21.12.2020, 14.16 Uhr

Paket-Fristen an Weihnachten 2020: So früh wie nie! Bis DANN müssen Sie Ihre Geschenke versenden

In diesem Jahr werden aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen vermutlich viele Geschenke verschickt werden. Damit die Pakete noch rechtzeitig ankommen, sollten die nicht zu spät abgeschickt werden. Wir verraten Ihnen bis wann Sie ihre Geschenke bestellen sollten.

Seien sie schnell: Bis dann sollten Sie ihre Geschenke verschicken. Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Wer seine Weihnachtsgeschenke noch pünktlich an Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum stellen will, sollte wieder schnell sein. Ratsam ist es, die Sendungen einen bis zwei Tage früher als gewöhnlich loszuschicken, da das Sendungsvolumen zur Weihnachtszeit besonders hoch ist, rät der Paketverband BIEK. Wann sie ihre Geschenke spätestens bestellen und verschicken sollten, verraten wir Ihnen in diesem Überblick.

Paket-Fristen an Weihnachten 2020: Bis wann bei DHL, Hermes und DPD Geschenke verschicken

Wer ganz sicher gehen möchte, dass sein Paket pünktlich zum Fest ankommt, sollte es bis zum 15. Dezember aufgeben meint der Paketverband. Allerdings können Pakete ohne Express-Option noch bis zum 21. Dezember aufgegeben werden. Auch diese Sendungen erreichen den Empfänger innerhalb von Deutschland in der Regel bis Heiligabend. Einzelne Unternehmen stellen auch noch später angenommene nationale Sendungen rechtzeitig zum 24. Dezember 2020 zu.

Nimmt der Versender Expressdienstleistungen in Anspruch, kann er das Paket teilweise noch am 23. Dezember versenden. Die Fristen für den internationalen Versand finden sich auf den Websites der Paketdienstleister. Bis wann sie bei DHL, Hermes, DPD und UPS ihre Pakte innerhalb Deutschlands abschicken sollten, zeigen wir Ihnen im folgenden Überblick:

  • DHL: Damit die Pakete pünktlich am 24. Dezember ankommen, empfiehlt DHL, innerdeutsche Pakete und Päckchen bis Samstag, den 19. Dezember 2020 abzugeben. Für Briefe und Postkarten ist die Frist auf den 22.12.2012 vor der letzten Leerung festgelegt. Weitere Informationen zu den Abgabefristen finden Sie hier
  • Hermes: Hier müssen Verbraucher Pakete innerhalb Deutschlands bis zum 21.12.2020 um 12 Uhr abgeben. Wie bei allen anderen Versandhändlern sollten Menschen ihre Pakete schon Mitte Dezember verschicken. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • DPD: Die Frist ist hier ebenfalls der 22. Dezember 2020, 12.00 Uhr. Prio- und Expresspakete sollten bis 23. Dezember, um 12.00 Uhr in einem Hermes-Shop oder einer Filiale abgegeben werden.

Auch Sendungen in europäische Länder oder ins Ausland sollten frühzeitig verschickt werden. Diese Fristen gelten:

  • DHL: Am 14. Dezember müssen alle Pakete die in EU-Nachbarländer oder die Schweiz gehen sollen, verschickt werden. Beim "Premium"-Service ist der 18. Dezember Stichtag. Pakete in alle anderen Länder in Europa sollten bis zum 10. Dezember abgeschickt werden. Mit der Versandart "Premium" verlängert sich der Abgabetermin auf den 14. Dezember 2020. Pakete ins Ausland mussten bereits am 30.11 abgeschickt werden. Ansonsten gilt hier der 7. Dezember als letzter Tag zum Versenden.
  • Hermes: Alle Pakete für Verwandte oder freunde im Ausland sollten spätestens bis Dienstag, 15.12.2020, 12.00 Uhr, in einem Hermes Paketshop verschickt werden. Aufgepasst: Das Unternehmen verschickt neben der EU nur Pakete nach Kanada, USA oder Australien.
  • DPD: Der letzte Tag, um sein Paket noch pünktlich zu verschicken, ist der 18. Dezember. Für Auslandssendungen, müssen Sie sich über den Laufzeiten-Rechner auf der DPD-Webseite informieren.

Weihnachtsgeschenke bis 24. Dezember bekommen? Schnell sein bei Amazon und Co.

Gerade in der Coronakrise dürften die Deutschen ihre Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr vor allem im Internet shoppen. Auch bei vielen Onlinehändlern heißt es: Schnell sein oder an Heiligabend ohne Geschenk dazustehen:

  • Amazon: Beim Online-Riesen sollten Sie bis spätestens 21. Dezember um 23.59 Uhr bestellen. Für Prime-Mitglieder ist der Versand immer kostenlos, für alle anderen Kunden erst ab einem Bestellwert von 29 Euro. Wer die Frist verschlafen hat, kann bis zum 23. Dezember um 12 Uhr bestellen, damit das Geschenk noch an Heiligabend ankommt. Für Spätzünder gibt es aber zum Glück noch zwei Optionen, um seine Geschenke noch am 24 zu bekommen:
  • Morning-Express-Lieferung am 23. Dezember bis 15 Uhr: 5 Euro pro Artikel für Prime-Mitglieder, ansonsten 13,99 Euro pro Lieferung
  • Same-Day-Lieferung gibt es in 20 deutschen Metropolen für 13, 99 pro Lieferung. Für Prime-Mitglieder ist es ab einem Bestellwert von 20 Euro kostenlos.
  • Kostenlose 2-Stunden-Lieferung für Prime-Mitglieder in Berlin und München. Hier müssen Sie am 24. Dezember bis 19.45 Uhr bestellen. Bis 20.55 Uhr kommen die Geschenke noch an. Der Versand kostet 6,99 Euro
  • Zalando: Laut "noz" verspricht der Händler alle Waren, die bis zum 20.Dezember bis 18 Uhr eingehen, mit Standardversand zu versenden. Bei Bestellungen mit Expressversand (5,90 Euro pro Bestellung) haben Sie noch Zeit bis zum 22. Dezember.
  • Otto: Bei dem online-Händler sollen alle Produkte, die bis zum 22. Dezember 2020 um 23 Uhr bestellt werden am 24. Dezember bei den Kunden ankommen. Das gilt nur für vorrätige Artikel und nicht für Speditionsware.
  • Media Markt und Saturn: Hier müssen Geschenke bis zum 22. Dezember um 18 Uhr bestellt werden. Spergut muss aber schon am 19. Dezember um 16 Uhr bestellt werden. Für alle Großgeräte reicht es aus erst am 20. Dezember bis 18 Uhr noch den Kühlschrank oder andere Geräte online zu kaufen. Die Technikmärkte bieten auch einen Expressversand am 24. Dezember an. Der Service kostet 14,95 Euro. Dafür wird die Ware innerhalb von 14 Kilometern vom Media Markt zu Ihnen nach Hause geliefert. Wer weiter weg wohnt kann von dieser Option leider nicht profitieren.

Schon gelesen? DIESE Weihnachtskalender locken aktuell mit Mega-Gewinnen im Netz

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser