Uhr

French Open 2022 Ergebnisse: Rafael Nadal besiegt Casper Ruud im Herren-Finale von Paris

Tennis-Fans dürfen sich freuen: Vom 22. Mai bis 5. Juni kämpfen die Profis bei den French Open in Paris um den Sieg. Wie sie sich schlagen, erfahren Sie hier mit allen aktuellen Ergebnissen.

Die French Open 2022 sind im vollem Gange. Bild: picture alliance/dpa/XinHua | Han Yan

Vom 22. Mai bis 5. Juni messen sich die Tennisprofis bei den French Open. Wieder einmal kommt es zum Aufeinandertreffen der Favoriten. Neben Rafael Nadal und Daniil Medwedew, wird auch Novak Djokovic dabei sein. Nachdem er bei den Australian Open im Januar nicht teilnehmen durfte, weil er keine Corona-Impfung hatte, ist das kein Hindernis in Paris. Auch die deutschen Tennisspieler machen sich Hoffnung auf einen Sieg. Mit dabei sind Alexander Zverev, Angelique Kerber, Iga Swiatek, Emma Raducano und Coco Gauff. Die Schwäbin Jule Niemeier hat sich während der Qualifikationsspiele für das Hauptfeld qualifiziert.

French Open 2022: Spielplan der Herren und Damen im Einzel mit deutschen Beteiligungen

Datum Wettbewerb Runde Ansetzung Ergebnis
22.05.2022 Herren Einzel 1. Runde Daniel Altmaier - Jaume Munar 1:6, 3:6, 6:4, 3:6
22.05.2022 Herren Einzel 1. Runde Alexander Zverev - Sebastian Ofner 6:2, 6:4, 6:4
22.05.2022 Damen Einzel 1. Runde Jule Niemeier - Sloane Stephens 7:5, 4:6, 2:6
22.05.2022 Damen Einzel 1. Runde Sorana Cîrstea - Tatjana Maria 6:3, 6:3
23.05.2022 Damen Einzel 1. Runde Andrea Petkovic - Oceane Dodin 6:4, 6:2
23.05.2022 Damen Einzel 1. Runde Angelique Kerber - Magdalena Frech 2:6, 6:3, 7:5
24.05.2022 Herren Einzel 2. Runde Peter Gojowczyk - Lorenzo Sonego 2:6, 2:6, 1:6
24.05.2022 Herren Einzel 2. Runde Roberto Carballés Baena - Oscar Otte 6:7 (5:7), 1:6, 6:3, 6:2, 3:6
24.05.2022 Damen Einzel 2. Runde Simona Halep - Nastasja Schunk 4:6, 6:1, 1:6
25.05.2022 Damen Einzel 2. Runde Viktoria Asarenka -Andrea Petkovic 1:6, 6:7 (3:7)
25.05.2022 Damen Einzel 2. Runde Angelique Kerber -Elsa Jacquemot 6:1, 7:6 (7:2)
25.05.2022 Herren Einzel 2. Runde Alexander Zverev - Sebastián Báez 2:6, 4:6, 6:1, 6:2, 7:5
27.05.2022 Herren Einzel 3. Runde Alexander Zverev - Brandon Nakashima 7:6 (7:2), 6:3, 7:6 (7:5)
27.05.2022 Damen Einzel 3. Runde Angelique Kerber - Aljaksandra Sasnowitsch 4:6, 6:7 (5:7)
29.05.2022 Herren Einzel 4. Runde Alexander Zverev - Bernabe Zapata Miralles 7:6 (13:11), 7:5, 6:3
30.05.2022 Herren Einzel 4. Runde Cspaer Ruud - Hubert Hurkacz 6:2, 6:3, 3:6, 6:3
30.05.2022 Herren Einzel 4. Runde Holger Rune - Stefanos Tsitsipas 7:5, 3:6, 6:3, 6:4
30.05.2022 Herren Einzel 4. Runde Andrei Andrejewitsch Rublev - Jannik Sinner 6:1, 4:6, 0:2
30.05.2022 Herren Einzel 4. Runde MarinCilic - Daniil Medvedev 2:6, 3:6, 2:6
30.05.2022 Damen Einzel 4. Runde Darja Kasatkina - Camila Giorgi 6:2, 6:2
30.05.2022 Damen Einzel 4. Runde Jessica Pegula - Irina Begu 4:6, 6:2, 6:3
30.05.2022 Damen Einzel 4. Runde Veronika Kudermetova - Madison Keys 1:6, 6:3, 6:1
30.05.2022 Damen Einzel 4. Runde Iga Swiatekgegen Qinwen Zheng 6:7 (5:7), 6:0, 6:2
31.05.2022 Damen Einzel Viertelfinale Martina Trevisan - Leylah Fernandez 6:2, 6:7 (3:7), 6:3
31.05.2022 Damen Einzel Viertelfinale Coco Gauff - Sloane Stephens 7:5, 6:2
31.05.2022 Herren Einzel Viertelfinale Alexander Zverev - Carlos Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7)
31.05.2022 Herren Einzel Viertelfinale Novak Djokovic - Rafael Nadal 2:6, 6:4, 2:6, 6:7 (4:7)
01.06.2022 Herren Einzel Viertelfinale Andrei Andrejewitsch Rublev - Marin Cilic 7:5, 3:6, 4:6, 6:3, 6:7 (2:10)
01.06.2022 Herren Einzel Viertelfinale Casper Ruud - Holger Rune 6:1, 4:6, 7:6 (7:2), 6:3
01.06.2022 Damen Einzel Viertelfinale Weronika Kudermetowa
- Darja Kasatkina
4:6, 6:7
01.06.2022 Damen Einzel Viertelfinale Iga Swiatek - Jessica Pegula 6:3, 6:2
02.06.2022 Damen Einzel Halbfinale Iga Swiatek - Darja Kasatkina 6:2, 6:1
02.06.2022 Damen Einzel Halbfinale Martina Trevisan - Coco Gauff 3:6, 1:6
03.06.2022 Herren Einzel Halbfinale Casper Ruud - Marin Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 6:2
03.06.2022 Herren Einzel Halbfinale Alexander Zverev - Rafael Nadal 6:7 (8:10), 6:6
04.06.2022 Damen Einzel Finale Iga Swiatek - Coco Gauff 6:1, 6:3
05.06.2022 Herren Einzel Finale Rafael Nadal - Casper Ruud 6:3, 6:3, 6:0

Wie Sie die French Open in TV und Live-Stream verfolgen können, erfahren Sie hier.

French Open 2022: Alle Tennis-Ergebnisse und News zum Grand-Slam-Turnier im Überblick

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben und keine Infos zu den French Open verpassen? Alle aktuellen Entwicklungen, Informationen und Ergebnisse des Grand-Slam-Turniers liefert dieser News-Ticker.

+++ 05.06.2022: Nadal gewinnt French Open und baut Grand-Slam-Rekord aus +++

Rafael Nadal hat zum 14. Mal die French Open gewonnen. Der spanische Sandplatz-König besiegte am Sonntag in einem einseitigen Endspiel in Paris den Norweger Casper Ruud mit 6:3, 6:3, 6:0. Mit seinem 22. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier baute Nadal den Rekord im Herrentennis aus. Nach 2:18 Stunden verwandelte der 36-Jährige seinen zweiten Matchball. Im Halbfinale gegen Alexander Zverev war Nadal noch deutlich mehr gefordert worden, bis der deutsche Olympiasieger gegen Ende des zweiten Satzes verletzt aufgeben musste.

+++ 05.06.2022:Nadal gegen Ruud: Besonderes Duell um die Paris-Krone +++

Es gibt wenige Spieler auf der Tour, die Rafael Nadal so gut kennt wie Casper Ruud. Und das, obwohl der seit Freitag 36 Jahre alte Spanier und der 13 Jahre jüngere Norweger bislang noch nie in einem ATP-Match gegeneinander gespielt haben. Doch Ruud trainiert seit vier Jahren in der Rafa Nadal Academy auf Mallorca, weshalb die beiden Kontrahenten im Finale bei den French Open an diesem Sonntag (15.00 Uhr/Eurosport) schon unzählige Male miteinander trainiert haben.

Abseits des Platzes sind Nadal und Ruud also gut befreundet, auf dem Court Philippe Chatrier wird der Spanier darauf aber keine Rücksicht nehmen. Denn der Centre Court im Stade Roland Garros gehört ihm und niemandem sonst. 13 Mal stand der Mallorquiner in Paris im Finale, 13 Mal stemmte er danach auch den Coupe des Mousquetaires in die Höhe. Am Sonntag soll Paris-Titel Nummer 14 folgen, dafür wird Nadal auch seine chronischen Fußschmerzen noch einmal ignorieren. Mit Grand-Slam-Titel Nummer 22 könnte er sich im Ranking der Spieler mit den meisten Grand-Slam-Titeln weiter von Roger Federer und Novak Djokovic absetzen, die beide 20 Mal eines der vier wichtigsten Events gewinnen konnten.

+++ 04.06.2022: Mehrere Bänderrisse bei Zverev - Weitere Untersuchungen am Montag +++

Olympiasieger Alexander Zverev hat sich im Halbfinale von Paris gegen Rafael Nadal am Freitag auf jeden Fall einen mehrfachen Bänderriss im rechten Fuß zugezogen. "Nach den ersten ärztlichen Untersuchungen sieht es so aus, als hätte ich mir mehrere Seitenbänder im rechten Fuß gerissen", teilte Zverev am Samstag via Instagram mit. Er werde am Montag für weitere Untersuchungen nach Deutschland fliegen und klären, was der beste Weg für eine schnelle Rückkehr sei, schrieb Zverev zu einem Foto, das ihn mit einer Schiene am rechten Fuß und an Krücken vor einem Flieger zeigte.

Der 25-Jährige war am Freitag im Duell mit dem 13-maligen Paris-Champion Nadal mit seinem rechten Fuß umgeknickt und hatte die Partie aufgeben müssen. In der Nacht zum Samstag sprach der Tennis-Olympiasieger in einer von den Veranstaltern veröffentlichten Videobotschaft bereits davon, dass es so aussehe, "dass ich eine sehr ernsthafte Verletzung habe".

Wie lange Zverev pausieren muss, ist weiter unklar. Ein Start beim am 27. Juni beginnenden Rasen-Klassiker in Wimbledon scheint allerdings ausgeschlossen.

+++ 04.06.2022: Polin Iga Swiatek gewinnt zum zweiten Mal die French Open +++

Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek hat zum zweiten Mal in ihrer Tennis-Karriere die French Open gewonnen. Die 21 Jahre alte Polin siegte am Samstag im Finale von Paris gegen die drei Jahre jüngere Amerikanerin Coco Gauff mit 6:1, 6:3 und unterstrich damit ihre aktuelle Ausnahmestellung im Damen-Tennis. Für Swiatek war es der 35. Sieg in Serie. Letztmals verlor sie Mitte Februar beim Turnier in Dubai ein Match. Gegen Gauff, für die es das erste Finale bei einem Grand-Slam-Turnier war, verwandelte die Polin nach nur 68 Minuten ihren ersten Matchball.

+++ 04.06.2022: Mischa Zverev: Diagnose bei Alexander Zverev erst am Montag +++

Eine Diagnose über die Schwere der Verletzung von Alexander Zverev wird es erst zu Beginn der kommenden Woche geben. "Er sieht am Montag ein paar Ärzte in Deutschland und dann wissen wir mehr", sagte Zverevs Bruder und Manager Mischa am Samstag in einem Instagram Live von Eurosport. "Montag ist der entscheidende Tag", sagte Mischa Zverev. Es sehe nicht so gut aus, es bestehe aber noch die Hoffnung, dass nichts gebrochen sei, sagte der Ex-Profi.

Alexander Zverev war am Freitag im Halbfinale der French Open gegen den 13-maligen Paris-Champion Rafael Nadal aus Spanien mit seinem rechten Fuß umgeknickt und hatte die Partie aufgeben müssen. In der Nacht zum Samstag sprach der Tennis-Olympiasieger in einer von den Veranstaltern veröffentlichten Videobotschaft selbst davon, dass es so aussehe, "dass ich eine sehr ernsthafte Verletzung habe".

+++ 03.06.2022:Nach Zverev-Drama: Norweger Ruud folgt Nadal ins Paris-Finale +++

Rafael Nadal bekommt es im Kampf um seinen 14. Titel bei den French Open mit dem Norweger Casper Ruud zu tun. Der 23-Jährige gewann am Freitag in Paris im Halbfinale gegen den zehn Jahre älteren Kroaten Marin Cilic mit 3:6, 6:4, 6:2, 6:2 und steht damit erstmals in seiner Tennis-Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Endspiel. Zuvor hatte Alexander Zverev gegen Nadal wegen einer Verletzung aufgeben müssen. Der Olympiasieger war beim Stand von 6:7 (8:10), 6:6 aus seiner Sicht nach mehr als drei Stunden Spielzeit mit dem rechten Fuß umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen. Eine genaue Diagnose lag zunächst nicht vor.

+++ 03.06.2022: Aktivistin auf dem Platz: Zweites Paris-Halbfinale unterbrochen +++

Beim zweiten Halbfinale der French Open zwischen dem kroatischen Tennisprofi Marin Cilic und Casper Ruud aus Norwegen ist es in Paris am Freitagabend zu einem Zwischenfall gekommen. Beim Stand von 3:6, 6:4, 4:1 und 15:15 aus Sicht von Ruud rannte eine Klimaaktivistin auf den Platz und kettete sich ans Netz. Die Frau trug ein T-Shirt mit der Aufschrift "We have 1028 days left" (Uns bleiben noch 1028 Tage).

Cilic und Ruud wurden zur Sicherheit in die Kabinen gebracht. Die Aktivistin wurde wenig später vom Netz befreit und vom Platz geführt. Danach konnte die Partie auf dem Court Philippe Chatrier im Stade Roland Garros fortgesetzt werden.

+++ 03.06.2022: Zverev muss verletzt im Halbfinale aufgeben +++

Alexander Zverev ist bei den French Open von einer Verletzung gestoppt worden. Der Tennis-Olympiasieger musste in Paris gegen Rafael Nadal gegen Ende des zweiten Satzes beim Stand von 6:7 (8:10), 6:6 aufgeben, nachdem er mit dem Fuß umgeknickt war. Zverev schrie vor Schmerzen, konnte nicht auftreten und wurde anschließend mit einem Rollstuhl vom Platz gefahren. Wenige Minuten später kam der 25-Jährige auf Krücken zurück gehumpelt, gab auf und umarmte Nadal. Zum Zeitpunkt der Aufgabe waren bereits mehr als drei Stunden gespielt.

"Es ist sehr schwer und sehr traurig für ihn. Er hat ein unglaubliches Turnier gespielt", sagte Nadal. "Ich bin mir sicher, dass er nicht nur ein Grand-Slam-Turnier gewinnen wird. Ich wünsche ihm nur das Beste." Zverev weinen zu sehen, sei ein sehr schwerer Moment, betonte Nadal. Der 36 Jahre alte Spanier hat am Sonntag die Chance, seinen 14. Titel bei den French Open zu gewinnen und seinen Rekord von bislang 21 Triumphen bei Grand-Slam-Turnieren auszubauen. Im zweiten Halbfinale treffen am Abend der Norweger Casper Ruud und Marin Cilic aus Kroatien aufeinander.

Zverev verpasste das zweite Grand-Slam-Endspiel seiner Karriere. Hätte der Olympiasieger die French Open gewonnen, hätte er auch Platz eins in der Weltrangliste übernommen.

+++ 02.06.2022: Kampf ums Finale: Zverev fordert Nadal bei French Open in Paris +++

Im Kampf um den Final-Einzug bei den French Open fordert Alexander Zverev am Freitag (14.45 Uhr/Eurosport) in Paris Rafael Nadal heraus. Der Spanier geht an seinem 36. Geburtstag als Favorit in die Partie. Nadal hat das Grand-Slam-Turnier in Paris bereits 13 Mal gewonnen und spielt nirgendwo so gutes Tennis wie im Stade Roland Garros. Für Zverev geht es um das zweite Grand-Slam-Endspiel seiner Karriere. Gewinnt der Olympiasieger die French Open, würde er auch Platz eins in der Weltrangliste übernehmen.

Im zweiten Halbfinale treffen der Norweger Casper Ruud und Marin Cilic aus Kroatien aufeinander. Das Finale findet am Sonntag statt.

+++ 02.06.2022: Coco Gauff fordert Weltranglisten-Erste Swiatek im Finale von Paris +++

Die Amerikanerin Coco Gauff fordert im Finale der French Open die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek heraus. Die 18-Jährige gewann am Donnerstag in Paris ihr Halbfinale gegen Martina Trevisan aus Italien mit 6:3, 6:1 und steht damit erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier im Endspiel. Gauff verwandelte gegen Trevisan nach 1:28 Stunden ihren ersten Matchball. Swiatek hatte zuvor im ersten Halbfinale die Russin Darja Kassatkina mit 6:2, 6:1 deklassiert. Für die 21 Jahre alte French-Open-Siegerin von 2020 war es der 34. Sieg in Serie. Damit stellte sie die Superserie von Serena Williams aus dem Jahr 2000 ein.

+++ 01.06.2022: Marin Cilic und Casper Ruud im Halbfinale der French Open +++

Der Kroate Marin Cilic steht überraschend im Halbfinale der French Open. Der 33 Jahre alte Tennisprofi gewann am Mittwochabend in Paris gegen den Russen Andrei Rubljow im Super Tiebreak mit 5:7, 6:3, 6:4, 3:6, 7:6 (10:2). Nach 4:10 Stunden nutzte der US-Open-Champion von 2014 seinen ersten Matchball. Cilic trifft nun am Freitag im Kampf um den Finaleinzug auf Casper Ruud. Der Norweger gewann weit nach Mitternacht das Skandinavien-Duell mit dem Dänen Holger Rune 6:1, 4:6, 7:6 (7:2), 6:3 und steht erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinale. Ruud benötigte 3:15 Stunden für seinen Erfolg.

Alexander Zverev hatte bereits am Dienstag durch einen Sieg gegen Carlos Alcaraz das Halbfinale erreicht. Dort trifft der Olympiasieger am Freitag auf den 13-maligen Paris-Champion Rafael Nadal. Der Spanier hatte sich gegen Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien durchgesetzt.

+++ 01.06.2022: Halbfinale bei den Damen: Swiatek will Siegesserie in Paris ausbauen +++

Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek strebt bei den French Open ins Endspiel. Die 21 Jahre alte Tennisspielerin aus Polen trifft an diesem Donnerstag im ersten Halbfinale um 15.00 Uhr (Eurosport) auf die Russin Darja Kassatkina und hofft auf ihren 34. Sieg in Serie. Im zweiten Vorschlussrunden-Duell spielen danach in Paris die Amerikanerin Coco Gauff und Martina Trevisan aus Italien gegeneinander. Als letzte Deutsche war Angelique Kerber bereits in der dritten Runde ausgeschieden.

+++ 01.06.2022: Swiatek und Kassatkina komplettieren Damen-Halbfinale in Paris +++

Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek hat ihre Siegesserie fortgesetzt und steht bei den French Open im Halbfinale. Die 21 Jahre alte Polin gewann am Mittwoch in Paris einen Tag nach ihrem Geburtstag gegen Jessica Pegula aus den USA mit 6:3, 6:2 und feierte damit ihren 33. Erfolg in Serie.

In der Runde der letzten Vier bekommt es Swiatek an diesem Donnerstag mit der russischen Tennisspielerin Darja Kassatkina zu tun. Die 25-Jährige gewann im Viertelfinale gegen ihre Landsfrau Veronika Kudermetowa mit 6:4, 7:6 (7:5) und zog erstmals in ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier ins Halbfinale ein.

Im anderen Vorschlussrunden-Duell stehen sich ebenfalls am Donnerstag die Amerikanerin Coco Gauff und Martina Trevisan aus Italien gegenüber. Als letzte Deutsche war Angelique Kerber in der dritten Runde ausgeschieden.

+++ 01.06.2022: Bei French-Open-Sieg: Zverev Nummer eins der Tennis-Weltrangliste +++

Nach seinem Einzug ins Halbfinale der French Open steht fest, dass Alexander Zverev in zwei Wochen auf jeden Fall die Nummer zwei der Tennis-Welt sein wird. So gut stand der Olympiasieger in seiner Karriere noch nie da. Sollte Zverev den Sandplatz-Klassiker in der französischen Hauptstadt sogar gewinnen, würde er auch Platz eins im Ranking übernehmen - als erster Deutscher seit Boris Becker 1991.

Durch sein Ausscheiden im Viertelfinale von Paris gegen Rafael Nadal am frühen Mittwochmorgen wird Novak Djokovic seine Spitzenposition auf jeden Fall spätestens am 13. Juni verlieren, wenn seine 2.000 Punkte für den Titel bei den French Open im vergangenen Jahr gestrichen werden. Holt Zverev im Stade Roland Garros nicht seinen ersten Grand-Slam-Titel, würde Daniil Medwedew am 13. Juni Platz eins übernehmen. Der Russe, in Paris im Achtelfinale ausgeschieden, führte die Rangliste bereits im Februar und März für drei Wochen an.

+++ 01.06.2022: Rafael Nadal lässt Zukunft nach den French Open offen +++

Tennisstar Rafael Nadal hat seine Zukunft nach den French Open offengelassen. "Ich spiele dieses Turnier, weil wir die Dinge hinbekommen, dass ich bereit bin, das Turnier zu spielen. Aber ich weiß nicht, was danach passiert", sagte der 35 Jahre alte Spanier am frühen Mittwochmorgen nach seinem Halbfinal-Einzug in Paris. Nadal hatte zuvor den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic in 4:12 Stunden mit 6:2, 4:6, 6:2, 7:6 (7:4) besiegt.

Der Rekord-Grand-Slam-Sieger spielt schon seit längerem mit einer chronischen Fußverletzung, dem sogenannten Müller-Weiss-Syndrom. Noch vor drei Wochen hatte Nadal beim Turnier im Rom am Ende eines Matches kaum noch laufen können. "Dass ich hier einen Doktor dabei habe, hilft sehr", sagte Nadal. "Aber die vergangenen drei Monate waren nicht einfach, deshalb war ich heute nach dem Spiel sehr emotional", räumte der 13-malige Paris-Champion ein.

Nadals voller Fokus liegt nun auf dem Halbfinale gegen Alexander Zverev am Freitag und einem eventuellen Endspiel am Sonntag. Danach müsse man sehen, wie es weitergeht. "Ich habe, was ich habe in meinem Fuß. Wenn wir also nicht in der Lage sind, eine Verbesserung oder eine kleine Lösung dafür zu finden, dann wird es superschwer für mich", sagte Nadal. "Natürlich werde ich weiter kämpfen, eine Lösung dafür zu finden, aber bislang haben wir keine gefunden."

+++ 01.06.2022: Nach Aus gegen Nadal: Djokovic kritisiert Beginn der Abendspiele +++

Nach seinem Viertelfinal-Aus bei den French Open im Tennis-Klassiker gegen Rafael Nadal hat der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic den Beginn der Abendspiele in Paris kritisiert. "Ich finde, sie fangen zu spät an", sagte Djokovic am frühen Mittwochmorgen. Das Duell mit dem Spanier Nadal hatte am Dienstagabend erst gegen 21.00 Uhr begonnen und war um 1.15 Uhr am Mittwoch zu Ende. "Aber die Fernsehsender entscheiden, wann gespielt wird. Sie geben das Geld, sie bestimmen, wer in der Night Session spielt, das ist die Welt, in der wir leben", sagte der Serbe.

+++ 01.06.2022: Nadal gewinnt Tennis-Klassiker gegen Djokovic - Jetzt gegen Zverev +++

Rafael Nadal hat das Giganten-Duell gegen Novak Djokovic bei den French Open gewonnen. Der 13-malige Paris-Champion siegte am frühen Mittwochmorgen im Stade Roland Garros mit 6:2, 4:6, 6:2, 7:6 (7:4) und trifft nun im Halbfinale am Freitag auf Alexander Zverev.

Der Olympiasieger hatte sich zuvor gegen das spanische Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz mit 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7) durchgesetzt und damit wie im Vorjahr im Stade Roland Garros die Runde der letzten Vier erreicht.

Nadal verwandelte in einer hochklassigen Partie um 1.15 Uhr Ortszeit nach 4:12 Stunden Spielzeit seinen vierten Matchball. Im 59. Duell zwischen den beiden Superstars war es Nadals 29. Sieg.

+++ 31.05.2022: Zverev schlägt Wunderkind Alcaraz und steht im Paris-Halbfinale +++

Alexander Zverev hat bei den French Open das Duell mit Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz gewonnen und in Paris das Halbfinale erreicht. Der Olympiasieger siegte am Dienstag gegen den spanischen Senkrechtstarter mit 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7) und steht damit wie im Vorjahr beim Sandplatz-Klassiker unter den besten Vier. Zverev (25) verwandelte gegen Alcaraz (19) nach 3:18 Stunden seinen zweiten Matchball und trifft nun am Freitag entweder auf Novak Djokovic oder Rafael Nadal. Das Giganten-Duell stand am Dienstag noch am Abend auf dem Programm.

+++ 31.05.2022: Italienerin Trevisan erste Halbfinalistin bei French Open +++

Die Italienerin Martina Trevisan hat bei den French Open als erste Tennisspielerin das Halbfinale erreicht. Die 28-Jährige gewann am Dienstag in Paris gegen die Kanadierin Leylah Fernandez mit 6:2, 6:7 (3:7), 6:3 und steht damit erstmals in ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinale. Trevisan, die vor den French Open das WTA-Turnier in Rabat gewonnen hatte, verwandelte gegen die US-Open-Finalistin des vergangenen Jahres nach 2:21 Stunden ihren zweiten Matchball.

+++ 31.05.2022: Kampf ums Paris-Halbfinale: Zverev trifft auf Wunderkind Alcaraz +++

So richtig überzeugen konnte Alexander Zverev bei den French Open bislang nicht. Dennoch schaffte er es in Paris mit Ausnahme des Fünfsatzkrimis in der zweiten Runde problemlos ins Viertelfinale. Dort wartet in Carlos Alcaraz der Spieler, der aktuell am besten in Form ist. Es wird eine Herkulesaufgabe für die deutsche Nummer eins. Was spricht für einen Sieg von Zverev? Was dagegen?

Das spricht für Alexander Zverev

Die Erfahrung: Zverev ist zwar auch erst 25 Jahre alt, dennoch ist er gefühlt schon ein alter Hase auf der Tour. 2015 bestritt Zverev in Wimbledon sein erstes Grand-Slam-Turnier. Da war Alcaraz gerade einmal zwölf Jahre alt.

Die Erwartungshaltung: Zverev ist zwar die Nummer drei der Welt, dennoch sehen alle Experten eigentlich Alcaraz als Favoriten. Aus der Rolle des Underdogs kann der Olympiasieger aber besonders gefährlich werden.

Der Gegner: Zverev lobt Alcaraz stets in den höchsten Tönen, sieht den Spanier aktuell als besten Spieler der Welt. Doch auf dem Weg zum ersten Grand-Slam-Titel sieht sich Zverev als nächster an der Reihe. Dass alle nur über Alcaraz reden, nervt Zverev - und kann ihm eine Extraportion Motivation geben.

Das spricht für Carlos Alcaraz

Die Form: Alcaraz spielt derzeit das beste Tennis auf der Tour. Der Spanier ist seit 14 Spielen ungeschlagen, hat zuletzt die Turniere in Barcelona und Madrid gewonnen. In der spanischen Hauptstadt besiegte er nacheinander Rafael Nadal, Novak Djokovic und Zverev.

Das Gesamtpaket: Das Spiel von Alcaraz hat praktisch keine Schwächen. Gute Laufarbeit, druckvolles Spiel und riesengroßes Selbstvertrauen - so trumpfte er bislang auch in Paris auf. Die Selbstverständlichkeit, mit der er so jung schon durchs Turnier rauscht, ist beeindruckend.

Das Team: Alcaraz wird von Juan Carlos Ferrero trainiert. Der Spanier weiß, wie man die French Open gewinnt, holte 2003 den Titel. Vor Alcaraz trainierte Ferrero auch kurz Zverev, weiß also um dessen Stärken und Schwächen.

+++ 30.05.2022: Überraschendes Achtelfinal-Aus für Weltranglisten-Zweiten Medwedew +++

Der Weltranglisten-Zweite Daniil Medwedew ist bei den French Open überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Der 26 Jahre alte Russe verlor am Montagabend gegen den Kroaten Marin Cilic unerwartet deutlich mit 2:6, 3:6, 2:6. Die einseitige Partie auf dem Court Philippe Chatrier war nach gerade einmal 1:45 Stunden wieder vorbei. Cilic bekommt es im Viertelfinale nun mit Medwedews Landsmann Andrej Rubljow zu tun. Rubljow profitierte in seinem Achtelfinale von einer Verletzung seines italienischen Gegners Jannik Sinner, der beim Stand von 1:6, 6:4, 2:0 aus Sicht von Rubljow passen musste.

+++ 30.05.2022: Topfavoritin Swiatek bei French Open mit Mühe im Viertelfinale +++

Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek steht bei den French Open trotz ihres ersten Satzverlustes im Viertelfinale. Die Polin gewann am Montag in Paris gegen die Chinesin Qinwen Zheng mit 6:7 (5:7), 6:0, 6:2 und feierte damit den 32. Sieg in Serie. Dafür musste sie dieses Mal aber hart kämpfen und verwandelte erst nach 2:45 Stunden ihren ersten Matchball. Die 19 Jahre alte Chinesin war nach dem gewonnenen ersten Satz durch eine Oberschenkelverletzung stark beeinträchtigt. Im Kampf um den Halbfinal-Einzug bekommt es Swiatek jetzt mit Jessica Pegula aus den USA zu tun, die gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu mit 4:6, 6:2, 6:3 gewann.

+++ 30.05.2022: Djokovic gegen Nadal als Abendspiel - Zverev gegen Alcaraz am Tag +++

Der Tennis-Klassiker zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal findet am Dienstag in der sogenannten Night Session der French Open statt. Das mit großer Spannung erwartete Viertelfinale zwischen den beiden Superstars der Szene beginnt gegen 20.45 Uhr (Eurosport). Das Duell von Alexander Zverev mit Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz wurde von den Veranstaltern als drittes Spiel nach 12.00 Uhr auf dem Court Philippe Chatrier angesetzt. Davor finden die beiden Damen-Spiele zwischen Martina Trevisan gegen Leylah Fernandez und Coco Gauff gegen Sloane Stephens statt.

+++ 29.05.2022: Spanier Alcaraz macht Tennis-Duell mit Zverev in Paris perfekt +++

Das spanische Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz ist bei den French Open ins Viertelfinale eingezogen und trifft dort am Dienstag auf Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev. Der 19 Jahre alte Alcaraz gewann am späten Sonntagabend gegen den Russen Karen Chatschanow mit 6:1, 6:4, 6:4 und zeigte dabei ein weiteres Mal eine überzeugende Leistung. Zverev hatte sich zuvor gegen den spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles nach einer eher durchwachsenen Vorstellung mit 7:6 (13:11), 7:5, 6:3 durchgesetzt.

+++ 29.05.2022: Alexander Zverev erreicht Viertelfinale bei French Open +++

Alexander Zverev hat bei den French Open in Paris das Viertelfinale erreicht. Der Tennis-Olympiasieger gewann am Sonntag gegen den spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles mit 7:6 (13:11), 7:5, 6:3, zeigte dabei aber eine insgesamt schwache Leistung. Zverev (25) wird sich deutlich steigern müssen, will er im Stade Roland Garros in diesem Jahr tatsächlich um den Titelgewinn mitspielen. Im Kampf um den Halbfinaleinzug könnte die deutsche Nummer eins am Dienstag auf Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz treffen, der am Sonntagabend in seinem Viertelfinale noch gegen den Russen Karen Chatschanow auf den Platz musste.

+++ 29.05.2022: Italienerin Martina Trevisan erste Viertelfinalistin bei French Open +++

Die Italienerin Martina Trevisan hat bei den French Open als erste Tennisspielerin das Viertelfinale erreicht. Die 28-Jährige gewann am Sonntag in Paris gegen Alexandra Sasnowitsch aus Belarus mit 7:6 (12:10), 7:5. Sasnowitsch hatte in der Runde zuvor Angelique Kerber ausgeschaltet. Trevisan unterstrich mit dem Sieg ihre aktuell gute Form. Vor den French Open hatte die Italienerin das WTA-Turnier in Rabat gewonnen.

+++ 29.05.2022: Zverev will in Paris ins Viertelfinale - Fußball gucken auf der Couch +++

Das Champions-League-Finale verfolgte Alexander Zverev am Samstagabend auf der Couch. Nichts und niemand soll Deutschlands besten Tennisspieler aktuell von seinem großen Ziel ablenken, bei den French Open in Paris endlich den ersten Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Dafür verzichtete der Olympiasieger auch auf einen Besuch im Stade de France, wo Real Madrid gegen den FC Liverpool mit 1:0 gewann. "Das wird einfach zu spät", hatte Zverev im Vorfeld gesagt.

Schließlich geht es für Zverev an diesem Sonntag im Stade Roland Garros um den Einzug ins Viertelfinale. Der 25-Jährige trifft im dritten Spiel nach 11.00 Uhr (Eurosport) auf den spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles. Im Falle eines Sieges könnte es Zverev danach im Viertelfinale mit Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz zu tun bekommen. Der Spanier spielt in seinem Achtelfinale am Sonntag im Abendspiel gegen den Russen Karen Chatschanow.

Gegen den weitgehend unbekannten Zapata Miralles dürfte Zverev noch einmal nicht besonders groß gefordert werden. "Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht sehr viel über ihn", räumte der Weltranglisten-Dritte ein. "Er hat die Woche seines Lebens hier und spielt großartiges Tennis. Ich werde in bester Form sein müssen, um ihn zu bezwingen", sagte Zverev über den Weltranglisten-131.

Davon war er bislang in Paris noch ein bisschen entfernt. Dennoch zeigte sich Zverev mit seiner Entwicklung im Turnier zufrieden. "Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg", sagte Zverev. Dass er weiter ein bisschen unter dem Radar läuft, kommt ihm vielleicht sogar ganz gelegen. "Ich denke, er ist in einer guten Position", sagte auch der deutsche Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann.

+++ 28.05.2022: Mitfavoritin Badosa bei French Open nach Verletzung ausgeschieden +++

Mitfavoritin Paula Badosa ist bei den French Open von einer Verletzung gestoppt worden. Die an Nummer drei gesetzte spanische Tennisspielerin musste am Samstag in Paris in ihrem Drittrundenspiel gegen die Russin Veronika Kudermetowa beim Stand von 3:6, 1:2 aufgeben.

Damit steht in der Weltranglisten-Ersten Iga Swiatek nur eine Top-Ten-Spielerin im Achtelfinale. Die 20 Jahre alte Polin gewann ihre Drittrunden-Partie gegen Danka Kovinic aus Montenegro mit 6:3, 7:5 und feierte damit ihren 31. Sieg in Serie. Das letzte Mal verlor Swiatek im Februar beim Turnier in Dubai gegen Jelena Ostapenko eine Partie.

 

+++ 28.05.2022: Topfavoritin Swiatek bei French Open im Achtelfinale +++

Topfavoritin Iga Swiatek hat bei den French Open das Achtelfinale erreicht. Die 20 Jahre alte Polin gewann am Samstag in Paris gegen Danka Kovinic aus Montenegro mit 6:3, 7:5 und feierte damit ihren 31. Sieg in Serie. Das letzte Mal verlor Swiatek im Februar beim Turnier in Dubai gegen Jelena Ostapenko eine Partie.

+++ 27.05.2022: Alexander Zverev bei French Open im Achtelfinale +++

Alexander Zverev ist bei den French Open ohne zu glänzen ins Achtelfinale eingezogen. Zwei Tage nach seinem spannenden Fünfsatz-Krimi gegen den Argentinier Sebastian Baez gewann der Tennis-Olympiasieger am Freitagabend in Paris gegen den Amerikaner Brandon Nakashima mit 7:6 (7:2), 6:3, 7:6 (7:5).

Zverev (25) bekommt es jetzt mit dem spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles zu tun. Danach könnte es zum Viertelfinal-Knaller gegen Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz kommen. Zverev ist der letzte deutsche Tennisprofi in Paris, nachdem Angelique Kerber in der dritten Runde an Alexandra Sasnowitsch aus Belarus gescheitert war.

+++ 27.05.2022: Djokovic und Nadal bei French Open weiter ohne Satzverlust +++

Die beiden Topfavoriten Novak Djokovic und Rafael Nadal steuern bei den French Open weiter ohne große Mühe auf ein mögliches Duell im Viertelfinale zu. Der Weltranglisten-Erste Djokovic gewann am Freitag in Paris gegen den Slowenen Aljaz Bedene problemlos mit 6:3, 6:3, 6:2 und ist damit im Stade Roland Garros in diesem Jahr nach wie vor ohne Satzverlust. Der 35 Jahre alte Serbe trifft nun am Sonntag im Achtelfinale auf den Argentinier Diego Schwartzman.

Nadal setzte sich gegen den Niederländer Botic van de Zandschulp mit 6:3, 6:2, 6:4 durch und hat damit ebenfalls noch keinen Satz abgegeben. Der 13-malige Paris-Champion aus Spanien bekommt es jetzt mit dem Kanadier Felix Auger-Aliassime zu tun.

+++ 27.05.2022: Drittrunden-Aus für Angelique Kerber bei French Open +++

Angelique Kerber ist bei den French Open in der dritten Runde ausgeschieden. Die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin verlor am Freitag in Paris gegen Alexandra Sasnowitsch aus Belarus mit 4:6, 6:7 (5:7). Nach 1:29 Stunden verwandelte Sasnowitsch, gegen die Kerber in der vergangenen Woche in Straßburg noch in drei Sätzen gewonnen hatte, ihren zweiten Matchball.

Damit bleiben die French Open das einzige Grand-Slam-Turnier, das Kerber in ihrer Tennis-Karriere bislang nicht gewinnen konnte. Der Sandplatz-Klassiker im Stade Roland Garros geht nun bei den Damen ohne deutsche Beteiligung weiter. Bei den Herren hat Alexander Zverev am späten Freitagnachmittag gegen den Amerikaner Brandon Nakashima noch die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

+++ 27.05.2022: Zverev und Kerber kämpfen in Paris um Einzug ins Achtelfinale +++

Wie so oft sind Alexander Zverev und Angelique Kerber die letzten beiden Deutschen bei einem Grand-Slam-Turnier. Beide mussten auf dem Weg in die dritte Runde Schrecksekunden überstehen. Nun soll es stabiler werden.

Nach einem Tag ohne deutsche Einzelspiele rücken bei den French Open wieder Alexander Zverev und Angelique Kerber in den Fokus. Olympiasieger Zverev bekommt es am späten Freitagnachmittag mit dem Amerikaner Brandon Nakashima zu tun. Im bislang einzigen Duell mit dem 20 Jahre alten US-Boy musste Zverev vor zwei Jahren bei den US Open über vier Sätze gehen.

Zverev wird sich im Vergleich zum Fünfsatzkrimi gegen den Argentinier Sebastian Baez in der zweiten Runde weiter steigern müssen. "Ich weiß, dass ich besser spielen muss", sagte Zverev, der allerdings auch schon gegen Baez in den Sätzen drei bis fünf überzeugte.

Kerber bekommt es im zweiten Spiel nach elf Uhr mit Alexandra Sasnowitsch aus Belarus zu tun. Die 34-Jährige nutzte den freien Freitag vor allem zur Regeneration. Nach ihrem Sieg in Straßburg und dem Erstrunden-Krimi von Paris wird für Kerber entscheidend sein, wie frisch sie gegen Sasnowitsch ist, die immerhin US-Open-Champion Emma Raducanu ausgeschaltet hat.

"Ich spüre die vielen Matches schon", sagte Kerber. "Allerdings hat mir der Titel von Straßburg auch sehr viel Selbstvertrauen gegeben." Die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin hatte damit die sportliche Durststrecke in diesem Jahr beendet. "Es ist auch ein gutes Gefühl, wieder Matches zu gewinnen, die engen Situationen wieder im Griff zu haben und dieses Selbstvertrauen in mir zu spüren", sagte Kerber, die auf dem Weg zum Titel in Straßburg gegen Sasnowitsch in drei Sätzen gewann.

+++ 26.05.2022: Russe Medwedew bei French Open ohne Mühe in Runde drei +++

Daniil Medwedew hat bei den French Open ohne Mühe die dritte Runde erreicht. Der 26 Jahre alte Russe gewann am Donnerstag in Paris gegen den Serben Laslo Djere mit 6:3, 6:4, 6:3. Der Weltranglisten-Zweite benötigte 2:35 Stunden für seinen Erfolg. Bei den Damen schaffte die Spanierin Paula Badosa den Sprung in die dritte Runde. Die Weltranglisten-Vierte rang Kaja Juvan aus Slowenien mit 7:5, 3:6, 6:2 nieder.

+++ 26.05.2022: Davis-Cup-Teamchef Kohlmann glaubt an Zverev: "Kann Alcaraz schlagen" +++

Der deutsche Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann traut Alexander Zverev in Paris erfolgreiche French Open zu. Auch vor einem möglichen Viertelfinale gegen Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz müsse Zverev in diesem Jahr nicht bange sein. "Ich glaube, wenn er gegen Alcaraz spielt, dass er den schlagen kann. Und dass er den hier auch schlägt", sagte Kohlmann am Donnerstag in einer Medienrunde mit deutschen Journalisten. "Und was dann passiert, muss man sehen." Im Halbfinale könnten dann Novak Djokovic oder Rafael Nadal warten.

Alcaraz trauen viele Experten im Stade Roland Garros in diesem Jahr den Titel zu. Zuvor geht es für die deutsche Nummer eins am Freitag aber erst einmal in der dritten Runde gegen den Amerikaner Brandon Nakashima.

Am Mittwoch hatte sich Zverev in einem Fünf-Satz-Krimi gegen den Argentinier Sebastian Baez durchgesetzt und dabei sogar einen Matchball abwehren müssen. "Es geht darum, weiterzukommen. Gerade diese schlechten Tage musst du irgendwie überstehen. Das ist das Spezielle an einem Grand-Slam-Turnier", sagte Kohlmann. "Ich bin guter Dinge, dass er das auch gegen Nakashima hinbekommt."

+++ 25.05.2022: Nadal folgt Djokovic und Alcaraz in Paris in Runde drei +++

Rafael Nadal ist den beiden Titelrivalen Novak Djokovic und Carlos Alcaraz bei den French Open in die dritte Runde gefolgt. Der 13-malige Paris-Sieger gewann am Mittwochabend gegen den Franzosen Corentin Moutet ohne Probleme mit 6:3, 6:1, 6:4. Der Spanier bekommt es am Freitag mit dem Niederländer Botic van de Zandschulp zu tun.

Djokovic hatte zuvor beim 6:2, 6:3, 7:6 (7:4) gegen den Slowaken Alex Molcan ebenfalls keine Mühe. Der Weltranglisten-Erste aus Serbien bekommt es jetzt mit dem Slowenen Aljaz Bedene zu tun. Nadals Landsmann Alcaraz musste gegen den Spanier Albert Ramos-Vinolas beim 6:1, 6:7 (7:9), 5:7, 7:6 (7:2), 6:4 dagegen hart kämpfen. Im vierten Satz hatte das Tennis-Wunderkind sogar einen Matchball gegen sich, am Ende setzte er sich nach 4:34 Stunden aber doch durch. Alcaraz spielt nun gegen den Amerikaner Sebastian Korda.

+++ 25.05.2022: Titelverteidiger Novak Djokovic bei French Open in Runde drei +++

Titelverteidiger Novak Djokovic hat bei den French Open ohne große Mühe die dritte Runde erreicht. Der 35 Jahre alte Serbe gewann am Mittwoch in Paris gegen den Slowaken Alex Molcan mit 6:2, 6:3, 7:6 (7:4). Djokovic benötigte 2:16 Stunden für seinen Erfolg. Der Weltranglisten-Erste bekommt es jetzt mit dem Slowenen Aljaz Bedene zu tun.

+++ 25.05.2022: Zverev nach Fünfsatz-Krimi bei French Open in Runde drei +++

Alexander Zverev hat bei den French Open nach einem Kraftakt die dritte Runde erreicht. Der Olympiasieger gewann am Mittwoch in Paris gegen den Argentinier Sebastian Baez mit 2:6, 4:6, 6:1, 6:2, 7:5 und wendete eine erneut frühe Grand-Slam-Enttäuschung im letzten Moment ab. Zverev zeigte zwei Sätze lang eine desolate Leistung. Danach kämpfte er sich aber zurück und schaffte den Satzausgleich. Auch im entscheidenden Durchgang lag die deutsche Nummer eins ein Break hinten und musste sogar einen Matchball abwehren. Nach 3:36 Stunden verwandelte Zverev dann selbst seinen ersten Matchball.

+++ 25.05.2022: Angelique Kerber bei French Open in Runde drei +++

Angelique Kerber hat bei den French Open die dritte Runde erreicht. Die deutsche Nummer eins gewann am Mittwoch gegen die französische Wild-Card-Spielerin Elsa Jacquemot mit 6:1, 7:6 (7:2) und wurde dabei nur im zweiten Satz etwas mehr gefordert. In der dritten Runde trifft Kerber am Freitag auf Alexandra Sasnowitsch aus Belarus, die die britische US-Open-Siegerin Emma Raducanu etwas überraschend mit 3:6, 6:1, 6:1 besiegte.

Andrea Petkovic ist beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison dagegen in der zweiten Runde ausgeschieden. Die 34 Jahre alte Darmstädterin verlor gegen Viktoria Asarenka aus Belarus mit 1:6, 6:7 (3:7). Olympiasieger Alexander Zverev spielt am Mittwoch noch gegen den Argentinier Sebastian Baez um den Einzug in die dritte Runde.

+++ 25.05.2022: Andrea Petkovic bei French Open in Runde zwei ausgeschieden +++

Andrea Petkovic ist bei den French Open in der zweiten Runde ausgeschieden. Die 34 Jahre alte Darmstädterin verlor am Mittwoch in Paris gegen Viktoria Asarenka aus Belarus mit 1:6, 6:7 (3:7). Petkovic erwischte gegen die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt einen schwachen Start und gab den ersten Satz in nur 34 Minuten ab. Danach steigerte sich die Fed-Cup-Spielerin und lag im zweiten Satz schnell ein Break vorne. Beim Stand von 5:4 vergab Petkovic sogar einen Satzball, wenig später machte Asarenka ihr Weiterkommen im Tiebreak nach insgesamt 1:48 Stunden perfekt.

+++ 24.05.2022: Deutscher Tag in Paris: Zverev, Kerber und Petkovic im Einsatz +++

Angeführt von Olympiasieger Alexander Zverev kämpft ein deutsches Tennis-Trio bei den French Open am Mittwoch um den Einzug in die dritte Runde. Angelique Kerber trifft ab 12.00 Uhr auf dem Centre Court auf die französische Wildcardspielerin Elsa Jacquemot und ist dabei klare Favoritin. Bereits ab 11.00 Uhr spielt Andrea Petkovic auf einem Außenplatz gegen die frühere Weltranglisten-Erste Viktoria Asarenka aus Belarus um das Weiterkommen. Zverev bekommt es in der Partie nach Kerber auf dem Court Philippe Chatrier mit dem Argentinier Sebastian Baez zu tun.

+++ 24.05.2022: Tennisprofi Oscar Otte in Paris nach Fünf-Satz-Krimi raus +++

Tennisprofi Oscar Otte ist bei den French Open nach einem packenden Fünf-Satz-Krimi ausgeschieden. Der 28 Jahre alte Kölner musste sich am Dienstagabend in der ersten Runde nach 3:44 Stunden dem Spanier Roberto Carballes Baena mit 6:7 (5:7), 1:6, 6:3, 6:2, 3:6 geschlagen geben. Zum Ende des fünften Satzes wurde Otte von Krämpfen geplagt und hatte große Schwierigkeiten zu laufen. Damit steht in Alexander Zverev nur noch ein Deutscher bei den Herren in der zweiten Runde. Der Olympiasieger spielt am Mittwoch gegen den Argentinier Sebastian Baez.

+++ 24.05.2022: Nachwuchshoffnung Schunk verpasst Überraschung bei French Open knapp +++

Tennis-Nachwuchshoffnung Nastasja Schunk hat eine Überraschung bei den French Open nur knapp verpasst. Die 18 Jahre alte Linkshänderin verlor am Dienstagabend ihre Erstrunden-Partie in Paris gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Simona Halep mit 4:6, 6:1, 1:6, zeigte dabei aber eine ganz starke Leistung.

Bei ihrem Grand-Slam-Debüt verlangte Schunk, die als sogenannte Lucky Loserin ins Hauptfeld gerutscht war, der Rumänin alles ab. Am Ende ließ bei Schunk aber etwas die Kraft nach, während Halep ihre Routine ausspielte. Nach 1:48 Stunden musste sich Schunk im Stade Roland Garros geschlagen geben.

Damit sind von den deutschen Damen noch Angelique Kerber und Andrea Petkovic dabei. Kerber trifft am Mittwoch (12.00 Uhr/Eurosport) auf die französische Wildcardspielerin Elsa Jacquemot. Petkovic bekommt es bereits ab 11.00 Uhr mit Viktoria Asarenka aus Belarus zu tun.

+++ 24.05.2022: Erstrunden-Aus für Peter Gojowczyk bei French Open in Paris +++

Tennisprofi Peter Gojowczyk ist bei den French Open als zweiter Deutscher in der Herren-Konkurrenz ausgeschieden. Der 32 Jahre alte Münchner verlor am Dienstag in Paris in der ersten Runde gegen den Italiener Lorenzo Sonego mit 2:6, 2:6, 1:6 und war dabei chancenlos. Vor Gojowczyk war am Sonntag bereits Daniel Altmaier gleich zum Auftakt gescheitert. Alexander Zverev schaffte dagegen souverän den Sprung in die zweite Runde, wo er am Mittwoch auf den Argentinier Sebastian Baez trifft. Oscar Otte spielt am Dienstag noch seine Erstrundenpartie gegen den Spanier Roberto Carballes Baena.

+++ 24.05.2022: Weltranglisten-Zweiter Medwedew in Paris mühelos in Runde zwei +++

Mitfavorit Daniil Medwedew steht bei den French Open in der zweiten Runde. Der Weltranglisten-Zweite aus Russland gewann am Dienstag in Paris gegen den Argentinier Facundo Bagnis mit 6:2, 6:2, 6:2. Medwedew, der bislang im Stade Roland Garros noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen ist, benötigte lediglich 1:38 Stunden für seinen Erfolg.

+++ 24.05.2022: Mit dem Geist von Straßburg: Kerber hofft auf weitere Siege in Paris +++ 

Nach ihrem zweieinhalbstündigen Erstrunden-Thriller gegen die Polin Magdalena Frech wollte Angelique Kerber nur noch ins Bett. "Im Moment ist gar keine Kraft mehr da", gestand die Kielerin, die zwei Tage zuvor im Finale von Straßburg bereits mehr als drei Stunden auf dem Platz gestanden hatte. Missen wollte die deutsche Nummer eins die beiden besonderen Spiele aber nicht. Vielmehr sollen sie dafür sorgen, dass es für Kerber bei den French Open in Paris endlich einmal weit geht. Bislang ist das Erreichen des Viertelfinals im Stade Roland Garros ihre beste Platzierung.

Gegen Frech musste Kerber im dritten Satz sogar zwei Matchbälle abwehren. Nicht zum ersten Mal in einem Erstrundenspiel bei einem Grand-Slam-Turnier. Auch 2016 bei den Australian Open in Melbourne war sie zum Auftakt gegen die Japanerin Misaki Doi nur einen Punkt vom Ausscheiden entfernt - und gewann knapp zwei Wochen später den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere.

"Ich habe nach dem Spiel tatsächlich kurz daran gedacht", sagte Kerber am Montagabend. "Aber das soll jetzt nichts heißen, weil noch ein paar Matches zu spielen sind." Dafür braucht die 34-Jährige erst einmal wieder frische Beine, weshalb an diesem Dienstag vor allem Regeneration angesagt ist. "Ich habe morgen frei, das ist das Gute bei Grand-Slam-Turnieren. Und dann bin ich wieder ready."

+++ 23.05.2022: Titelverteidiger Djokovic bei French Open ohne Mühe weiter +++

Titelverteidiger Novak Djokovic hat bei den French Open leicht und locker die zweite Runde erreicht. Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste aus Serbien gewann am Montagabend in der ersten Night Session von Paris in diesem Jahr gegen den Japaner Yoshihito Nishioka mit 6:3, 6:1, 6:0. Einen Tag nach seinem 35. Geburtstag brauchte Djokovic nur 1:58 Stunden für seinen Erfolg. Zuvor hatte bereits Rafael Nadal beim 6:2, 6:2, 6:2 gegen den Australier Jordan Thompson sein Auftaktmatch im Schnelldurchgang gewonnen.

+++ 23.05.2022: Kerber bei French Open nach großem Kampf in Runde zwei +++

Angelique Kerber hat bei den French Open die zweite Runde erreicht. Nach großem Kampf setzte sich die deutsche Nummer eins am Montag in Paris gegen die Polin Magdalena Frech mit 2:6, 6:3, 7:5 durch. Zwei Tage nach ihrem Triumph beim Tennisturnier in Straßburg benötigte Kerber 2:28 Stunden für ihren Erfolg. Die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin musste sogar zwei Matchbälle abwehren, ehe sie das Weiterkommen im zweiten Versuch perfekt machte. Die 34-Jährige bekommt es jetzt mit der französischen Wildcard-Spielerin Elsa Jacquemot zu tun.

Vor Kerber hatte bereits Andrea Petkovic ihre Auftakthürde erfolgreich gemeistert. Die Darmstädterin gewann gegen die Französin Océane Dodin mit 6:4, 6:2 und spielt jetzt gegen Viktoria Asarenka aus Belarus.

+++ 23.05.2022: Rafael Nadal meistert Auftakthürde in Paris ohne Mühe +++

Rafael Nadal steht bei den French Open in der zweiten Runde. Der 13-malige Paris-Champion gewann am Montag gegen Jordan Thompson aus Australien ohne große Mühe mit 6:2, 6:2, 6:2. Nach 2:02 Stunden war die Partie auf dem Court Philippe Chatrier wieder vorbei. Von den Schmerzen am Fuß, die ihn vor eineinhalb Wochen in Rom noch so sehr beeinträchtigt hatten, war dieses Mal nicht viel zu sehen. "Ich bin sehr glücklich, dass ich in drei Sätzen weiter bin", sagte Nadal nach dem Spiel.

+++ 23.05.2022: Deutsches Tennis-Trio bei French Open in Paris im Einsatz +++

Zum Abschluss der ersten Runde ist bei den French Open am Dienstag ein deutsches Tennis-Trio im Einsatz. Bei den Damen kämpft Nachwuchshoffnung Nastasja Schunk gegen die Rumänin Simona Halep um den Einzug in die zweite Runde. Die 18 Jährige war als sogenannte Lucky Loserin ins Hauptfeld gerutscht. Bei den Herren trifft Oscar Otte auf den Spanier Roberto Carballes Baena. Peter Gojowczyk bekommt es mit Lorenzo Sonego aus Italien zu tun.

+++ 23.05.2022: Alexander Zverev bei French Open jetzt gegen Argentinier Baez +++ 

Alexander Zverev bekommt es bei den French Open in der zweiten Runde mit Sebastian Baez zu tun. Der Argentinier gewann sein Auftaktmatch in Paris am Montag gegen den Serben Dusan Lajovic mit 6:3, 3:6, 6:4, 6:3. Zverev hatte zuletzt vor rund zwei Wochen beim Turnier in Rom gegen den Weltranglisten-38. gespielt. Dort setzte sich die deutsche Nummer eins in der zweiten Runde nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 7:6 (8:6), 6:3 durch. In Paris war Zverev am Sonntag mit einem lockeren Dreisatzsieg gegen den Österreicher Sebastian Ofner ins Turnier gestartet.

+++ 23.05.2022: Erstrunden-Aus für Titelverteidigerin Krejcikova bei French Open +++

Titelverteidigerin Barbora Krejcikova ist bei den French Open überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 26 Jahre alte Tschechin verlor am Montag in Paris gegen die 19 Jahre alte Französin Diane Parry mit 6:1, 2:6, 3:6. Krejcikova hatte vor den French Open lange Zeit wegen einer Verletzung pausieren müssen, war aber rechtzeitig zum Sandplatz-Klassiker im Stade Roland Garros fit geworden. Im vergangenen Jahr hatte die Tschechin in Paris überraschend ihren ersten Grand-Slam-Titel gefeiert.

+++ 23.05.2022: Topfavoritin Iga Swiatek bei French Open mühelos in Runde 2 +++ 

Topfavoritin Iga Swiatek hat bei den French Open ohne Mühe die zweite Runde erreicht. Die 20 Jahre alte Polin gewann am Montag in Paris gegen Lessia Zurenko aus der Ukraine mit 6:2, 6:0 und feierte damit ihren 29. Sieg in Serie. Letztmals hat die Nummer eins der Welt im Februar in Dubai ein Spiel verloren. Gegen Zurenko unterstrich sie unter dem geschlossenen Dach auf dem Court Philippe Chatrier ihre absolute Ausnahmeform und benötigte nur 54 Minuten für ihren Erfolg.

+++ 23.05.2022: Andrea Petkovic bei French Open in Runde 2 +++

Andrea Petkovic hat bei den French Open als erste deutsche Tennisspielerin die zweite Runde erreicht. Die 34 Jahre alte Darmstädterin gewann am Montag in Paris gegen die Französin Océane Dodin klar mit 6:4, 6:2. Nach 1:29 Stunden verwandelte Petkovic ihren dritten Matchball. Die Fed-Cup-Spielerin trat von Beginn an druckvoll auf und agierte insgesamt deutlich weniger fehlerhaft als in den Wochen zuvor.

+++ 23.05.2022: Erstrunden-Aus für Naomi Osaka bei French Open +++

Die ehemalige Tennis-Weltranglisten-Erste Naomi Osaka ist bei den French Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 24 Jahre alte Japanerin verlor am Montag in Paris gegen Amanda Anisimova aus den USA mit 5:7, 4:6. Osaka hatte im vergangenen Jahr bei den French Open für Aufsehen gesorgt, weil sie sich wegen mentaler Probleme vor ihrem Zweitrunden-Spiel zurückgezogen hatte. Zuvor hatte sie Depressionen öffentlich gemacht und sich geweigert, mit den Medien zu sprechen. Zuletzt war Osaka immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden und hatte im Vorfeld der French Open mit Schmerzen an der Achillessehne zu kämpfen. 

+++ 23.05.2022: Nach Straßburg-Coup: Kerber peilt in Paris ersten Sieg seit 2018 an +++

Noch hat es keine deutsche Tennisspielerin bei den French Open in die zweite Runde geschafft. Das soll sich am Montag ändern. Mit der ersten Night Session des Turniers haben die Deutschen aber nichts zu tun.

Am Sonntag stand für Angelique Kerber Erholung an. Nach ihrem überraschenden Turniersieg in Straßburg im Tiebreak-Thriller gegen die Slowenin Kaja Juvan hieß es für Deutschlands immer noch beste Tennisspielerin, Kraft zu tanken für die French Open. Im Stade Roland Garros schied Kerber zuletzt dreimal in Serie in der ersten Runde aus. Nun soll es mit dem Schub von Straßburg endlich wieder einen Sieg in der französischen Hauptstadt geben.

"Ich will in Paris genauso gut spielen wie in Straßburg", sagte Kerber. An diesem Montag trifft sie in der ersten Runde auf die Polin Magdalena Frech. Dass ihre Partie erst als drittes Match nach 11.00 Uhr angesetzt ist, dürfte der Kielerin entgegenkommen. So bleiben ihr noch ein paar Stunden mehr zur Regeneration.

Andrea Petkovic ist am zweiten Tag der French Open dagegen direkt am Anfang gefordert. Die Darmstädterin bekommt es ab 11.00 Uhr mit der Französin Oceane Dodin zu tun. Petkovic hat bislang eine eher durchwachsene Saison erlebt. Von 14 Partien hat die Fed-Cup-Spielerin acht gewonnen und sechs verloren. Zuletzt war sie wieder einmal von einer Verletzung zurückgeworfen worden. Doch gegen Dodin ist Petkovic ein Weiterkommen durchaus zuzutrauen.

Außer den beiden deutschen Damen greifen am Montag auch einige Topstars ins Geschehen ein. So bestreitet Novak Djokovic die erste Night Session in diesem Jahr. Der serbische Weltranglisten-Erste trifft ab 21.00 Uhr auf den Japaner Yoshihito Nishioka. Auch Rafael Nadal hat seinen ersten Auftritt. Der 13-malige Paris-Champion spielt gegen Jordan Thompson aus Australien.

+++ 22.05.2022: Alexander Zverev bei French Open mühelos in Runde zwei +++

Alexander Zverev hat bei den French Open ohne jede Mühe die zweite Runde erreicht. Der Olympiasieger gewann am Sonntag in Paris sein Auftaktmatch gegen den Österreicher Sebastian Ofner klar mit 6:2, 6:4, 6:4 und wurde dabei zu keiner Zeit gefordert. Nach 1:49 Stunden verwandelte Zverev seinen vierten Matchball. Der 25-Jährige bekommt es jetzt mit dem Gewinner der Partie zwischen dem Argentinier Sebastian Baez und dem Serben Dusan Lajovic zu tun. Zverev ist der erste deutsche Tennisprofi, der in der französischen Hauptstadt die erste Runde überstanden hat.

+++ 22.05.2022: Tennisprofi Altmaier bei French Open gleich zum Auftakt raus +++

Daniel Altmaier ist bei den French Open als erster deutscher Tennisprofi in der Herren-Konkurrenz ausgeschieden. Die deutsche Nummer zwei verlor am Sonntag in Paris gegen den Spanier Jaume Munar mit 1:6, 3:6, 6:4, 3:6. Nach 2:55 Stunden musste sich Altmaier, der 2020 im Stade Roland Garros überraschend das Achtelfinale erreicht hatte, geschlagen geben. Zuvor waren bei den Damen bereits Tatjana Maria und Jule Niemeier gleich zum Auftakt gescheitert. Alexander Zverev trifft in seinem Erstrunden-Spiel am Sonntag noch auf den Österreicher Sebastian Ofner.

+++ 22.05.2022: Tennisspielerin Niemeier verpasst Überraschung bei French Open +++

Jule Niemeier hat eine Überraschung bei den French Open knapp verpasst. Die 22 Jahre alte Tennisspielerin aus Dortmund verlor am Sonntag in Paris bei ihrem Grand-Slam-Debüt gegen die Amerikanerin Sloane Stephens mit 7:5, 4:6, 2:6 und schied damit wie zuvor Tatjana Maria in der ersten Runde aus. Niemeier plagte sich im letzten Satz mit einer Oberschenkelverletzung und war dick bandagiert in ihren Bewegungen deutlich eingeschränkt.

Zuvor hatte die deutsche Nachwuchshoffnung gegen die frühere Paris-Finalistin eine starke Leistung gezeigt und die Amerikanerin am Rande eine Niederlage. Nach gewonnenem ersten Satz bestimmte Niemeier auch im zweiten Durchgang das Geschehen und hatte beim Stand von 4:3 sogar Breakbälle. Niemeier, die sich über die Qualifikation ins Hauptfeld spielte, konnte ihre Chancen aber nicht nutzen und gab den Durchgang ab. Danach war sie gegen Stephens chancenlos.

+++ 22.05.2022: Schmerzhaftes Erstrunden-Aus für Thiem bei French Open +++ 

Dominic Thiem hat bei den French Open eine ganz schmerzhafte Erstrunden-Niederlage erlitten. Der Paris-Finalist von 2018 und 2019 verlor am Sonntag gegen den Bolivianer Hugo Dellien sang- und klanglos mit 3:6, 2:6, 4:6 und wartet damit weiter auf seinen ersten Sieg seit seinem Comeback. Der 28 Jahre alte Österreicher war erst im März nach neunmonatiger Pause wegen einer Handgelenksverletzung auf die Tennis-Tour zurückgekehrt. Doch von seiner alten Form, in der er 2020 unter anderem die US Open im Finale gegen Alexander Zverev gewonnen hatte, ist Thiem derzeit meilenweit entfernt. Gegen Dellien kassierte er die siebte Niederlage in Serie.

+++ 22.05.2022: Deutsches Quartett zum Paris-Auftakt gefordert - Zverev Favorit +++

Angeführt von Olympiasieger Alexander Zverev startet ein deutsches Tennis-Quartett am Sonntag in die French Open. Zverev bekommt es in seinem Erstrundenspiel mit dem Qualifikanten Sebastian Ofner aus Österreich zu tun und geht als klarer Favorit in die Partie. Die Begegnung ist als drittes Spiel nach 11.00 Uhr auf dem Court Suzanne Lenglen angesetzt. Gleich um 11.00 Uhr sind Tatjana Maria gegen die Rumänin Sorana Cirstea, Jule Niemeier gegen Sloane Stephens aus den USA und Daniel Altmaier gegen den Spanier Jaume Munar im Einsatz. Insgesamt sind beim Sandplatz-Klassiker im Stade Roland Garros fünf deutsche Damen und vier deutsche Herren dabei

+++ 22.05.2022: Tatjana Maria bei French Open als erste Deutsche ausgeschieden +++ 

Tatjana Maria ist bei den French Open als erste deutsche Tennisspielerin ausgeschieden. Die 34-Jährige aus Bad Saulgau musste sich am Sonntag in Paris der an Nummer 26 gesetzten Sorana Cristea aus Rumänien klar mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. Dabei konnte Maria nur zu Beginn des zweiten Satzes, als sie auf 3:0 davon zog, an ihre zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Danach gab sie den Vorsprung aber schnell wieder her, nach nur 64 Minuten war das Sandplatz-Event im Stade Roland Garros für die zweifache Mutter bereits beendet. Insgesamt stehen fünf deutsche Damen beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres im Hauptfeld.

+++ 21.05.2022: Zverev bei French Open zunächst gegen Österreicher Ofner +++

Alexander Zverev bekommt es bei den French Open in Paris zum Auftakt mit dem Österreicher Sebastian Ofner zu tun. Die Nummer 218 der Welt hatte sich über die Qualifikation ins Hauptfeld des Sandplatz-Klassikers gekämpft. Die Partie im Stade Roland Garros findet bereits an diesem Sonntag und damit gleich am ersten Tag der Veranstaltung statt. Bei den Damen trifft Jule Niemeier auf Sloane Stephens aus den USA. Die 22 Jahre alte Dortmunderin hatte sich ebenfalls über die Qualifikation einen Platz im Hauptfeld gesichert.

+++ 20.05.2022: Deutsches Tennis-Trio verpasst Hauptfeld bei French Open +++

Am letzten Tag der Qualifikation haben sich keine weiteren deutschen Tennisprofis für das Hauptfeld der French Open qualifizieren können. Nastasja Schunk bei den Damen sowie Daniel Masur und Cedrik-Marcel Stebe bei den Herren kassierten am Freitag in der letzten Runde der Qualifikation jeweils Niederlagen. Somit schaffte nur Jule Niemeier beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison über die Qualifikation den Sprung ins Hauptfeld. Insgesamt sind in Paris nun aus deutscher Sicht vier Herren und vier Damen dabei. Die French Open beginnen am Sonntag.

+++ 20.05.2022: Zverev bei French Open gleich am Sonntag im Einsatz +++

Olympiasieger Alexander Zverev ist bei den French Open gleich zum Auftakt am Sonntag gefordert. Der 25-Jährige bekommt es in der ersten Runde mit einem Qualifikanten zu tun. Von den deutschen Tennisprofis spielen am ersten Tag des Sandplatz-Klassikers im Stade Roland Garros zudem Daniel Altmaier gegen den Spanier Jaume Munar und Tatjana Maria gegen die Rumänin Sorana Cristea.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa