Uhr

Netto-Rückruf aktuell im Mai 2022: Gesundheitsgefahr! Käse-Rückruf in DIESEN Bundesländern

Netto-Kunden aufgepasst! Die FKS Frischkonzept Service GmbH warnt aktuell vor einem Käse-Produkt und ruft dieses zurück. Demnach wurde ein Schnittkäse nicht ordnungsgemäß gekennzeichnet. DIESER Artikel ist vom Rückruf betroffen.

Netto ruft aktuell einen Schnittkäse zurück. Bild: AdobeStock/ womue (Symbolbild)

Käse-Rückruf bei Netto im Mai 2022. Der HerstellerFKS Frischkonzept Service GmbH warnt aktuell vor dem "Nord Holländischer Schnittkäse mit Gartenkräutern" aus seinem Sortiment. Das Produkt wurde nicht ordnungsgemäß gekennzeichnet. Der betroffene Käse wurde bei Netto in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft.

Produktrückruf im Mai 2022: Netto ruft Schnittkäse zurück

Wie das Unternehmen aktuell informiert, besteht eine Gesundheitsgefahr für Allergiker. Denn der Konservierungsstoff Lysozym, welcher das Allergen Ei enthält, wurde nicht deklariert. Bei dem zurückgerufenen Produkt handelt es sich um den "Nord Holländischer Schnittkäse mit Gartenkräutern" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 02.06.2022. Verbraucherinnen und Verbraucher, die nicht gegen Ei allergisch sind, können den Käse problemlos verzehren.

Netto-Käse-Rückruf aktuell: Kunden bekommen Geld zurück

Aus Gründen des Verbraucherschutzes hat Netto das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Netto-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Andere bei Netto verkaufte Produkte des Herstellers sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Lesen Sie auch: Achtung, Metallteile! DIESE Maggi-Produkte werden zurückgerufen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de