Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
09.03.2020, 09.17 Uhr

Produktrückruf März 2020 aktuell: Salmonellen-Alarm! DIESE Zwiebelmettwurst wird zurückgerufen

Wurst-Liebhaber aufgepasst: Die Munzert Fleischwaren GmbH warnt aktuell vor seinem Produkt und ruft dieses zurück. Demnach ist die Zwiebelmettwurst mit Salmonellen verunreinigt. DIESE Wurst ist vom Rückruf betroffen.

Die Munzert Fleischwaren GmbH ruft aktuell seine Zwiebelmettwurst zurück. Bild: Adobe Stock/Christian Jung

Sie lieben Wurst?Dann sollten Sie jetzt gut aufpassen. Die Munzert Fleischwaren GmbH muss aktuell seine Zwiebelmettwurst aus seinem Sortiment zurückrufen. In dieser befinden sich Salmonellen, diefür die Kunden möglicherweise eine Gesundheitsgefahr darstellen. Die vom Rückruf betroffenen Waren wurden vor allem im Raum Nordbayern vertrieben.

Produktrückruf im März 2020 aktuell: Munzert Fleischwaren GmbH ruft Zwiebelmettwurst zurück

Konkret geht es bei dem Wurst-Rückruf um die "Zwiebelmettwurst, 200 Gramm" der Munzert Fleischwaren GmbH aus Rehau. Vom Produktrückruf betroffen sind alle Wurstwaren mit der Chargennummer058094 und der Clip Kennzeichnung 27.02..Laut "produktwarnung.eu" wurde die Ware ab dem 02. März bis zum 06. März 2020 in verschiedenen Real-Filialen der Frischetheke in Nordbayern verkauft. Diese Zwischenhändler sind betroffen:

  • Wurstwaren Satt in 90562 Kalchreuth
  • Wurschtladl in 95652 Waldsassenin

Weitere geringe Mengen wurden auch über den Betriebswerksverkauf in Rehau ab dem 28. Februar verkauft.

Zwiebelmettwurst mit Salmonellen verseucht! Kunden sollen das Produkt nicht essen

Die Munzert Fleischwaren GmbH rät dringend vom Verzehr der betroffenen Zwiebelmettwurst ab. Salmonellen-Bakterien können Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber auslösen. Sollten Verbraucher nach dem Verzehr derartige Symptome aufweisen, sollten sie dringend einen Hausarzt aufsuchen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt i.d.R. 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage. Vor allem Kinder, immungeschwächte sowie ältere Menschen sollten das Produkt keinesfalls verzehren.

Kunden bekommen Kaufpreis zurück

Kunden, die die vom Rückruf betroffene Zwiebelmettwurst bereits gekauft haben, können diese selbstverständlich in ihren Einkaufsstätten zurückgeben - auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Lesen Sie auch: Gefahr für Gesundheit! Lidl ruft DIESES Fertiggericht zurück

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser