31.03.2020, 20.55 Uhr

"In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern": Wegen Corona-Krise! Droht DIESER IaF-Serie jetzt das TV-Aus?

Wegen der Corona-Krise mussten schon viele TV-Produktionen gestoppt werden. Jetzt hat es auch einen "In aller Freundschaft"-Ableger getroffen. Er fällt aus dem Programm. Droht der beliebten Serie jetzt das Aus oder geht es bald mit neuen Folgen weiter?

Die neuen Folgen von "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" kommen erst 2021. Bild: picture alliance / Daniela Incoronato/ARD/dpa

Die Geschichten rund um Arzu Riiter, gespielt von Neu-Mama Arzu Bazmanund ihre Schützlinge in "In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern" sind für ihre Fans aus dem ARD-Programm nicht mehr wegzudenken. Wegen des Coronavirus musste jetzt aber der Start der zweiten Staffel verschoben werden, teilte der Sender auf seiner Webseite mit.

Coronavirus aktuell: Drehpause bei "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern"

Eigentlich sollten die Krankenpfleger Azubis in dem "In aller Freundschaft"-Ableger im April wieder mit neuen Folgen zurückkehren. Doch die Verantwortlichen haben sich entschieden, die Ausstrahlung der Episoden auf das Jahr 2021 zu verschieben. Damit will man gewährleisten, dass ein"hoher Anteil von Erstsendungen im Vorabendprogramm" zu sehen sein wird.

Für alle Fans aus dem "In aller Freundschaft"-Kosmos, gibt es eine gute Nachricht. Immer donnerstags ab 18.50 Uhr zeigt die ARD neue Folgen des Spin-offs ""In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte". In der Danach werden Best-of-Episoden aus dem Johannes-Thal-Klinikum während der Sommerpause gezeigt.

Lesen Sie auch: TV-Comeback dank Corona! "Raabinator" bringt ESC-Ersatzshow ins TV

Sie können das YouTube-Video von "In aller Freundschaft"-Star Arzu Bazmann nicht sehen? Hier geht's zum Clip.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser