Von news.de-Redakteur - 25.01.2016, 15.59 Uhr

Robert und Carmen Geiss: Das ist das gigantische Werbe-Imperium der Geissens

Der Reisesender Sonnenklar.TV hat die Zusammenarbeit mit Millionärsfamilie Geiss nach deren peinlichen Slum-Fotos beendet. Ein Tropfen auf den heißen Stein? Der geplatzte Werbe-Deal war längst nicht der einzige, der Robert und Carmen Kohle brachte.

Robert und Carmen Geiss finden immer einen Grund, um ihr Strahlen zu zeigen. Bild: dpa

Ihr Skandal-Foto aus einem der Armenviertel im kolumbianischen Cartagena hat Millionärsfamilie Geiss den Werbevertrag mit dem Reisesender Sonnenklar.TV gekostet. Angeblich (laut "Bild"-Zeitung) soll Robert und Carmen Geiss damit ein nicht geringer sechsstelliger Betrag flöten gehen. Möglicherweise auch für die Geissens keine Peanuts? Auf der anderen Seite war der Deal mit Sonnenklar.TV nicht der einzige Werbevertrag im Imperium der Geissens.

Die Geissens: Burner-Werbevertrag mit Müllermilch

Die wohl bekannteste Marke, für die die Geissens präsent im TV waren, ist die Großmolkerei Müllermilch. Da waren die Geissens natürlich mit einem ganz besonderen Werbe-Auftrag betraut. Für die Joghurt-Ecken-Linie "de Luxe" standen Robert und Carmen bereits 2012 vor der Kamera und befanden, dass die Kreationen "der Buuuuuuurner" seien. Bei Champagner, Blattgold und Co. im Joghurt kein Wunder.

So scheffelte er Millionen
Robert Geiss verrät's
zurück Weiter

1 von 15

Robert und Carmen Geiss: Steht ihr Verivox-Deal auf der Kippe?

Aktuell sind die Geissens für das österreichische Vergleichsportal Verivox aktiv. Das Unternehmen vergleicht die Tarife für Telekommunikation, Strom, Gas, Öl, Versicherungen und Finanzen. Genau das richtige also für die selbst ernannten Sparfüchse Robert und Carmen Geiss. Denn wie heißt es in der Verivox-Werbung: Wer mehr spart, kann am Ende des Tages noch mehr ausgeben. Und spätestens das ist doch wieder voll im Interesse der Selfmade-Millionäre.

Allerdings: Auch Verivox zeigte sich zuletzt nicht erfreut über die peinlichen Fotos der Geissens. "Verivox bedauert die aktuelle Situation bei den Geissens. Wir tauschen uns mit den Geissens bezüglich der Vorwürfe aus und werden zeitnah über das weitere Vorgehen informieren", teilte ein Sprecher des Unternehmens mit.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser