21.10.2020, 15.14 Uhr

Stiftung Warentest im November 2020: Tiefgekühlt oder aus dem Glas? So schneidet Rotkohl im Test ab

Rotkohl ist aus der deutschen Küche nicht wegzudenken. Die Stiftung Warentest hat nun 27 Fertigprodukte genauer unter die Lupe genommen. Welcher Rotkohl ist besser, tiefgekühlt oder aus dem Glas?

Tiefgekühlt oder aus dem Glas: Welcher Rotkohl ist besser? Bild: AdobeStock / Sinuswelle

Nicht nur an den Weihnachtsfeiertagen gehört Rotkohl neben Klößen und Gänsebraten zu den absoluten Klassikern. Generell ist das rote Kraut aus der deutschen Küche nicht wegzudenken. Der perfekte Rotkohl hat viel Aroma und schmeckt würzig nach Nelke oder Zimt. Außerdem muss er Biss haben und die perfekte Balance zwischen Salz und Süße halten. Die Stiftung Warentest hat nun 27 Fertigprodukte genauer untersucht. Das Ergebnis: 13 Fertig-Rotkohl-Marken erhalten das Testurteil "Gut". Dabei zeichnet sich klar ab: Tiefkühlprodukte schlagen den Rotkohl im Glas oder Beutel um Längen - zumindest geschmacklich.

Stiftung Warentest im November 2020: Rotkohl im Test! DAS sind die Testsieger

Am besten schnitten der TK-Apfelrotkohl von "Iglo", "Edeka" und "Eismann" im Test ab. Ebenfalls "gut" sind die von "Bofrost" und Bio-Anbieter "Alnatura". Den besten Apfelrotkohl im Glas bietet "HAK". 13 weitere Produkte schnitten mit einem "Befriedigend" ab, eines sogar nur mit "Ausreichend". Jeder zweite Rotkohl aus dem Glas oder Beutel schmeckt laut Warentestern dominant nach Essig. Das war vor allem beim "Klostergarten Delikatess Rotkohl" von Aldi Nord und dem "Ja Delikatess Apfel-Rotkohl" von Rewe der Fall.

Nur ausreichend! Dieser Discounter-Rotkohl konnte Warentester nicht überzeugen

Spätestens beim Öffnen des Produkts können Verbraucher zwischen gutem und weniger gutem Rotkohl entscheiden - und dabei ganz auf ihre Sinne vertrauen. Der mit "Ausreichend" bewertete"Delikatess Apfelrotkohl" aus dem Glas von Penny sah braunstichig statt bläulich oder lila aus, und schmeckte "erdig-dumpf, essigsäuerlich und leicht strohig".

Ein weiteres Plus bei der Tiefkühlware: Sie wird schonend gekocht, was für einen intensiven Geschmack und hohen Vitamin-C-Gehalt sorgt. Eine typische 150-Gramm-Portion deckt dabei knapp ein Drittel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Bei Rotkohl aus dem Glas findet sich dagegen deutlich weniger Vitamin C, im Beutel oft null.

Rotkohl ist eine vielseitige Beilage: Er passt zu Gans, Ente, Wild und Klößen. Auch Maronen, Orangen, Nüsse und Datteln harmonieren. In Rotwein geschmort, erhält er eine Glühweinnote, die gut zu Wildragout und Apfel schmeckt.

Rotkohl bei Stiftung Warentest: Diese Produkte wurden getestet

Folgende Rotkohl-Produkte haben die Experten der Stiftung Warentest genauer untersucht:

Apfelrotkohl (tiefgekühlt)

  • Alnatura Apfel Rotkohl, Bio
  • Bofrost Apfel-Rotkohl 
  • Edeka Apfelrotkohl mit 7% Apfelstückchen
  • Eismann Apfelrotkohl
  • Iglo Apfel-Rotkohl
  • Ökoland Apfel-Rotkohl, Bio 

Apfelrotkohl (ungekühlt)

  • Aldi Süd Gartenkrone Delikatess Apfel-Rotkohl
  • HAK Rotkohl mit Apfelstückchen
  • Hengstenberg Mildessa Apfelrotkohl 
  • Kühne Apfel-Rotkohl mit Apfelstückchen 
  • Leuchtenberg Apfel-Rotkohl mit Apfelstückchen 
  • Netto Marken-Discount Beste Ernte Delikatess Apfel-Rotkohl
  • Penny Delikatess Apfelrotkohl
  • Rewe Bio Apfelrotkohl, Bio 
  • Rewe Ja Delikatess Apfel-Rotkohl
  • Spreewaldhof Apfel-Rotkohl Fix & Fertig

Rotkohl (ungekühlt)

  • Aldi Nord Klostergarten Delikatess Rotkohl
  • Alnatura Rotkohl, Bio
  • Campo Verde Delikatess Rotkohl, Bio 
  • Edeka Gut & Günstig Delikatess Rotkohl 
  • HAK Rotkohl 
  • Hengstenberg Mildessa Rotkraut
  • Kaufland K-Bio Delikatess Rotkohl, Bio
  • Kaufland K-Classic Delikatess Rotkohl
  • Kühne Rotkohl Hauptbild Kühne Rotkohl
  • Lidl Freshona Delikatess Rotkohl
  • Netto Marken-Discount Beste Ernte Delikatess

Lesen Sie auch: Deutsche Küche neu entdeckt! So gelingt Ihnen das perfekte Festtagsessen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser