31.01.2021, 19.07 Uhr

Handball-WM 2021 Finale im Stream + TV: Dänemark erneut Handball-Weltmeister - Final-Sieg gegen Schweden

Die Handball-WM ist auf der Zielgeraden-. Am Sonntag kämpfen Dänemark und Schweden um den Titel. Wie auch Sie die Final-Partie sowie das Spiel um Platz 3 live im deutschen Fernsehen oder via Live-Stream verfolgen können, das erfahren Sie hier. Außerdem: Alle Ergebnisse aus Ägypten auf einen Blick.

Alle Infos zur Handball-WM 2021. Bild: Adobe Stock/Dziurek

Im Endspiel der Handball-Weltmeisterschaft stehen sich am Sonntag (17.30 Uhr/Eurosport) Titelverteidiger Dänemark und der viermalige Gold-Gewinner Schweden gegenüber. Beide Teams setzen dabei auf etliche Profis aus der Bundesliga. In den Aufgeboten der Finalisten stehen insgesamt 20 Spieler, die bei deutschen Erstligisten ihr Geld verdienen. Olympiasieger Dänemark triumphierte schon vor zwei Jahren bei der Endrunde im eigenen Land, Rekord-Europameister Schweden wartet seit 22 Jahren auf den fünften WM-Titel.

Handball-WM im TV und Live-Stream: So sehen Sie die Final-Partie und das Spiel um Platz 3 live

Deutschland musste von der Handball-WM in Ägypten nach der Hauptrunde abreisen, vor der K.O.-Phase endet somit auch die Begleitung der Weltmeisterschaft mit Livespielen im frei empfangbaren Fernsehen bei ARD und ZDF. Neben Sportdeutschland.TV, das alle Begegnungen der WM zum Paketpreis von 10 Euro im Livestream anbietet, gibt es aber auch aus dem Halbfinale sowie vom Endspiel Livebilder im Free-TV. Der Sender Eurosport 1 hat sich die Rechte an den kommenden Partien der Handball-WM gesichert, auch DAZN zeigt die Halbfinals und das Endspiel im Live-Stream. Eurosport strahlt das Finale aus.

Am Sonntag (31.01.2021) stehen sichTitelverteidiger Dänemark und der viermalige Gold-Gewinner Schweden um (17.30 Uhr) gegenüber. Zuvor kämpfen Spanien und Frank im Spiel um Platz 3 (14.30 Uhr) gegeneinander.

Spiel um Platz 3 der Handball-WM 2021 in Ägypten

Sonntag, 31. Januar (14.30 Uhr, Kairo) –Spanien - Frankreich

Finale der Handball-WM 2021 in Ägypten

Sonntag, 31. Januar (17.30 Uhr, Kairo) –Schweden – Dänemark

Ergebnisse von Spiel um Platz 3 und Finale am 31.01.2021 der Handball-WM in Ägypten

Partie Ergebnis
Spanien – Frankreich  35:29
Schweden – Dänemark  24:26

Die Ergebnisse vom Finale der Handball-WM 2021 finden Sie im Anschluss an die Partien hier bei news.de.

Ergebnisse der Halbfinal-Spiele am 29.01.2021

Partie Ergebnis
Schweden – Frankreich 32:26
Dänemark – Spanien 35:33

+++ Dänemark erneut Handball-Weltmeister - Final-Sieg gegen Schweden +++

Dänemarks Handballer haben ihren Titel bei der Weltmeisterschaft in Ägypten erfolgreich verteidigt. Im skandinavischen Finale setzten sich die Dänen am Sonntag in Kairo mit 26:24 (13:13) gegen Schweden durch. Zwei Jahre nach dem Triumph im eigenen Land machte die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Trainers Nikolaj Jacobsen damit den zweiten WM-Titel in der Verbandsgeschichte perfekt. Zudem gewannen die Dänen ihre 19. WM-Partie nacheinander, was nie zuvor einer anderen Mannschaft gelungen war. 

Neben dem erneut starken Torhüter Niklas Landin (THW Kiel) hatte Superstar Mikkel Hansen mit sieben Treffern großen Anteil am Erfolg der Dänen. Bei den Schweden, die beim Olympia-Qualifikationsturnier Anfang März in Berlin auf die deutsche Mannschaft treffen, war Hampus Wanne von der SG Flensburg-Handewitt mit fünf Toren am erfolgreichsten.

+++ Spanien gewinnt Spiel um Platz drei bei Handball-WM +++

Spaniens Handballer haben sich bei der Weltmeisterschaft in Ägypten die Bronzemedaille gesichert. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich der Europameister am Sonntag in Kairo mit 35:29 (16:13) gegen Frankreich durch. Bester Werfer der Spanier war Alex Dujshebaev mit acht Toren. Für die Franzosen war Hugo Descat mit sieben Treffern am erfolgreichsten.

+++ Dänemark folgt Schweden ins Finale der Handball-WM +++

Titelverteidiger Dänemark und Rekord-Europameister Schweden spielen bei der Handball-Weltmeisterschaft um Gold. Nachdem sich Schweden im ersten Halbfinale durch ein 32:26 (16:13) gegen Frankreich erstmals seit 20 Jahren wieder für das Endspiel qualifiziert hatte, machten die Dänen dank eines 35:33 (18:16)-Sieges gegen Europameister Spanien das Skandinavien-Duell am Sonntag in Kairo perfekt. Bester Werfer für das Team des ehemaligen Bundesligatrainers Nikolaj Jacobsen war Superstar Mikkel Hansen mit zwölf Toren.

+++ Schwedens Handballer erstmals seit 20 Jahren wieder im WM-Finale +++

Rekord-Europameister Schweden steht erstmals seit 20 Jahren wieder im Endspiel der Handball-Weltmeisterschaft und darf weiter auf den fünften Titelgewinn hoffen. Die Skandinavier setzten sich im Halbfinale am Freitag in Kairo gegen den sechsmaligen Titelträger und Rekord-Champion Frankreich mit 32:26 (16:13) durch.

Bester Werfer beim Sieger war Linksaußen Hampus Wanne vom deutschen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt mit elf Toren. Gegner im Endspiel am Sonntag ist der Gewinner des zweiten Vorschlussrundenduells zwischen Titelverteidiger Dänemark und Europameister Spanien. Letztmals WM-Gold gewann Schweden 1999 - auch damals fand die Endrunde in Ägypten statt.

Das Drei-Kronen-Team bestimmte von Beginn an den Rhythmus des Spiels unter der umsichtigen Leitung der deutschen Schiedsrichter Robert Schulze und Tobias Tönnies. In der ersten Halbzeit lagen die Skandinavier nur einmal beim 6:7 (14.) zurück, korrigierten das innerhalb von fünf Minuten aber umgehend mit einem 4:0-Lauf zum 10:7. Die Franzosen, die auf den verletzten Luka Karabatic verzichten mussten, hatten in der Abwehr oft Probleme mit ihren schnellen und wendigen Gegenspielern und scheiterten im Angriff immer wieder am erneut glänzend aufgelegten Schweden-Torwart Andreas Palicka. Der 34-Jährige vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen sorgte mit seinen Paraden dafür, dass der EM-Zweite von 2018 zur Pause mit drei Toren vorne lag und nach dem Wechsel nicht mehr in Bedrängnis geriet.

Ergebnisse der Viertelfinal-Spiele am 27.01.2021

Partie Ergebnis
Dänemark – Ägypten 39:38
Schweden – Katar 35:23
Spanien – Norwegen 31:26
Frankreich – Ungarn 35:32

+++ Spanien und Schweden folgen Dänemark ins WM-Halbfinale +++

Europameister Spanien hat nach einem eindrucksvollen 31:26 (21:15)-Sieg gegen Norwegen das Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft erreicht. Der Champion von 2005 und 2013 trifft in der Vorschlussrunde am Freitag auf Titelverteidiger Dänemark, der sich zuvor im ersten Viertelfinale gegen Gastgeber Ägypten mit 4:3 im Siebenmeterwerfen durchsetzte. Nach zweimaliger Verlängerung hatte es 35:35 gestanden. Auch Rekord-Europameister Schweden spielt nach einem 35:23 (14:10) gegen Katar um die Medaillen.

+++ Dänemarks Handballer zittern sich ins WM-Halbfinale +++

Titelverteidiger Dänemark hat sich in einem irren Handball-Krimi gegen Gastgeber Ägypten ins WM-Halbfinale gezittert. Das Team um Superstar Mikkel Hansen, der fast zur tragischen Figur wurde, gewann am Mittwoch in Kairo mit 4:3 im Siebenmeterwerfen. Nach zweimaliger Verlängerung hatte es 35:35 gestanden. Dänemark darf damit weiter auf das zweite WM-Gold nach 2019 hoffen. Gegner in der Vorschlussrunde ist der Gewinner des Duells zwischen Europameister Spanien und Norwegen.

In einer dramatischen Partie hatten die Dänen den Sieg schon zuvor zweimal dicht vor Augen. Zunächst in der regulären Spielzeit, als sie 22 Sekunden vor Schluss nach einem Wechselfehler des WM-Gastgebers in Ballbesitz und Überzahl waren. Doch das Team von Weltmeister-Trainer Nikolaj Jacobsen vergab diese Chance genauso wie in der ersten Verlängerung.

Ausgerechnet Hansen, mit zehn Toren bester Werfer, verursachte in letzter Sekunde mit einer Unsportlichkeit einen Siebenmeter und kassierte dafür auch noch die Rote Karte. Gleiches passierte dann den Ägyptern in der zweiten Verlängerung, wodurch der Wahnsinn von der Siebenmeterlinie weiter ging. Im Nervenduell avancierte Dänemarks Torwart Niklas Landin vom deutschen Rekordmeister THW Kiel mit zwei gehaltenen Würfen zum Matchwinner für den Favoriten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/news.de

Themen: