Uhr

Lebensmittelwarnung im Mai 2022: Salmonellen entdeckt! Nudel-Rückruf in DIESEN drei Bundesländern

Wegen Salmonellen ruft eine Firma Eiernudeln zurück, die in verschiedenen Lebensmittelmärkten in drei Bundesländern in Deutschland verkauft wurden. Welche Nudeln vom Rückruf betroffen sind, lesen Sie hier.

Bestimmte Eiernudeln werden aktuell zurückgerufen. Bild: AdobeStock/ whitestorm (Symbolbild)

Großer Nudel-Rückruf in Deutschland! Wegen Salmonellengefahr ruft die Monolith-Unternehmensgruppe aktuell verschiedene Eiernudeln aus ihrem Sortiment zurück.

Produktrückruf im Mai 2022 aktuell: Eiernudeln wegen Salmonellen zurückgerufen

Betroffen sind die 500-Gramm-Packungen der Produkte Hosyaushka Schnitteiernudeln, Hosyaushka Fadeneiernudeln und Hosyaushka Bandeiernudeln, mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 1.12.2023, 1.1.2024 und 1.2.2024.

Nudel-Rückruf in den drei Bundesländern NRW, Niedersachsen und Hessen

Die Nudeln wurden in den Mix-Märkten des auf osteuropäische Lebensmittel spezialisierten Unternehmens verkauft. Dort könnten sie gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden, teilte Monolith am Mittwoch in Borchen (Kreis Paderborn) mit. Laut des Verbraucherportals "lebensmittelwarnung.de" wurden die Eiernudeln in den drei Bundesländern Nordrhein-Westfalen (NRW), Hessen und Niedersachsen verkauft.

Gesundheitsgefahr durch Salmonellen in Eiernudeln

Salmonellen können zu Durchfall und Erbrechen, aber auch zu Fieber und Kopfschmerzen führen. Gefahr besteht besonders für Kinder und ältere Menschen, bei denen eine Infektion mit Salmonellen auch schwerwiegendere Folgen haben kann.

Lesen Sie auch:Achtung, Gesundheitsgefahr! DIESE Schokolade wird zurückgerufen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa