13.03.2020, 13.49 Uhr

Rückruf im März 2020: Blutiger Durchfall möglich! Finger weg von DIESEM Netto-Käse

Der Discounter Netto warnt vor dem Verzehr einer beliebten Käse-Sorte. Das Milchprodukt ist offenbar mit Durchfallkeimen belastet. Welches Produkt vom Rückruf betroffen ist, lesen Sie hier.

Wegen möglichem Keimbefall ruft Netto einen Käse zurück. Bild: AdobeStock / stockphoto-graf

Käse-Fans aufgepasst! Der Marken-Discounter Netto warnt aktuell vor dem Verzehr eines Bauernkäses und ruft diesen vorsorglich zurück. Der Grund: Das Produkt ist möglicherweise mit Durchfallkeimen vom Typ E.coli STEC belastet.

Rückruf im März 2020: Netto ruft Bauernkäse wegen E.coli-Belastung zurück

Betroffen vom Rückruf ist der "Bauernkäse Schnittlauch - Knoblauch" in der 240-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.03.2020, 06.03.2020, 13.03.2020, 17.03.2020, 24.03.2020, 26.03.2020 sowie31.03.2020. 

Keimbefall im Netto-Käse kann zu blutigem Durchfall führen

Wie der Hersteller mitteilt, könne der Verzehr innerhalb von einer Woche zu einer Magen-Darm-Infektion führen, die wiederum blutigen Durchfall sowie Fieber verursachen könne. Zudem könne es auch zu Nierenstörungen bei Kleinkindern kommen. Verbraucher, die den betroffenen Käse bereits gegessen haben, sollten dringend einen Arzt aufzusuchen, sobald sich Symptome zeigen. 

Kunden, die den betroffenen Käse gekauft haben, erhalten in der Einkaufsstätte gegen Vorlage des Kassenbons oder der leeren Verpackung den Kaufpreis erstattet. 

Lesen Sie auch: Achtung, Metallfremdkörper! Aldi ruft DIESE Brötchen zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser