30.03.2020, 06.10 Uhr

"Lindenstraße" verpasst?: Wiederholung von Folge 774 online und im TV

Am 30.3.2020 lief eine weitere Folge der Familienserie "Lindenstraße" im Fernsehen. Wo und wie Sie die Wiederholung der Episode "Da, wo es weh tut" sehen können, erfahren Sie hier bei news.de.

Lindenstraße bei Das Erste Bild: ARD, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am 30.3.2020 wurde um 3:45 Uhr eine weitere Folge "Lindenstraße" im TV ausgestrahlt. Wenn Sie die Familienserie bei ARD verpasst haben, die Folge 774 ("Da, wo es weh tut") dennoch sehen wollen: Werfen Sie doch mal einen Blick in die Das Erste-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. Eine Wiederholung bei ARD im TV wird es vorerst leider nicht geben.

"Lindenstraße" im TV: Darum geht es in "Da, wo es weh tut"

Die sonst so sanftmütige Mary kocht vor Wut. Grund: Durch einen dummen Zufall erfährt sie, dass sie hereingelegt wurde und Olaf keineswegs der Lebensretter für Vasily war. Mary hat nur eines im Sinn: Rache. Olaf oben auf: Mit der Drohung, Vasily die Wahrheit über ihre Liebesnacht zu erzählen, ist es ihm gelungen, Mary ein weiteres Mal in seine Wohnung zu locken. Olaf ahnt allerdings nicht, dass Mary mittlerweile seinen gemeinen Betrug durchschaut hat. So nimmt das geplante Schäferstündchen ein frühes und für Olaf schmerzhaftes Ende. Der Streit zwischen Helga und Erich nimmt groteske Züge an. Erich erzwingt per Gerichtsbeschluss das Recht, wieder im Reisebüro arbeiten zu dürfen. Dahinter steckt allerdings kein Pflichtbewusstsein. Erich verfolgt vielmehr einen hinterlistigen Plan: Um sich an Helga zu rächen, macht er sich in einem unbeobachteten Moment an den Geschäftscomputern zu schaffen. Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar. (Quelle: ARD, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Mit Mutter Beimer und Else Kling hat die "Lindenstraße" Fernsehgeschichte geschrieben

Mit ihren Kult-Figuren Mutter Beimer und Else Kling hat die "Lindenstraße" Fernsehgeschichte geschrieben. Seit 1985 läuft die Serie um die Bewohner einer fiktiven Münchener Straße im Ersten Deutschen Fernsehen. Neben den zwischenmenschlichen Irrungen und Wirrungen ihrer Protagonisten greift die "Lindenstraße" immer wieder tagesaktuelle Ereignisse und gesellschaftliche Entwicklungen auf. Politische Wahlergebnisse werden ebenso in die Dialoge und Handlungsstränge integriert wie die Auseinandersetzung mit Themen wie Arbeitslosigkeit, Rassismus oder AIDS. Die "Lindenstraße" wurde mehrfach ausgezeichnet: 1989 erhielt sie den Bambi für die "realistische Darstellung des deutschen Alltagslebens". Es folgten 1991 die Goldene Kamera und 2001 der Adolf-Grimme-Preis.

Alle Darsteller in "Lindenstraße" auf einen Blick

Folge: 774 ("Da, wo es weh tut")

Bei: ARD (Wiederholung online)

Mit: Christine Stienemeier, Serena Fiorello, Sigo Lorfeo, Martin Rickelt, Irene Fischer, Marie Luise Marjan, Ceren Dal, Amorn Surangkanjanajai, Willi Herren und Annemarie Wendl

Genre: Familienserie

Produktionsjahr: 2000

Länge: 30 Minuten (Von 3:45 bis 4:15 Uhr)

In HD: Ja

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser