweifachen Mutter waren die Gewächse rund zwölf Zentimeter lang, mehr als 100 Gramm schwer und glichen einem haarigen Zopf, wie Fotos im "Daily Star" beweisen. Dermoidzysten sind als Keimzelltumoren in der Lage, verschiedene Gewebearten auszubilden - im Fall der jungen Russin wucherte Haargewebe aus der Geschwulst.

Ärzte entfernen Haar-Zysten von Eierstöcken - so geht es der Patientin jetzt

So ungewöhnlich die haarigen Zysten auch gewesen sein mögen, der Eingriff zur Entfernung des gutartigen Tumors verlief ohne Komplikationen, Obwohl sich die Zyste am Eierstock der Patientin gebildet hatte, wurden die Fortpflanzungsorgane der jungen Frau nicht in Mitleidenschaft gezogen, hieß es seitens der behandelnden Ärzte. Offenbar befanden sich die ungewöhnlichen Zysten bereits seit früher Kindheit im Bauch der Patientin, doch da die Geschwulste erst im Erwachsenenalter wuchsen, verursachten sie Bauchweh.

Schon gelesen? Von wegen schwanger! "Babybauch" tötet Teenager (14)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser