Von news.de-Redakteur - 13.05.2020, 09.33 Uhr

"ZDF-Fernsehgarten": "Wie ein Autounfall!" Twitter-User fordern Rausschmiss von Andrea Kiewel

Trotz der Corona-Krise startete der "ZDF-Fernsehgarten" auch in diesem Jahr zur Freude der Twitter-Gemeinschaft in seine aktuelle Saison. Im Mittelpunkt der Läster-Attacken: Moderatorin Andrea Kiewel, der ein Show-Aus nahegelegt wird.

Auf Publikum muss Andrea Kiewel im "Fernsehgarten" aktuell verzichten. Bild: dpa

Vieles hat sich im ZDF-Fernsehgarten im Jahr 2020 geändert. Auf Zuschauer muss (aktuell zumindest noch) verzichtet werden. Auf einen schmissigen Anfang dagegen nicht. Thematisch passend eröffnen Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe die "Fernsehgarten"-Saison mit "Immer wieder geht die Sonne auf". Erst danach darf Moderatorin Andrea Kiewel übernehmen. Und spätestens dann ist beim "ZDF-Fernsehgarten," auch ohne Zuschauer, wieder ein Stück weit Normalität eingekehrt.

"ZDF-Fernsehgarten" 2020: Andrea Kiewel verspottet bei Twitter

Denn eines ist auch geblieben: Die zynischen, fiesen, lustigen oder auch wahnsinnig unangenehmen Kommentare, die sich während der Show beim Kurznachrichtendienst Twitter am Sonntagmittag als Quell nicht enden wollender Aufregung ergießen. Im Mittelpunkt der Äußerungen steht ein ums andere Mal natürlich Andrea Kiewel, die in diesem Corona-Jahr zu ihrem persönlichen 20. Jubiläum durch die Fernsehgarten-Saison führt.

Andrea Kiewel im "Schwesternkittel" oder "Kartoffelsack" beim "Fernsehgarten"-Start

Da fragen sich die Twitter-User zum Beispiel, weshalb Andrea Kiewel einen Schwesternkittel als Outfit gewählt hat. Vielleicht ist die 54-Jährige ja so etwas wie die Krankenschwester, die ab sofort sonntags zur Betreuung der ZDF-Zuschauer abgeordnet wurde. Andere Netz-Nutzer sehen da doch eher einen blauen "Kartoffelsack", unter dem sich noch ganz andere Sachen verbergen lassen. Als Co-Moderator Lutz van der Horst einige Social-Media-Reaktionen, der neue hippe Trend im hippen ZDF, vorträgt, erwähnt er ganz geschickt, dass sich alle Nachrichten um Kiwis blaues Kleid drehen würden. Die bedankt sich artig. So kann man die Sache natürlich verkaufen.

Beliebt ist auch ein Hinweis auf Kiwis Haarfrisur: "Die Friseurin hat wohl heute verschlafen oder warum sieht das Kiwi so aus?", will eine Twitter-Userin wissen. Mitleid stellt sich für Kiwi da nur selten ein. Hin und wieder findet es sich dann doch: "Nur eine übertrieben happy Kiewel, die so wirkt als wäre sie bei der letzten ""Wetten dass..?"-Außenwette vergessen worden.", schreibt ein Zuschauer hinsichtlich der verwaisten Zuschauerplätze. Die letzte "Wetten, dass..?"-Show lief übrigens 2014.

Andrea Kiewel sollte ersetzt werden: ER könnte den "Fernsehgarten" übernehmen

Fies wird es natürlich, wenn ein Twitter-User befindet: "Nein, es sind keine psychosozialen Auswirkungen von Corona bei Frau Kiewel. Die ist immer so. (für unsere Fernsehgarten-Beginner)". Ein anderer würde Andrea Kiewel am liebsten gleich durch ihren Co-Moderator Lutz van der Horst ersetzen lassen: "Man kann Rundfunkbeitrag sparen, wenn man Andrea Kiewel dauerhaft durch Lutz van der Horst ersetzt." Ob das bei Twitter dann immer noch so viel Spaß machen würde?

"ZDF-Fernsehgarten" ist "ein bisschen wie ein Autounfall"

Dabei hätte Andrea Kiewel doch die Corona-Quarantäne einem Twitter-User zufolge nutzen können, um erstens das Moderieren lernen zu können und zweitens der englischen Sprache mächtig zu werden. Zumindest habe sie sich, und da schließt sich der Kreis, einen "Kittel genäht". Alles wie immer also auch beim "Fernsehgarten" im Jahr 2020: "Es ist ein bisschen wie ein Autounfall, man kann nicht wegschauen...", fasst ein Zuschauer das Dilemma zusammen. Ist doch schön, dass man sich zumindest darauf noch verlassen kann in dieser unbeständigen Zeit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser