05.03.2021, 11.47 Uhr

Ex-Kandidatin Amina verrät: Darum ist das Umstyling bei GNTM so krass

Die GNTM-Teilnehmerinnen fürchten sich davor, Heidi Klum und die Zuschauer freuen sich drauf: Das große Umstyling! Amina, die "Germany's Next Topmodel" bereits verlassen musste, verriet im "it's in TV"-Interview, warum es für die Models so krass ist.

Amina musste GNTM bereits verlassen, aber war zuvor noch beim großen Umstyling dabei Bild: ProSieben / Marc Rehbeck

Vor einer bestimmten Folge in jeder GNTM-Staffel fürchten sich viele Nachwuchsmodels ganz besonders, während Heidi Klum und die TV-Zuschauer sich richtig darauf freuen. Gemeint ist natürlich das große Umstyling! Aber warum liegen dabei eigentlich immer so die Nerven blank und es fließen Tränen bei den Teilnehmerinnen? Amina, die "Germany's Next Topmodel" bereits verlassen musste, hat es im Interview mit "it's in TV" verraten.

Amina nach dem GNTM-Umstyling: Das sind für sie die extremsten neuen Looks

Bei "Germany's Next Topmodel" stand erneut das große Umstyling auf dem Plan und auch diesmal flogen wieder ordentlich Haare! Amina war bei der Typveränderung noch dabei, musste danach aber Abschied nehmen von der Show. Im Interview mit "it's in TV" verriet sie, wie sie die Entstehung der besonderen Episode miterlebt hat. Natürlich schauen die Teilnehmerinnen auch, was sich auf den Köpfen der anderen GNTM-Bewerberinnen getan hat. In den Augen von Amina gab's die extremsten Look-Änderungen bei diesen beiden:
"Also die krassesten Umstylings haben meiner Meinung nach auf jeden Fall Mareike und Romina bekommen. Mareike hat schon echt viele Haare fliegen lassen müssen. Das hat mir auch schon leid getan, aber am Ende sah das Endergebnis echt super aus, also es steht ihr richtig, richtig gut! Ich kann aber auch verstehen, dass man selbst, wenn man das selber nicht möchte, nicht so begeistert davon ist. Aber ich denke auch, dass alle Zuschauer die Frisur top finden."

"Alles so erschreckend": So fühlt es sich an, bei GNTM einen neuen Look zu bekommen

Dass es zum großen Umstyling kommen wird, weiß natürlich jeder, der sich bei GNTM bewirbt. Wenn es dann aber tatsächlich soweit ist, ist Nervenflattern trotzdem keine Seltenheit. Denn weder wissen die Mädchen, was für sie geplant ist, noch dürfen sie darauf während des Haareschneidens prüfende Blicke werfen. Wie sich das anfühlt, beschreibt Amina so: "Also, das Problem ist halt auch: Man hat da wirklich gar keinen Spiegel in dem Moment und deswegen ist das alles so erschreckend, wenn dann auf einmal jemand hinten an deinen Haaren rumfummelt und da wird geschnitten und man sieht nichts. Und auf einmal wird es so leicht am Hinterkopf und man denkt sich: 'Oh Gott! Wie viele Haare habe ich jetzt verloren?'" Am Ende waren es weniger Haare als zuvor vermutet, die Amina lassen musste, und die Berlinerin hat durch das Erlebte auch die Antwort auf eine Frage gefunden: "Ja, also, ich habe mich schon immer gefragt, was Heidi mir für eine Frisur verpassen würde und jetzt weiß ich's endlich."

fcl1/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser