02.05.2021, 17.56 Uhr

Formel 1 2021 - Ergebnisse aktuell: Hamilton gewinnt Rennen in Portugal vor Verstappen

Es wird spannend! Beim Großen Preis von Portugal versprechen Mick Schumacher, Lewis Hamilton und Co., die Rennstrecke von Portimão zum Brennen zu bringen. Wer sich beim Formel-1-Rennen am besten schlägt, erfahren Sie hier.

Die Formel 1 macht Station in Portimao. Alle Ergebnisse vom Großen Preis von Portugal hier. Bild: picture alliance/dpa/AP | Luca Bruno

Die Formel 1-Saison 2021 ist in vollem Gange. Vom 30.04. bis 02.05.2021 machen die Motorsportler im portugiesischen Portimão Station. Wie sich Mick Schumacher, Max Verstappen und Co. beim Großen Preis von Portugal schlagen und wer bei Trainings, Qualifyings und Rennen die Nase vorn hat, erfahren Sie hier.

Formel 1-Rennkalender: Großer Preis von Portugal in Portimão im Live-Stream und TV

Datum Grand-Prix-Station Start Durchgang Live-Stream + TV
30.04.2021 Großer Preis von Portugal in Portimão 12.30 Uhr 1. Freies Training Sky
30.04.2021 Großer Preis von Portugal in Portimão 16.00 Uhr 2. Freies Training Sky
01.05.2021 Großer Preis von Portugal in Portimão 13.00 Uhr 3. Freies Training Sky
01.05.2021 Großer Preis von Portugal in Portimão 16.00 Uhr Qualifying

Sky

Servus TV

02.05.2021 Großer Preis von Portugal in Portimão 16.00 Uhr Rennen Sky, RTL
Servus TV

SO sehen Sie den Großen Preis von Portugal im Live-Stream und TV.

Der Große Preis von Portimão in Portugal 2021: Alle Ergebnisse der Formel 1

Wie sich die Formel 1-Profis beim Grand Prix von Portugal in Portimão schlagen, erfahren Sie hier in unserem Ergebnis-Ticker.

+++ 02.05.2021: Alle Ergebnisse des Rennens in Portimão vom Sonntag +++

Lewis Hamilton gewinnt das Formel-1-Rennen in Portugal. Im Kampf um die Weltmeisterschaft bleibt es früh in der Saison spannend. Die deutschen Piloten haben auf der Jagd nach WM-Punkten keine Chance.

In der Windlotterie an der Algarve sind Sebastian Vettels Hoffnungen auf die Punkte-Premiere im Aston Martin brutal zerstoben. Beim zweiten Saisonsieg von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton in Portugal ging der Hesse trotz eines diesmal pannenfreien Rennens am Sonntag als 13. erneut leer aus. Mercedes-Star Hamilton baute in den Hügeln von Portimão mit dem 97. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere die Führung in der Gesamtwertung aus, Herausforderer Max Verstappen musste sich trotz einer starken Fahrt mit Rang zwei begnügen. Dritter wurde Valtteri Bottas, der seine Pole Position in dem wenig aufregenden Rennen nicht behaupten konnte.

Neuling Mick Schumacher brachte seinen unterlegenen Haas auch im dritten Saisonlauf ins Ziel, als 17. ließ er abermals Teamkollege Nikita Masepin hinter sich. Die WM indes wird weiter vom Zweikampf zwischen Hamilton und Verstappen geprägt, die wie schon in Bahrain und Imola den Sieg unter sich ausmachten. Der britische Titelverteidiger liegt vor der Weiterreise zum Spanien-Rennen am nächsten Sonntag mit 69 Punkten nun acht Zähler vor dem Niederländer.

Verstappen zeigte gleich zu Beginn das erste sehenswerte Manöver. Im Anschluss an eine Safety-Car-Phase, die nach dem Aus von Kimi Räikkönen im Alfa Romeo in Runde eins nötig war, raste der Youngster beim Re-Start aus dem Windschatten heraus an Hamilton vorbei. Vier Umläufe später revanchierte sich der Brite und war wieder Zweiter. An der Spitze hatte Polesetter Bottas erst freie Fahrt, denn Hamilton konnte nicht sofort einen Angriff starten. Am Samstag hatte Hamilton die 100. Pole Position seiner Karriere noch knapp verpasst und wurde Zweiter, die Spitze des Grand Prix übernahm er erstmals in Runde 20.

Hinter dem Trio Hamilton/Bottas/Verstappen konnte niemand mithalten. Vettel verlor Startplatz zehn in der 18. Runde an Ex-Teamkollege Daniel Ricciardo. Der Heppenheimer hatte sich nach 15 vergeblichen Versuchen in der Qualifikation an der Algarve erstmals wieder in die Top Ten gekämpft. Bei seinem dritten Einsatz im Aston Martin konnte sich Vettel allerdings nur mehr oder weniger gut verteidigen, zu Attacken reichte es im Renner des britischen Autobauers wieder nicht.

Vettel fuhr nach einem Drittel der Renndistanz als einer der Ersten zum Reifenwechsel an die Box, während es für Mick Schumacher im Duell mit Masepin in erster Linie darum ging, nicht Letzter zu werden. In seiner Rookie-Saison hielt der 22-Jährige den Russen zwar locker auf Abstand, war im Kampf um seinen ersten WM-Punkt und die anderen Rennställe aber ziemlich unterlegen. Immerhin: Schumacher fuhr zwar bis an den Williams von Nicholas Latifi heran und kam sogar vorbei.

Auf dem Kurs des Autódromo Internacional do Algarve beklagte Hamilton noch vor der Hälfte der zu absolvierenden Runden am Boxenfunk den hohen Reifenverschleiß. Auch der wie im Vorjahr rutschige Asphalt und extremer Wind bereiteten den Piloten einige Probleme. Trotzdem hielt Hamilton mit den schnellsten Zeiten souverän die Spitze, Bottas musste sich dahinter gegen Imola-Sieger Verstappen verteidigen.

30 Runden vor Schluss wechselte Verstappen als Erster des Trios an der Spitze von der mittleren auf die harte Reifenmischung - und wurde belohnt. Der Titelanwärter konnte Bottas kurz nach dessen Stopp düpieren und ging einmal mehr auf die Jagd nach Hamilton. Dies verlief jedoch nicht erfolgreich - auch wenn Red Bull taktierte. Der Mexikaner Sergio Perez musste mit seinem ersten Reifensatz auf Platz eins viel länger fahren als die Konkurrenz und sollte Hamilton nach dessen Stopp wohl aufhalten. Das klappte nicht und der Brite lag nach einem mühelosen Überholmanöver wieder ganz vorne.

Für Vettel gerieten die Punkte in der Schlussphase endgültig außer Reichweite und es wurde richtig bitter. Erst zog Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo noch am viermaligen Weltmeister vorbei, kurz darauf gelang das auch noch Stallrivale Lance Stroll aus Kanada. Zumindest Stroll konnte Vettel auf der letzten Runde noch abfangen, da war er aber schon von Ex-Dauerrivale Hamilton überrundet worden.

+++ 02.05.2021: Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen in Portugal vor Verstappen +++

Weltmeister Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Portugal gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot fuhr am Sonntag beim dritten Saisonlauf in Portimão seinen zweiten Erfolg in diesem Jahr ein. Der WM-Spitzenreiter verwies seinen Titelrivalen Max Verstappen im Red Bull auf Platz zwei, Dritter wurde der von der Pole Position gestartete Hamilton-Kollege Valtteri Bottas. Für Sebastian Vettel gab es auch im dritten Anlauf bei Aston Martin keine WM-Punkte, der Hesse belegte Platz 13. Neuling Mick Schumacher kam im unterlegenen Haas als 17. ins Ziel. Schon in einer Woche steht in Barcelona der nächste Grand Prix an.

+++ 02.05.2021: Darauf muss man beim Großen Preis von Portugal achten +++

In den Zweikampf zwischen Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton und Herausforderer Max Verstappen könnte sich am Sonntag in Portugal ein Dritter einmischen. Valtteri Bottas beginnt das dritte Saisonrennen in Portimão etwas unerwartet von der Pole Position, die beiden Titelfavoriten müssen sich am Start hinter dem finnischen Mercedes-Fahrer einordnen. «Hut ab vor Valtteri», sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

ATTACKE: Die Frage am Start ist, ob Bottas es besser macht als Hamilton zuletzt in Imola. Dort war Verstappen ebenfalls als Dritter ins Rennen gegangen, drückte sich aber schon nach wenigen Metern am Weltmeister vorbei und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr her. "Mal sehen, was wir ausrichten können. Wir werden Druck machen", versprach Red-Bull-Pilot Verstappen. Für Bottas steht einiges auf dem Spiel. Immer wieder hatte er in den vergangenen Rennen enttäuscht, seine Zukunft bei Mercedes ist unsicher. Seine Fahrt zur Pole Position beschrieb er daher als "schönes Gefühl".

LOTTERIE: Der unberechenbare Wind und der rutschige Asphalt dürften auch am Sonntag eine große Rolle spielen. "Das ist eine echte Herausforderung für jeden. Bei diesen Windböen kann man Pech haben und dann erwischt man die Kurven nicht", sagte Hamilton. Viele Fahrer beklagten Probleme mit den Reifen, die nicht genug hafteten. Ein schonender Umgang mit den Gummiwalzen und die richtige Boxenstrategie dürften daher erneut mitentscheidend werden.

TRENDWENDE: Sebastian Vettel fühlt sich endlich etwas wohler in seinem neuen Aston Martin. "Es hat ein bisschen Klick gemacht", sagte der 33-Jährige nach Platz zehn in der Qualifikation. Erstmals seit dem Grand Prix in Silverstone Anfang August des Vorjahres schaffte es der Hesse wieder in die Top Ten bei der Startplatzjagd. "Es war knifflig, aber ich war mit meiner Fahrt zufriedener", sagte Vettel. Die ersten WM-Punkte für seinen neuen Arbeitgeber könnten dem viermaligen Weltmeister weiteren Auftrieb geben.

EINGEWÖHNUNG: Mick Schumacher spürt vor seinem dritten Einsatz in der Formel 1 schon "große Fortschritte mit dem Team". Auch wenn sich der 22-Jährige im unterlegenen Haas mit Startplatz 19 begnügen musste, kommt er stetig besser im Auto zurecht. "Ich fühle mich besser gleich beim Einsteigen. Ich fühle mich wohler, mit dem Auto an die Grenze zu gehen", sagte der Neuling. "Massiv gelernt" habe er schon. Seine Hoffnungen für das Rennen bleiben aber bescheiden: die Zielankunft und 307 weitere Lern-Kilometer.

+++ 01.05.2021: Formel 1 in Portugal: Verstappen jagt Mercedes-Duo +++

Im dritten Formel-1-Saisonrennen bahnt sich am Sonntag (16.00 Uhr) in Portugal das nächste Duell zwischen den WM-Rivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen an. Der britische Titelverteidiger startet in Portimão im Mercedes als Zweiter, sein niederländischer Herausforderer beginnt den Grand Prix als Dritter. In der Gesamtwertung liegt Hamilton nur einen Punkt vor Verstappen, beide haben bislang je ein Rennen gewonnen. Die Pole Position an der Algarve hatte sich am Samstag etwas überraschend Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas gesichert.

Sebastian Vettel deutete mit Platz zehn in der Qualifikation einen Aufwärtstrend im Aston Martin an. Haas-Neuling Mick Schumacher belegte Rang 19.

+++ 01.05.2021: Bottas verhindert 100. Pole Position für Hamilton +++

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat sich die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Portugal gesichert. Der Finne verwies am Samstag in Portimão in der Qualifikation seinen Teamkollegen Lewis Hamilton mit sieben Tausendstelsekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Damit ließ der britische WM-Spitzenreiter an der Algarve die Chance auf die 100. Pole Position seiner Karriere in der Königsklasse ungenutzt. Dritter wurde Red-Bull-Fahrer Max Verstappen. Sebastian Vettel schaffte es nach zuletzt 15 vergeblichen Versuchen erstmals wieder in den finalen Durchgang der Qualifikation und steuerte seinen Aston Martin am Ende auf Rang zehn.

+++ 01.05.2021: Mick Schumacher auf Platz 19 in Portugal-Qualifikation +++

Formel-1-Neuling Mick Schumacher hat die Qualifikation zum Großen Preis von Portugal als 19. beendet. Im unterlegenen Haas-Rennwagen kam der 22-Jährige am Samstag in Portimão bei windigen Bedingungen nicht über den vorletzten Platz hinaus. Damit war der Sohn von Michael Schumacher aber erneut schneller als sein russischer Teamkollege Nikita Masepin. Überraschend schied auch der Australier Daniel Ricciardo im McLaren als 16. schon im ersten Durchgang der Startplatzjagd für den dritten Saisonlauf am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) aus.

+++ 01.05.2021: Verstappen fährt Bestzeit im Abschlusstraining von Portugal +++

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat sich im letzten Training der Formel 1 in Portugal die Bestzeit gesichert. Der Niederländer war am Samstag in Portimão 0,236 Sekunden schneller als WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes. Dritter wurde Hamiltons Teamgefährte Valtteri Bottas. Für die Qualifikation am Nachmittag (16.00 Uhr/Sky) deutet sich damit erneut ein enges Duell zwischen dem WM-Zweiten Verstappen, der zuletzt das Rennen in Imola gewonnen hatte, und Titelverteidiger Hamilton an. Der Brite peilt dann seine 100. Pole Position in der Formel 1 an.

Erneut große Mühe mit seinem Aston Martin hatte Sebastian Vettel. Der 33-Jährige kam bei windigen und rutschigen Bedingungen auf dem Autódromo Internacional do Algarve nicht über Platz 18 hinaus. "Er lernt immer noch. Das Auto hat ein ganz anderes Konzept als das, was er bisher gefahren ist. Er braucht mehr Zeit im Auto", hatte Teamchef Otmar Szafnauer vor der abschließenden Übungseinheit bei Sky gesagt.

Vettel war damit auch langsamer als Neuling Mick Schumacher. Der 22-Jährige steuerte seinen Haas auf Rang 15.

+++ 01.05.2021:Portugal-Quali: Hamilton steuert 100. Pole Position an +++

Wie schon im Vorjahr könnte Weltmeister Lewis Hamilton auch diesmal in Portugal wieder etwas Formel-1-Geschichte schreiben. Dem Mercedes-Piloten winkt am Samstag (16.00 Uhr/Sky) in der Qualifikation die 100. Pole Position seiner Karriere - eine echte Fabelmarke. Rekordhalter in dieser Kategorie ist der 36 Jahre alte Brite schon eine Weile, auf Platz zwei liegt Michael Schumacher mit 68 Pole Positions.

An Portimão hat Hamilton gute Erinnerungen. Bei der Formel-1-Premiere der Strecke im vergangenen Oktober holte sich der Superstar seinen 92. Grand-Prix-Sieg und übertraf Schumachers scheinbar uneinholbare Bestmarke. Bald darauf hatte Hamilton auch seinen siebten WM-Titel sicher, dem er in dieser Saison Nummer acht folgen lassen will.

Doch auch wenn er vor dem dritten Rennen die Gesamtwertung anführt, sieht es vorerst nicht nach einer weiteren Alleinfahrt an der Spitze aus. Imola-Sieger Max Verstappen jagt Hamilton, auch im Training an der Algarve am Freitag war der Red-Bull-Fahrer als Zweiter nah dran. "Wir können definitiv noch etwas Zeit aus dem Auto herausholen und uns weiter verbessern. Aber ich bin mir sicher, dass das bei Red Bull genauso der Fall ist", sagte Hamilton.

Verstappen beklagte indes die schwierigen Bedingungen. "Es ist super rutschig. Ich weiß, das ist für alle das Gleiche, aber es macht nicht wirklich Spaß zu fahren", sagte der 23 Jahre alte Niederländer.

Ähnliches vermeldete Sebastian Vettel, der nach einem weiteren ernüchternden Tag im Aston Martin wohl auch in Portugal nicht auf einen vorderen Platz hoffen kann. "Jede Runde ist wichtig, um das Auto zu verstehen und Verbesserungen zu machen, in der Hinsicht war es positiv", sagte der 33-Jährige nach den ersten Übungseinheiten. 15 Mal nacheinander hat der Hesse zuletzt in der Qualifikation den finalen Durchgang verpasst. In Portimão droht eine Fortsetzung dieser schwarzen Serie.

+++ 30.04.2021: Hamilton im zweiten Formel-1-Training von Portugal vorn +++

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im zweiten Training zum Formel-1-Rennen in Portugal zur Bestzeit gerast. Der britische Mercedes-Pilot war am Freitag in Portimão 0,143 Sekunden schneller als sein niederländischer Rivale Max Verstappen im Red Bull. Platz drei belegte der Finne Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Vor dem dritten Saisonlauf am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) liegt Hamilton in der Gesamtwertung nur einen Punkt vor Verstappen, beide haben je ein Rennen gewonnen. Für Sebastian Vettel reichte es im Aston Martin im zweiten Training nur zu Platz 15. Haas-Neuling Mick Schumacher belegte Platz 18.

+++ 30.04.2021: Bottas Schnellster im ersten Formel-1-Training in Portugal +++

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas ist im ersten Training der Formel 1 in Portugal die schnellste Runde gefahren. Der Finne verwies am Freitag in Portimão Max Verstappen im Red Bull mit 0,025 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritter wurde Verstappens Teamkollege Sergio Perez. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton beendete die Übungseinheit im zweiten Mercedes als Fünfter. Erneut viel Mühe hatte Sebastian Vettel, der im Aston Martin nicht über Rang 16 hinaus kam. Haas-Neuling Mick Schumacher belegte Platz 18.

Vor dem dritten Saisonrennen am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) führt Titelverteidiger Hamilton die Gesamtwertung mit nur einem Punkt Vorsprung vor Verstappen an. Wegen der Probleme bei Mercedes in den ersten beiden WM-Läufen brachte das Team eine Reihe neuer Bauteile für das Auto mit an die Algarve. Dennoch beklagte Hamilton auf der schwierigen Strecke zunächst einen "ziemlich unfahrbaren" Silberpfeil. Auch Verstappen schimpfte mehrfach am Boxenfunk über die Reifen und das Fahrverhalten seines Red Bull.

Einen etwas peinlichen Moment erlebte Vettel. Mitten im Training steuerte er plötzlich anstatt seiner Crew von Aston Martin die Garage von McLaren an. "Tut mir leid, das musste ja irgendwann passieren. Ich habe mich schon gewundert, warum niemand da war", funkte der 33-Jährige amüsiert an seinen neuen Arbeitgeber. Nach zwei frustrierenden Rennen wartet der Hesse noch auf seine ersten Punkte für Aston Martin. Im Auftakttraining wurden ihm mehrere Rundenzeiten wegen Regelverstößen gestrichen.

Schon gelesen?Großer Preis von Portimao: So sehen Sie die Trainings und Qualifyings live

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser